Mai 2016: BMW Group feiert Absatz-Rekord, 330e gibt Gas

News | 10.06.2016 von 1
BMW-330e-Plug-in-Hybrid-3er-2016-04

BMW Group Absatz im Mai 2016: BMW und MINI konnten ihre Verkaufszahlen auf neue Bestwerte steigern und nehmen auch für das Gesamtjahr Rekorde ins Visier.

Die BMW Group konnte ihren weltweiten Absatz im Mai 2016 erneut steigern und liegt damit auf Kurs zu einem weiteren Rekordjahr. Mit 198.354 Einheiten wurden nicht nur 5,3 Prozent mehr Fahrzeuge als im Vorjahresmonat verkauft, sondern auch ein neuer Mai-Bestwert für die 100-jährige Unternehmensgeschichte aufgestellt. Getrübt wird die positive Nachricht vom Umstand, dass Rivale Mercedes auch im Mai stärker zulegen und damit den Vorsprung im bisherigen Jahresverlauf vergrößern konnte.

Den größten Anteil am Erfolg der Bayern hat wie üblich die Kernmarke BMW, die ihre weltweiten Verkaufszahlen um 5,6 Prozent auf 168.129 Fahrzeuge steigern konnte. Noch etwas moderater fällt das Wachstum bei MINI aus, die Engländer konnten ihre Verkaufszahlen im Mai 2016 um 3,6 Prozent auf 29.864 Einheiten steigern und profitierten dabei nur mäßig von jungen Modellen wie dem MINI Clubman und dem neuen MINI Cabrio F57. Eine sanfte Steigerung kann neben BMW und MINI auch BMW Motorrad vermelden, die Zweirad-Sparte kam bei einem Wachstum von 1,2 Prozent auf 15.180 verkaufte Einheiten.

BMW-330e-Plug-in-Hybrid-3er-2016-14

Seit Beginn des Jahres 2016 konnten weltweit 935.288 Fahrzeuge der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce verkauft werden – 5,0 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die 797.457 verkauften Einheiten der Kernmarke BMW entsprechen ebenfalls einer Steigerung um 5,0 Prozent.

Als stärkste Wachstumstreiber präsentieren sich seit Jahresbeginn die vom neuen BMW X1 befeuerten X-Modelle. Das Kompakt-SUV wurde allein im Mai 13.884 Mal verkauft und lag damit 47,8 Prozent über dem Vorjahresmonat. Deutlich zulegen konnte auch der BMW X4, der auf 4.947 Einheiten und ein Wachstum von 13,0 Prozent kommt. Die Verkaufszahlen der BMW 2er-Reihe kletterten um 47,6 Prozent auf 16.823 Einheiten, der 7er liegt bei 4.539 verkauften Fahrzeugen 32,4 Prozent über dem Vorjahresmonat. Einen starken Auftakt feiert der Plug-in-Hybrid BMW 330e iPerformance, der in den Niederladen für rund ein Viertel aller verkauften 3er steht, in Großbritannien war fast jeder achte verkaufte 3er ein 330e.

Regional betrachtet dürfen sich die Verantwortlichen der BMW Group über ein deutliches Wachstum in Europa und Asien freuen. Auf dem Heimatkontinent konnten die Verkäufe im Mai 2016 um 11,9 Prozent auf 91.347 Einheiten gesteigert werden, in Asien konnte der Vorjahresmonat mit 58.725 Einheiten um 6,3 Prozent übertroffen werden. In Amerika lag der Absatz der BMW Group mit insgesamt 42.066 Einheiten 7,9 Prozent unter dem Vorjahreszeitraum.

Dr. Ian Robertson (Mitglied des Vorstands der BMW AG, zuständig für Vertrieb und Marketing BMW): “Unser Absatz legt im Einklang mit unseren Erwartungen weiterhin kontinuierlich zu. Unser Ziel ist ein profitables Absatzwachstum – und das erreichen wir dank unserer attraktiven Modellpalette.”

BMW-Group-Absatz-Mai-2016-weltweit-Verkaufszahlen

Find us on Facebook

Tipp senden