BMW 2002 Hommage 2016: Wenn aus Chrom Carbon wird

Concept Cars, Videos | 20.05.2016 von 9
BMW-2002-Hommage-2016-Concorso-d-Eleganza-Villa-d-Este-01

Zum Concorso d’Eleganza Villa d’Este 2016 präsentiert sich mit dem BMW 2002 Hommage ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk für einen echten Klassiker.

Ein eng geschlungener Bergpass, irgendwo in Norditalien. Baufällige Betontunnel, scharfkantige Felsen und zwei mal BMW 2002. Der eine feiert in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag. Und der andere feiert als Hommage Car auf dem legendären Concorso d’Eleganza Villa d’Este 2016 am Comer See seine Weltpremiere. “Vor genau 50 Jahren begann mit der 02er Reihe eine Ära des Erfolgs für BMW. Dieses kompakte Coupé ist eines der Fahrzeuge, das die Marke zu dem gemacht hat, was sie heute ist,” erklärt der Leiter BMW Group Design, Adrian van Hooydonk.

Klar, dass der Münchner Weltkonzern solch ein Jubiläum nicht einfach unter den Tisch fallen lässt. Stattdessen führen die BMW Designer ihre schon länger etablierte Tradition der “Hommage Cars” fort und präsentieren mit dem BMW 2002 Hommage eine Sportwagenstudie, die die Ausstrahlung des Klassikers 2002 turbo mit einem Blick in die Zukunft des Autobaus verbinden soll. “Das Topmodell 2002 war das erste Serien-Fahrzeug mit Turbo-Technologie überhaupt in Europa und machte das Coupé zu einem echten Sportwagen,” so van Hooydonk weiter.

BMW-2002-Hommage-2016-Concorso-d-Eleganza-Villa-d-Este-03

BMW 2002 Hommage: Retro-Look zum 50. Geburtstag

Flach und kompakt liegt die Karosserie des BMW 2002 Hommage auf der Straße. Knappe Überhänge an Front und Heck, ein langer Radstand und weit ausgestellte Radhäuser, ganz wie bei der homologierten Rennversion des 2002 turbo, zitieren das historische Vorbild und sorgen in Verbindung mit den aufwändig gefrästen 20-Zöllern für einen zeitgemäß sportlichen Auftritt.

Sorgsam haben die Designer ausgewählte Details des seinerzeit mit 170 PS hochmotorisierten 2002 turbo neu interpretiert und auf die Studie übertragen. So findet sich etwa das typische, umlaufende Chromband der 02er-Reihe auch am BMW 2002 Hommage – nur eben in einer zeitgemäßen, leicht keilförmig ansteigenden Variante aus Carbon. Tückisch blickt das Concept Car dazu aus zwei klassischen, golden hinterlegten Einzelscheinwerfern auf die Straße und macht mit seinem spiegelverkehrten “turbo”Schriftzug an der ausladenden Spoilerlippe schon im Rückspiegel auf sich aufmerksam.

Der eigens gemixte Farbton Space Race Metal erinnert nach Bekunden der Entwickler an flüssiges Metall und changiert zwischen lichten Blau- und Grautönen. Während der untere Teil der Karosserie hochglänzend lackiert ist, soll – ganz wie bei alten Rennwagen – matter Lack auf Dach, Motorhaube und Heckdeckel störende Reflexionen durch Sonnenstrahlen verhindern.

Ein schönes Beispiel für die durchdachten Details, mit denen die Designer Tradition und Moderne zu verbinden suchen, gibt auch die Neuinterpretation der Doppel-Niere beim BMW 2002 Hommage. Einerseits breit und plastisch im Stil aktueller Serienmodelle gehalten, werden die beiden Lufteinlässe nun wieder als zusammenhängendes Element realisiert – ganz wie beim historischen Vorbild.

Zur Technik unter der schönen Karosserie äußern sich die Entwickler bislang, wie üblich, nicht, die Proportionen und auch die vierflutige Abgasanlage lassen jedoch auf eine recht seriennahe M2-Basis schließen. Eine realistische Chance auf Massenproduktion hat das Hommage Car ohnehin nicht. Sehen wir es also einfach als gelungenes Geburtstagsgeschenk – an alle Fans und an den BMW 2002 turbo. Denn was kann man schon schöneres schenken als ein echtes Unikat?

Jonas Eling

Find us on Facebook

Tipp senden