RETTmobil 2016: BMW 2er Gran Tourer, i3 & Co. für Einsatzkräfte

BMW 2er Tourer, BMW i3 | 10.05.2016 von 2
Notarzt-BMW-i3-Rettungsdienst-RettMobil-2016-01

Ganz im Dienst der Sicherheit präsentiert sich BMW auf der RETTmobil 2016 in Fulda. Die Münchner zeigen Einsatzfahrzeuge für Polizei, Notarzt, Feuerwehr und sonstige Rettungsdienste …

Ganz im Dienst der Sicherheit präsentiert sich BMW auf der RETTmobil 2016 in Fulda. Die Münchner zeigen Einsatzfahrzeuge für Polizei, Notarzt, Feuerwehr und sonstige Rettungsdienste und können dabei nicht nur auf eine breite Modellpalette mit vielen geeigneten Basisfahrzeugen, sondern auch auf mehrere Jahrzehnte Erfahrung in Entwicklung und Herstellung von Einsatzfahrzeugen bauen.

Neu im Programm ist der BMW 2er Gran Tourer, der sich mit viel Platz auf relativ wenig Raum für zahlreiche Aufgaben qualifiziert. Auf der RETTmobil 2016 wird der Van als Notarzt-Einsatzfahrzeug präsentiert und trägt neben einer entsprechenden Folierung, einer Signalanlage auf dem Dach und diversen LED-Blitzern auch eine besonders leistungsfähige Funkanlage, zusätzliche Batterien für den höheren Stromverbrauch bei ausgeschaltetem Motor am Einsatzort sowie einige Vorbereitungen für den sicheren Transport der Ausrüstung.

Notarzt-BMW-2er-Active-Tourer-F45-220d-RettMobil-2016-10

Ein beliebtes Modell bei Einsatzkräften in aller Welt ist auch der BMW X3, der sich auf der RETTmobil 2016 mit M Sportpaket und im Feuerwehr-Look zeigt. Auch wenn die 20 Zoll großen Leichtmetallräder im Einsatz keine Rolle spielen, tragen sie zum insgesamt eleganten und modernen Erscheinungsbild des Kommandowagens bei. Auch beim Feuerwehr-X3 kommen eine leistungsstarke Signalanlage auf dem Dach, zusätzliche LED-Blitzer und eine leistungsfähige Funkanlage zum Einsatz. Ein stabiles Stahltrenngitter sorgt dafür, dass die Ausrüstung selbst im Fall eines Unfalls an ihrem Platz bleibt.

Als Beispiel für urbane Einsatzfahrzeuge mit besonders ökologischem Profil wird auch der BMW i3 mit Elektroantrieb und Range Extender auf der RETTmobil 2016 präsentiert. Der Rettungsdienst-i3 verfügt über die Einsatzfahrzeug-typische Zusatzausstattung und ist längst mehr als ein Showcar geworden: Einsatz- und Rettungskräfte in Bayern, Mailand, Los Angeles und London haben das Elektroauto bereits in ihre Flotte aufgenommen.

Abgerundet wird der BMW-Auftritt in Fulda mit einer BMW R 1200 RT, die zum Einsatz-Motorrad für den Notarzt umgerüstet wurde. Gerade in Ballungsräumen mit hohem Verkehrsaufkommen können Zweiräder die Anfahrtszeit zum Ort des Geschehens erheblich verkürzen und so im Zweifel entscheidende Vorteile bieten. Spezielle seitliche Behördenkoffer erlauben den Transport wichtiger medizinischer Ausrüstung und tragen so dazu bei, dass die Retter schnellstmöglich bei Hilfsbedürftigen ankommen können.

Find us on Facebook

Tipp senden