Video-Vergleich: BMW M2 F87 gegen Ford Focus RS 2016

BMW M2, Videos | 9.05.2016 von 1
BMW-M2-vs-Ford-Focus-RS-2016-Vergleich-02

Das BMW M2 Coupé und der neue Ford Focus RS gehören zu den spannendsten Kompaktsportlern 2016. Im direkten Vergleich werden die völlig unterschiedlichen Ansätze deutlich, dennoch …

Das BMW M2 Coupé und der neue Ford Focus RS gehören zu den spannendsten Kompaktsportlern 2016. Im direkten Vergleich werden die völlig unterschiedlichen Ansätze deutlich, dennoch stehen beide für das Streben nach maximalem Fahrspaß zu einem bezahlbaren Preis. Beim Preis hat der Ford Focus RS die Nase allerdings eindeutig vorn, in Deutschland ist er mit einem Grundpreis von 40.000 Euro über 16.000 Euro günstiger als der BMW M2 F87.

Dennoch bietet er ein vielversprechendes Technik-Paket, das vor allem von einem speziell abgestimmten Allradantrieb lebt. Während die meisten Kompaktsportler mit quer montiertem Frontmotor auf ein ähnliches Allrad-System wie ihre schwächeren Basismodelle setzen und damit so manchen Sportfahrer enttäuschen, wurde für den Ford Focus RS ein völlig neuer Allradantrieb mit extrem hecklastiger Kraftverteilung entwickelt. Unterm Strich verspricht Ford ein Fahrverhalten, das eher an einen traktionsstarken Hecktriebler als an einen halbherzig modifizierten Fronttriebler erinnert.

BMW-M2-vs-Ford-Focus-RS-2016-Vergleich

Video-Vergleich: BMW M2 gegen Ford Focus RS 2016

Der BMW M2 hat eine derart starke und aus Herstellersicht natürlich auch kostenintensive Abgrenzung von den schwächeren Modellen nicht nötig. Ganz im Sinne der Tradition hat sich die BMW M GmbH auch bei ihrem neuen Einstiegssportler für Hinterradantrieb entschieden und kann so auf zahlreiche Fahrwerks-Komponenten der größeren Brüder M3 und M4 zurückgreifen. Auch Bremse und Lenkung stammen aus den Mittelklasse-Sportlern und wurden lediglich für den Einsatz im M2 neu abgestimmt.

Völlig anders als bei allen übrigen Kompaktsportlern ist aber nicht nur das Antriebskonzept des BMW M2 Coupé, auch beim Blick unter die Motorhaube geht der Bayer seinen eigenen Weg. Während die Konkurrenz auf weit vorn und quer montierte Triebwerke setzt und das Werk folglich mit einer frontlastigen Gewichtsverteilung verlässt, setzt der M2 auf einen weit hinten und längs montierten Reihensechszylinder. Er ist so nicht nur etwas leichter als der Ford Focus RS, sein Gewicht verteilt sich auch perfekt ausgeglichen auf beide Achsen.

Die britische Auto Express hat die beiden Kompaktsportler mit ihren unterschiedlichen Konzepten nun zum direkten Vergleich auf die Rennstrecke gebeten. In Wales mussten sich Ford Focus RS und BMW M2 dem Kampf gegen die Uhr stellen und auf dem relativ kleinen und nicht unbedingt für andere Rennstrecken repräsentativen Landow Circuit gegeneinander antreten:

 

(Direkt-Link zum Video für Mobile-User)

Find us on Facebook

Tipp senden