BMW Quadturbo-Diesel: Neuer 750d mit 400 PS bestätigt

News | 1.05.2016 von 34
BMW-Quadturbo-Diesel-750d-2016

Der neue BMW Quadturbo-Diesel wurde auf dem Wiener Motorensymposium 2016 offiziell bestätigt. Der B57 mit vier Turboladern debütiert im neuen 750d.

Vor über neun Monaten berichteten wir erstmals über den neuen BMW Quadturbo-Diesel, nun wurde das Kraftpaket auf dem Wiener Motorensymposium 2016 offiziell vorgestellt. Eine Pressemitteilung aus München gibt es zwar noch nicht, aber auf krone.at findet sich ein Bericht rund um den Vortrag von fünf Experten des BMW-Werks Steyr. Die Eckdaten entsprechen dabei unserem Bericht aus dem Sommer letzten Jahres, haben aber seither nichts von ihrem Faszinationspotenzial verloren.

Als neue BMW Diesel-Krönung wird es keinen Triturbo-Diesel mehr geben, stattdessen wird der neue Sechszylinder-Diesel B57 in Konfigurationen mit einem, zwei und vier Turboladern angeboten. Das Topmodell mit vier Ladern feiert noch in diesem Jahr seinen Marktstart und wird erstmals im neuen BMW 750d G11 / 750Ld G12 angeboten. Wie schon der frühere Top-Diesel wird auch der neue Quadturbo-Diesel nur in Kombination mit dem Allradantrieb xDrive verkauft. In seiner ersten Ausbaustufe soll der Motor 400 PS leisten und ein maximales Drehmoment von 760 Newtonmeter bieten.

BMW-750d-2016-Quadturbo-Diesel-B57-01

BMW Quadturbo-Diesel mit 400 PS im BMW 750d 2016

Noch wichtiger als diese Maximalwerte war den Entwicklern aber das besonders breite Drehzahlband, in dem der Reihensechszylinder-Diesel mit vier Turboladern einen Großteil seiner Kraft zur Verfügung stellt. Mindestens 90 Prozent des maximalen Drehmoments liegen zwischen 1.600 und 4.100 U/min an, im Alltag stehen dem Fahrer also nur selten weniger als 700 Newtonmeter zur Verfügung. Theoretisch könnte dem Motor sogar noch mehr Drehmoment entlockt werden, aus Rücksicht auf die Getriebe-Haltbarkeit wird darauf aber verzichtet.

Ähnlich verhält es sich mit der Leistung, auch hier stehen mindestens 80 Prozent zwischen 3.000 und 5.000 U/min an. Schon diese Zahlen machen deutlich, dass der Quadturbo genau wie sein Vorgänger kein Problem mit hohen Drehzahlen hat und ihm dank seiner komplexen Aufladung auch jenseits der 5000er-Marke nicht die Luft ausgeht.

Im Vergleich zum bisher eingesetzten Triturbo soll der neue Quadturbo nicht nur mehr Leistung und Drehmoment bieten, sondern auch noch sparsamer sein. Der neue BMW 750d xDrive kommt demnach auf einen EU-Verbrauch von 5,8 Liter auf 100 Kilometer, das sind lediglich 0,5 bis 0,7 Liter mehr als im Fall des 740d xDrive mit zwei Turboladern. Wichtiger dürfte vielen Kunden der Performance-Zugewinn sein, denn mit 4,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h ist auch beim Standardsprint spürbar mehr Musik drin.

Noch bessere Fahrleistungen verspricht der Quadturbo-B57, wenn er in kleineren und leichteren Modellen eingebaut wird. Gesetzt sind hierbei der neue BMW 5er G30 sowie die größeren X-Modelle X5, X6 und X7. Nicht ausgeschlossen ist das Angebot als M Performance-Diesel auch in der nächsten X3-Generation sowie bei der kommenden 6er-Familie.

Find us on Facebook

Tipp senden