DTM 2016: BMW M4 GTS Safety Car mit serienmäßiger Technik

BMW M4 | 28.04.2016 von 2
DTM-2016-BMW-M4-GTS-Safety-Car-01

Die ersten Führungskilometer in der DTM 2016 hat sich BMW schon vor dem Saisonauftakt gesichert, denn der BMW M4 GTS wird als offizielles Safety Car …

Die ersten Führungskilometer in der DTM 2016 hat sich BMW schon vor dem Saisonauftakt gesichert, denn der BMW M4 GTS wird als offizielles Safety Car der Deutschen Tourenwagen-Masters zum Einsatz kommen. Immer wenn es darum geht, das Feld im Sinne der Sicherheit anzuführen und das Rennen vorübergehend zu neutralisieren, wird Jürgen Kastenholz das BMW M4 GTS Safety Car auf die Strecke bringen und die Rennwagen hinter sich versammeln.

Doch während ein Safety Car für den Motorsport-Einsatz in aller Regel umfassend überarbeitet werden muss, kann der BMW M4 GTS in der DTM 2016 in einer ab Werk erhältlichen Konfiguration an den Start gehen. Der bisher schnellste Serien-BMW aller Zeiten wird lediglich mit dem optionalen Clubsport-Paket ausgerüstet, das auch für die 700 Exemplare des BMW M4 GTS mit Straßenzulassung problemlos und ohne einen einzigen Cent Aufpreis bestellbar ist.

DTM-2016-BMW-M4-GTS-Safety-Car-02

BMW M4 GTS Safety Car: Serienmäßig an der DTM-Spitze

Dank Clubsport-Paket trägt das BMW M4 GTS Safety Car bereits den vom DTM-Reglement vorgeschriebenen Überrollbügel, 6-Punkt-Gurte und einen Feuerlöscher. Als einzige Unterschiede zur Serie sind die Signalanlage auf dem Dach, LED-Blitzer, eine spezielle Funkanlage zur sicheren Kommunikation mit dem Fahrer und natürlich die Beklebung mit Schriftzügen und Sponsoren-Logos zu nennen.

Der 500 PS starke Biturbo-Reihensechszylinder mit Wassereinspritzung bleibt ebenso unverändert wie Fahrwerk und Bereifung, schließlich wird der BMW M4 GTS ohnehin stets mit Ultra-Hochleistungsreifen vom Typ Michelin Pilot Sport Cup 2 sowie einem konsequent rennstreckentauglich abgestimmten Fahrwerk ausgeliefert.

Jürgen Kastenholz (DTM Safety Car-Fahrer): “Der BMW M4 überzeugte mich mit neutralem Handling, fantastischer Rückmeldung und einer enormen Leistungsentfaltung aus niedrigen Drehzahlregionen für ein optimales Beschleunigen aus engen Ecken heraus. Der neue BMW M4 GTS wird all das nochmals spürbar besser können. Ich habe deshalb absolut keine Zweifel, dass ich von Beginn an vollstes Vertrauen in den Wagen haben werde – und das braucht man unbedingt, um die Meute der 24 DTM-Rennwagen in den Safety-Car-Phasen sicher und schnell über die Strecke zu führen.”

Find us on Facebook

Tipp senden