Live-Fotos: BMW X1 F49, 1er Limousine & Co. in Peking 2016

News | 25.04.2016 von 3
BMW-X1-Langversion-2016-China-Peking-F49-Live-04

Die Auto China 2016 in Peking ist nicht nur für BMW zu einer der wichtigsten Messen des Jahres aufgestiegen, auf einem der größten Automärkte der …

Die Auto China 2016 in Peking ist nicht nur für BMW zu einer der wichtigsten Messen des Jahres aufgestiegen, auf einem der größten Automärkte der Welt wollen sich alle Autobauer in einem möglichst positiven Licht zeigen. BMW nutzt die diesjährige Messe für die Weltpremiere der BMW X1 Langversion F49, die in China gebaut und auch nur in China verkauft wird. Das Kompakt-SUV wurde dafür um 12 Zentimeter verlängert und bietet nun deutlich mehr Platz im Fond.

Erste Live-Fotos von BMWMotorShowBlog.com zeigen nicht nur den BMW X1 F49 in Peking, sondern auch die übrigen Highlights der Münchner. In gewisser Weise gibt es dabei sogar noch eine weitere Weltpremiere, denn die vor einigen Monaten in Guangzhou erstmals gezeigte Studie zur BMW 1er Limousine F52 präsentiert sich in China in einer neuen Lackierung. Die kompakte Stufenheck-Limousine auf UKL-Basis glänzt nun in einem Farbenspiel zwischen Gold und Orange und dürfte so erneut neugierige Blicke anziehen.

BMW-X1-Langversion-2016-China-Peking-F49-Live-08

Auch im Fall der BMW 1er Limousine dürfte China einer der Hauptmärkte sein, anders als die BMW X1 Langversion hat die kommende Stufenheck-Variante der 1er-Reihe aber durchaus reale Chancen auf einen Marktstart in Europa und Nordamerika. Die genutzte UKL-Architektur für Fahrzeuge mit Frontantrieb wird nicht nur zur Basis für der Limousine, sondern auch zum Grundstein der übrigen Modelle der nächsten 1er-Generation.

Für Auto- und Motorsport-begeisterte Chinesen darf in Peking natürlich auch ein Exemplar des BMW M4 GTS nicht fehlen. Der bisher schnellste Serien-BMW aller Zeiten steht für Performance und Fahrspaß auf höchstem Niveau. Deutlich erschwinglicher, aber im Vergleich zum GTS auch nicht ganz so radikal, präsentiert sich das BMW M2 Coupé F87. Für beide Fahrzeuge gilt allerdings, dass China kein besonders wichtiger Markt ist: Geht es um BMW M, dominiert der US-Markt weiterhin die Stückzahlen, dahinter folgen europäische Märkte. Das Interesse der Chinesen an Performance-Automobilen wächst offenbar relativ langsam, was angesichts der Straßenqualität und der Verkehrslage aber auch nur bedingt überraschen kann.

(Fotos: BMWMotorShowBlog.com)

 

Find us on Facebook

Tipp senden