BMW i8: Wallpaper-Fotos zeigen Flügeltürer im spanischen Sevilla

BMW i8 | 15.04.2016 von 3

Es gibt nur wenige Autos, die auch Jahre nach ihrem Marktstart noch so futuristisch und modern wirken wie der BMW i8. Den Designern ist es …

Es gibt nur wenige Autos, die auch Jahre nach ihrem Marktstart noch so futuristisch und modern wirken wie der BMW i8. Den Designern ist es gelungen, dem Fahrzeug eine perfekt zur innovativen Technik passende Karosserie auf den Leib zu schneidern und damit auch 2016 reihenweise Köpfe zu verdrehen. Einen Eindruck von diesen besonderen Fähigkeiten des BMW i8 machten sich nun auch die spanischen Auto-Profis von Motor.es, die den Plug-in-Hybrid-Sportwagen einem Alltagstest in und um Sevilla unterzogen haben.

Neben vielen Eindrücken auf spanisch sind dabei auch zahlreiche Fotos mit Wallpaper-Qualitäten entstanden. Der BMW i8 glänzt dabei in Sophistograu Brillanteffekt und trägt Akzente in Frozen Grey. Die 20 Zoll großen Leichtmetallräder Turbinenstyling 625 passen hervorragend zu den sportlichen Linien des Windkanal-optimierten Flügeltürers und lassen ihn noch dynamischer wirken.

BMW-i8-Wallpaper-Sevilla-motor-es-04

Auf den Fotos sehen wir den BMW i8 in der historischen Altstadt von Sevilla sowie in der Nähe und auf dem Gelände des Nobel-Hotels Parador de Mazagon an der andalusischen Küste. Und während der Sommer hierzulande noch ein wenig auf sich warten lässt, vermitteln die Bilder von der iberischen Halbinsel schon jetzt Urlaubsstimmung. Wir fühlen uns dabei natürlich auch an unseren BMW i8 Roadtrip erinnert, der uns im vergangenen Sommer zum Concorso d’Eleganza Villa d’Este geführt hat.

Obwohl der BMW i8 seit seinem Marktstart im Sommer 2014 technisch unverändert angeboten wird, hat er bis heute keinen direkten Konkurrenten. Die Kombination von extrem effizientem Antrieb, sportlichen Fahrleistungen und dynamischem Design ist in seiner Preisklasse einmalig. Ändern könnte sich die komfortable Position, wenn der neue und ebenfalls mit mehreren Motoren ausgestattete, aber noch deutlich sportlicher positionierte Honda NSX in den Handel kommt.

(Fotos: motor.es)

3 responses to “BMW i8: Wallpaper-Fotos zeigen Flügeltürer im spanischen Sevilla”

  1. M54B25 says:

    Spannende Frage, ob sich der Honda NSX wirklich zum Vergleich eignet. Der Verbrenner hat mehr als die doppelte Leistung (507PS), die Anordnung der E-Motoren inkl. der Steuerung sind auf maximale Sportlichkeit hin ausgerichtet. Das Feigenblatt der Effizienz nimmt er gerne mit aber stellt sie nicht voran. Letzendlich ist der Preis von ca. 180.000€ auch noch mal gut 30% über dem des i8.

    Den Honda NSX würde ich eher als High-Tech-Alternative zum Porsche 991 Turbo, Audi R8 v10 oder Ferrari 458T sehen. Selbst mit einem kolportieren i8S dürfte BMW es schwer haben in diesen Vergleichsbereich zu kommen. Das es dann immer wieder TV-Magazine, YT-Channels oder Printmagazine tun werden, steht ja leider auf einem anderen Blatt der Sinnhaftigkeit.

    • Dimitri Metzger says:

      Da ist BMW selbst dran schuld, wie konnte man nur so einen designtechnisch bombenmässiges Fahrzeug so schwach ausstatten ohne den Kunden weitere Optionen anzubieten, den könnte man (zumindest optional) mit 40% mehr Leistung bauen, mit 4-Zylinder und stärkerem e-Motor, ohne dass er bei normaler Fahrweise im Alltag soviel mehr verbrauchen würde – es sei denn man latscht ordentlich aufs Gas, muss man ja nicht andauernd, aber man sollte schon können, schließlich will er ein Sportwagen sein, zumindest gibt er es durch sein Äußeres unmissverständlich vor.

      • M54B25 says:

        Die Diskussion ob der i8 ein Sportwagen ist bzw. ob BMW ihn als solchen haben wollte, hatten wir schon zur Genüge – ich kann hier nur wiederholte auf BMW selbst verweisen: Der i8 ist nie als Sportwagen gedacht gewesen, er ist ein technologisches Aushängeschild der i-Marke. Und genau das soll das Aussehen auch vermitteln – der Wagen gehört in die Zukunft, selbst nach 3 Jahren wirkt der immernoch futuristisch und die Leute drehen sich immer noch danach um. Das ist bei “Sportwagen” nicht immer der Fall…

        Aber auch Deinem Wunsch (und sicherlich dem einiger anderer) wird nächstes Jahr Abhilfe mit dem LCI entsprochen: Der E-Motor wird entdrosselt (derzeit ja nur 130PS statt der 170 aus dem i3) und der R3 soll auch nochmal an Leistung zulegen, so dass es dann 400 bis 420PS Systemleistung werden. Aber in Summe wird das dann auch nicht reichen, um den NSX wirklich gefährlich werden zu können – leider 🙁

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden