BMW X7: Viersitzer als Luxus-Krönung des Top-SUV geplant

BMW X7 | 29.03.2016 von 0
BMW-X7-2018-Luxus-SUV-Spartanburg-Werk

Der neue BMW X7 wird offenbar nicht nur als Siebensitzer angeboten, auch eine Variante mit vier Einzelsitzen ist geplant. Der möglicherweise als BMW X8 bezeichnete Ableger wurde …

Der neue BMW X7 wird offenbar nicht nur als Siebensitzer angeboten, auch eine Variante mit vier Einzelsitzen ist geplant. Der möglicherweise als BMW X8 bezeichnete Ableger wurde von Ian Robertson im Rahmen der New York Auto Show 2016 bestätigt. Der Vorstand für Vertrieb und Marketing unterstrich die extrem luxuriöse Positionierung gegenüber Automotive News Europe auch gleich mit einer Preis-Angabe, denn das Top-SUV soll keinesfalls für unter 100.000 US-Dollar verkauft werden und ist damit noch exklusiver als der siebensitzige X7.

Das Luxus-SUV mit vier Einzelsitzen soll sich auch beim Exterieur-Design vom BMW X7 unterscheiden, was die Möglichkeit eines eigenen Namens zumindest in den Bereich des möglichen rückt. Doch egal ob als X7 oder X8, der Edel-Offroader wird in jedem Fall ein äußerst üppiges Platzangebot bieten und auf seinen vier Plätzen mit automobilem Luxus auf höchstem Niveau glänzen. Die Zeiten, in denen die Luxusklasse ausschließlich in Limousinen-Form erhältlich war, sind endgültig vorbei.

BMW-X7-2018-Luxus-SUV-Spartanburg-Werk

Trotz seiner Positionierung als Top-BMW neben der 7er-Reihe muss der neue BMW X7 mindestens einem Offroader den Vortritt lassen: Noch oberhalb des Bayern rangiert der Rolls-Royce Cullinan, mit dem die britische Luxusmarke der BMW Group das beste und exklusivste SUV der Welt anbieten will. Genau wie der Rolls-Royce wird auch der BMW X7 noch in diesem Jahrzehnt auf den Markt kommen, die Produktion des Siebensitzers soll 2018 im US-Werk Spartanburg beginnen.

Doch Robertson bestätigte in New York nicht nur die zwei Varianten des BMW X7, auch ein weiteres Modell der Luxusklasse sei auf dem Weg zur Serienreife. Gemeint sein kann damit eigentlich nur das BMW 9er Gran Coupé, über das wir bereits mehrfach berichtet haben. Das viertürige Coupé oberhalb der 7er-Reihe soll weder in direkter Konkurrenz zum 7er noch zum Rolls-Royce Ghost stehen und stattdessen einen etwas sportlicheren Ansatz verfolgen, ohne freilich die Bedürfnisse der Zielgruppe aus den Augen zu verlieren.

Der von BMW und Rolls-Royce gemeinsam genutzte V12-Biturbo mit 6,6 Liter Hubraum ist für alle genannten Modelle ein ernsthafter Kandidat. Das je nach Ausbaustufe rund 600 PS starke Zwölfzylinder-Triebwerk passt perfekt zur exklusiven Stellung der Fahrzeuge, die sich deutlich von der Masse abheben sollen.

Find us on Facebook

Tipp senden