BMW M2: Onboard-Video aus Hockenheim vs. CLA 45 AMG

BMW M2, Videos | 15.03.2016 von 10
BMW-M2-Coupe-Laguna-Seca-01

Über die sport auto-Rundenzeit des BMW M2 in Hockenheim berichteten wir schon am Freitag, nun gibt es auch das dazugehörige Onboard-Video samt mitlaufender Zeitmessung. Wir …

Über die sport auto-Rundenzeit des BMW M2 in Hockenheim berichteten wir schon am Freitag, nun gibt es auch das dazugehörige Onboard-Video samt mitlaufender Zeitmessung. Wir dürfen dabei Testfahrer Uwe Sener über die Schulter sehen und dürfen beobachten, wie er den neuen Kompaktsportler aus Garching am Limit über die Rennstrecke im Badischen bewegt. Dank wohldosiertem Leistungseinsatz an den Hinterrädern gibt sich der BMW M2 dabei sichtbar neutral bis leicht übersteuernd, fordert den Fahrer ohne ihn zu überfordern und vermittelt schon beim Zusehen Freude am Fahren.

Noch interessanter wird das Video vom Hockenheimring, weil wir direkt im Anschluss die Runde des zum Duell angetretenen Mercedes-AMG CLA 45 aus gleicher Perspektive bewundern dürfen. Das viertürige Coupé basiert auf der aktuellen A-Klasse, kommt mit einer dementsprechend frontlastigen Gewichtsverteilung und treibt trotz Allradantrieb in erster Linie die Vorderräder an. Mit seinem 381 PS starken Vierzylinder hat der Top-CLA zwar noch etwas mehr Leistung als der M2 an Bord, zumindest auf kurvigem Untergrund ist er dem Bayern aber dennoch klar unterlegen.

BMW-M2-F87-Fahrbericht-20

Die ermittelten Rundenzeiten von 1:12,5 Minuten für den BMW M2 und 1:14,0 für den Mercedes-AMG CLA 45 geben dabei nur teilweise wieder, wie groß die Unterschiede in Sachen Fahrspaß sind. Der BMW profitiert dabei von seiner ausgeglichenen Gewichtsverteilung sowie dem zu großen Teilen von BMW M3 und M4 übernommenen Fahrwerk und der ebenfalls von den großen Brüdern übernommenen Lenkung. Das Ergebnis ist ein Gesamtpaket, das in der Kompaktklasse einzigartig und ohne echte Konkurrenz ist.

Morgen werden wir in unserem ausführlichen Interview mit Dirk Häcker auf einige eurer Fragen zum BMW M2 eingehen und natürlich auch klären, wie die M GmbH ihren jüngsten Wurf selbst einordnet. Die Wartezeit sollte sich mit den Eindrücken von der Rennstrecke gut überbrücken lassen:

  • timbo76

    Da hat er aber vor allem in der letzten Kurve mit dem M2 ein
    bißchen Zeit liegen lassen. Mal abgesehen davon, dass der MB
    4-Zylinder-Motorsound grotig ist, liegt der CLA aber ruhiger auf der Strasse.
    Beim M2 muss er häufiger am Lenkrad nachkorrigieren, oder ist eben auch nur
    mehr am Limit…

    • M54B25

      Der CLA hatte im Test Sportreifen (Pilot Sport Cup 2) drauf, der M2 nur “normale” Pneus (Michelin Pilot Super Sport). Da kommt der Grenzbereich schon mal früher. Ansonsten klassisches Leistungsübersteuern mit komplett deaktivierten ESP – sehr schön bei ca. 1 Minuten der Rundenzeit zu sehen. Der CLA profitiert auf dem winkligen Kurs eindeutig vom AWD beim Rausbeschleunigen, was das ruhigere Fahrverhalten betrifft. Ansonsten jeweils keine perfekte Runde sondern bei beiden ziemliche Hakler und Überschreitungen der Kurbs, die sich nicht so positiv auf die Rundenzeit auswirken dürften.

      Zum Sound des CLA habe ich sofort an die aktuelle Staubsauger F1-Generation gedacht -so extrem gedämpft und künstlich bassverstärkt – OmG – das klingt vor allem im direkten Vergleich schrecklich!

  • Pro_Four

    ..der 4 Zylinder (brauch ja nicht mehr schreiben wer es ist) klingt im Gegensatz zum Reihen Sexer ja sowas von synthetisch.

  • TESTOSTERON ANABOL SOLDIER

    Das Video zeigt eindrucksvoll was es ausmacht einen Hecktriebler zu fahren. Übersteuern, korrigieren, das Auto im Grenzbereich spüren und damit eine Menge Spaß haben. Die Szenen mit dem Allradler wirken dagegen einfach nur langweilig.

    • Fourbe Rds

      das gleiche dachte ich mir auch … da kommen keine Emotionen rüber. Steriles fahren.

  • Pingback: Am 15. März 2016 gefunden … | wABss()

  • quickjohn

    Mir scheint der ganze spa-Test mit zu heißer Nadel genäht.
    Klar wollten die wg. der Erscheinungsweise nicht die Letzten sein die über den M2 berichten. Aber üblicherweise fängt man halt dann mit einem normalen Test an und nicht mit einem VT.
    Dazu läßt man sich dann einen CLA mit Sportreifen unterjubeln – was soll das?
    Und man ist – aus Zeitgründen (?) – dann mit einer bestenfalls suboptimalen Runde zufrieden. Jedenfalls nach Innensicht war jeweils der Ausgang Sachs und Start-und-Ziel alles andere als optimal.
    Ich denke man muß den Supertest abwarten um das Potential wirklich einschätzen zu können.
    Bis dahin werden wir dann sicherlich auch noch die vereinigten Querfahrer Chris Harris & Co. über uns ergehen lassen müssen.

    • Lauerput

      Einen Chris Harris lasse ich sehr gerne über mich “ergehen” …

      • quickjohn

        Ja das war es was ich meinte – es gibt eben genügend Leute die Querfahren und Schnellfahren nicht wirklich auseinander dividiert bekommen.

        • Lauerput

          Dafür gibt es ja dann Experten wie Dich … wer braucht da einen Dorfdeppen wie Chris Harris?

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden