Aufklärung: BMW M760Li mit 610 PS und besserem Sprintwert

BMW 7er | 2.03.2016 von 12

Eigentlich waren auf dem Genfer Autosalon 2016 keine größeren Überraschungen aus München zu erwarten, aber der neue BMW M760Li hat dann doch für einige hochgezogene …

Eigentlich waren auf dem Genfer Autosalon 2016 keine größeren Überraschungen aus München zu erwarten, aber der neue BMW M760Li hat dann doch für einige hochgezogene Augenbrauen gesorgt. Und das nicht, weil er anders aussieht als erwartet, sondern wegen ein paar unerwarteten Unterschieden auf dem Papier. War zunächst von 600 PS die Rede, steht die Luxuslimousine mit V12-Biturbo nun sogar mit 610 PS auf der Messe – und überholt damit im inoffiziellen Leistungsranking den Audi S8 plus und den BMW Alpina B7 Biturbo.

Mit Blick auf die eher ungewöhnliche Änderung der Leistungsangabe zwischen offiziellem Kommunikationsstart und Messepremiere verweist BMW darauf, dass alle Leistungsangaben zur ersten Vorstellung unter Vorbehalt gemacht werden und nicht dem endgültigen Stand entsprechen müssen. Dennoch kommt es extrem selten vor, dass sich an den Angaben noch Änderungen ergeben.

BMW-M760Li-xDrive-G12-V12-7er-Genf-2016-07

Neben der Leistungsangabe wurde auch die offizielle Angabe für den Sprint von 0 auf 100 überarbeitet: War ursprünglich von 3,9 Sekunden die Rede, wird der BMW M760Li xDrive nun mit einer Zeit von 3,7 Sekunden angegeben. Das genügt, um zu den schnellsten Luxuslimousinen überhaupt aufzuschließen und auch wenn der Unterschied in der Praxis keine Rolle spielen dürfte, könnte sich der eine oder andere Kunde an diesem prestigeträchtigen Titel erfreuen.

Technische Gründe für die Änderung der offiziellen Leistungsangabe sind praktisch ausgeschlossen, schließlich ist der 6,6 Liter große V12-Biturbo in München hinlänglich von Rolls-Royce bekannt und weder mit 600 noch mit 610 PS auch nur annähernd ausgereizt. Wichtiger dürfte in der Tat die Positionierung im Wettbewerbsumfeld sein, für die man sich mit 610 PS noch besser aufgestellt fühlt.

12 responses to “Aufklärung: BMW M760Li mit 610 PS und besserem Sprintwert”

  1. quickjohn says:

    Liest sich gefühlt wie ein spätpubertärer Akt – schnell mal noch die Daten fürs Biertisch-Quartett aktualisiert – die neue PS- und Beschleunigungs-Nr. 1 bei BMW.

    Eigentlich schade daß BMW da mitmischt. Das hat den Hersteller doch bislang auch wohltuend von Audi und zunehmend Mercedes unterschieden.

    Das ist nun also die neue Benchmark für Monster-PS-Limousinen – dank Allrad in deutlich unter 4 sec. auf 100 kmh.

    Und garantiert wird auch diese Marke bald eine andere/s Limousine/4-türiges Coupe toppen.
    Überflüssiger geht’s kaum noch ……..

  2. jerryre89 says:

    Richtig schlimm getroffen find ich ja den Motorraum.
    http://radical-mag.com/2016/02/25/schoenheiten/
    Hier gabs da neulich auch einen schönen Artikel in der Richtung. Wirklich tragisch dieses Plastik mittlerweile überall :/

  3. M3-Dreamer says:

    Aber die Farbe ist schlichtweg geil !!!

    Elegant und sportlich zugleich … wenn bei mir ein 4er Individual Cabrio anstünde, würde ich versuchen es in Frozen Dark Brown zu bekommen, am besten gleich inklusive des tollen roten Leders aus dem Programm des neuen 7ers.

  4. […] Aufklärung: BMW M760Li mit 610 PS und besserem Sprintwert, gefunden bei http://www.bimmertoday.de (15.4 Buzz-Faktor) […]

  5. […] nach einer offiziellen Korrektur 610 PS starke BMW M760Li xDrive beschleunigt laut Werksangabe in 3,7 Sekunden von 0 auf 100 und bewegt […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden