BMW 9er Gran Coupé: Was plant BMW oberhalb der 7er-Reihe?

DCC015_2006_11_21_ 0098

Gerüchte rund um einen künftigen BMW 9er oder ein Comeback der BMW 8er-Reihe begleiten uns schon seit Monaten, kurz vor den Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag …

Gerüchte rund um einen künftigen BMW 9er oder ein Comeback der BMW 8er-Reihe begleiten uns schon seit Monaten, kurz vor den Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag am 7. März nehmen derartige Themen dank eines Berichts des Handelsblatts neue Fahrt auf. Nach unseren Informationen ist eine neue Baureihe oberhalb der aktuellen 7er-Reihe derzeit keineswegs ausgeschlossen, dabei dürfte es sich aber wohl eher um ein sogenanntes viertüriges Coupé als um einen direkten Nachfolger für den 8er E31 handeln.

Die möglicherweise als BMW 9er Gran Coupé in den Handel kommende Top-Baureihe ist zwar kein Kandidat für die nächste Zukunft, könnte aber noch in diesem Jahrzehnt in den Handel kommen. Die BMW Group könnte sich damit in einem Segment breiter aufstellen, das derzeit von der sechs Karosserievarianten umfassenden Mercedes S-Klasse beherrscht wird – und mit einem bewusst dynamisch gezeichneten, dank seiner vier Türen aber dennoch sehr praktischen Coupé eine Nische besetzen, die weder von Daimler noch von der eigenen Luxusmarke Rolls-Royce abgedeckt wird.

*temp*

BMW 9er oder 8er: Dynamisches Topmodell auf 7er-Basis

Als stilistisches Vorbild für den potenziellen BMW 9er könnte in gewisser Weise das BMW Concept CS von 2007 dienen, das seinerzeit bereits beschlossene Sache war und dann doch noch von der Wirtschaftskrise aufgehalten wurde. Ursprünglich gezeichnet wurde das viertürige Luxus-Coupé von Karim Habib, der nach einem kurzen Zwischenstopp bei Mercedes inzwischen zu BMW zurückgekehrt und seit 2012 für das Exterieur-Design der Marke verantwortlich ist.

Eine modernere Interpretation eines ähnlichen Themas ist das BMW Pininfarina Gran Lusso Coupé, das jedoch nur über zwei Türen verfügt und damit nach unseren Informationen keinen realistischen Ausblick auf das möglicherweise kommende Topmodell darstellt.

Unabhängig von der Anzahl der Türen und dem Namen scheint klar zu sein, dass der neue BMW 8er oder 9er die Technik der aktuellen 7er-Reihe inklusive Carbon Core nutzen würde. Die Fahrdynamik-Vorteile des Leichtbau-Konzepts könnten mit einem dynamischer gezeichneten Luxusgleiter noch besser nach außen getragen werden, auch zum Hightech-Anspruch der Marke würde ein solches Fahrzeug optimal passen.

Ob sich BMW wirklich schon im Rahmen der Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag zum Thema äußern wird, bleibt abzuwarten. Wir gehen davon aus, dass BMW das Event zur Präsentation eines Vision Cars nutzt – dabei muss es sich aber nicht um die neue Luxusklasse oberhalb der 7er-Reihe handeln.

  • jaywo

    @Benny weißt du was an den Gerüchten dran ist, dass zum Jubiläum gleich 4 verschiedene Concepts gezeigt werden sollen?

  • El Barto

    Falls es ein 8er/9er GC wird, dann aber bitte auch durch ein zweitüriges Coupé und ein Cabrio ergänzen.

    • BMW-Fan

      Ich denke beim Coupe wäre das Problem dass der Rolls Royce Wraith Konkurrenz aus dem eigenen Hause bekommt. Deshalb ist ein großes zweitüriges Coupe meiner meinung nach eher schwierig und unwahrscheinlich.

      • El Barto

        Ja, gut möglich. Käme natürlich auch etwas darauf an, wie der 8er/9er eingepreist wird. Wenn er mit (vermutlich) mehreren Motorisierungen in einer Preisspanne zwischen 100.000 – 180.000 EUR läge, bliebe noch ein ordentlicher Respektabstand zum Wraith erhalten. Eine Baureihe, die nur aus einem GC bestünde, fänd ich persönlich ein bissel dünn besetzt, da böten sich doch Derivate an. Und gerade bei einem zweitürigen Coupé besteht doch ein Teil des Flairs darin, sich ein kleines Stückchen mehr Unvernunft zu gönnen.

        Abwarten und Bier trinken. Ich bin mal gespannt, was uns BMW diesbezüglich zaubert.

        • jaywo

          Ich persönlich finde, dass es überhaupt keinen Sinn macht darüber zu sprechen,. ob ein entsprechender BMW ein ernstzunehmender Konkurrent für einen Rolls-Royce ist.
          Die beiden Marken sind völlig unterschiedlich positioniert und vom Standing her ganz zu schweigen. Niemand der das Geld für einen RR hat würde sich lieber nen BMW kaufen. Entweder will man etwas besonders Exklusives fahren oder ein Massenprodukt.

          Egal wie teuer der BMW wäre es ist im Vergleich zu einem RR einfach “nur” ein BMW. Egal ob die sich die Technik und Basis teilen bleibt wäre der BMW einfach kein würdiger Konkurrent zu nem Rolls-Royce.

          Nicht falsch verstehen.

          • El Barto

            Nöö, verstehe ich nicht falsch…sehe ich ziemlich genauso 😉 Ich hab einfach nur mal versucht, es von der preislichen Seite aus zu betrachten. Dass sich die Marken BMW und RR mal an ein gemeinsames preisliches Niveau annähern, wird wohl auch nie passieren, weil da einfach ein “Prestigepuffer” (preislich und in Bezug auf die Exklusivität) dazwischen gehört. Daher entsteht eine Entscheidungsproblematik für oder wider BMW/RR nicht und würde -wie du richtig schreibst- wohl selbst dann nicht entstehen, wenn es zwei vergleichbare Produkte auf Augenhöhe gäbe. Lediglich der BMW-Kunde könnte bei einem relativ geringen Preisunterschied noch auf den Ast kommen, dann auf einen RR “upzugraden”, das wäre dann quasi Kannibalisierung andersherum.

  • stupid_man_suit

    Nomenklatur-technisch wäre das zumindest Blödsinn, so wie zuletzt gepredigt wurde, Coupés = gerade Modellnummern (ja, genau wie der 2er AT/GT..). Naja.

    • jaywo

      Man munkelt das diese Einheitlichkeit aufgegeben wurde, da der nächste 1er evtl auch unter der 2 firmiert damit noch Platz für ein kleineres Modell unter dem 1er bleibt, quasi das Äquivalent zum Mini

      • Fagballs

        Ich meine, sowas auch gehört zu haben, so kann der 1er ein Frontkratzer werden, es aber weiterhin eine kompakte Heckschleuder geben, die dann halt mit unter dem 2er Dach läuft. Ohnehin finde ich einer 1er und 3er nicht soweit von einander entfernt wie es 3er und 5er bzw 5er und 7er sind. Ist aber eher so eine Gefühlssache.

  • Fagballs

    Puuuh, also ich meine, klar, sollen sie machen und bei Bentley und Co wildern. Nur ist der 6er Gran Coupé schon ein ganz schönes Schiff, das eigentlich immer gut motorisiert ist. Wo soll denn der 8er/9er dann hin, ohne lächerlich zu wirken. Das einzige, was dem 6er doch fehlt, um sich in der Oberklasse breit zu machen, ist der V12.

    • BMW-Fan

      Ja stimmt, Ich habe jedoch mal gelesen dass es sehr wahrscheinlich ist dass der 6er ab 2018 oder ab wann auch immer komplett umstrukturiert wird. Er soll mehr in Richtung Sportcoupe gehen als in Richtung sanfter Autobahngleiter. Das könnte dann der 8er/9er übernehmen.

      • Fagballs

        So wird da ein Schuh draus, dann frag ich mich natürlich, wo dieser 6er hin soll, was nicht ein M4 abfangen kann, der sich vlt noch weiter nach oben orientieren will, um dem M2 mehr Platz zu machen. Naja, sei’s drum, bei Mercedes gibt es ja auch so eine fragwürdige Nähe einiger Modelle zueinander und die fahren ganz gut damit. Nischen in Nischen zu sehen oder zu schaffen und dann zu füllen ist ja so das Ding der Autohersteller heutzutage.

    • Jupp

      Der Unterschied ist die Basis……
      Mit der 7er-Basis lässt sich nochmals einiges an Prestige und Preis machen. Mal abgesehen von den Features die tatsächlich dieser Plattform vorbehalten sind, wie z.B. der V12

      • Fagballs

        Ich dachte in naher Zukunft läuft sowieso alles auf up35 oder meinst du mit Basis was anderes?

        • El Barto

          Dann antworte ich mal stellvertretend für Jupp, der vermutlich -wie ich bei meinem Upvote- von der aktuellen Situation (6er auf 5er-Plattform) ausging. Und du hast natürlich recht, künftig gilt das so nicht mehr.

  • Pingback: Am 25. Februar 2016 gefunden … | wABss()

  • Chris

    Vielleicht ist das Gefasel von BMW endlich vorbei, von wegen dass sich dieses und jenes Segment nicht lohnt. Daimler baut einfach (G500 4×4, AMG GT, echte AMG-Versionen von allen Baureihen usw.) und streicht die Top-Marge ein, während BMW noch auf den Taschenrechner rum hackt.

  • Chris

    Zwischen 7er und RR Ghost ist preistechnisch noch viel Platz. Da kommt BMW RR nicht in die Quere.

  • Pingback: BMW 9er: Fröhlich bestätigt Luxus-Modell über der 7er-Reihe()

  • Pingback: BMW X7: Viersitzer als Luxus-Krönung des Top-SUV geplant()

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden