AC Schnitzer ACL2: BMW M235i-Umbau kommt mit 570 PS!

BMW 2er | 25.02.2016 von 7
AC-Schnitzer-ACL2-BMW-M235i-Tuning-2016-Genf-02

Vor zwei Tagen haben wir ihn erwischt, nun lässt AC Schnitzer die Katze auch offiziell aus dem Sack und verrät einige Eckpunkte zum neuen ACL2 …

Vor zwei Tagen haben wir ihn erwischt, nun lässt AC Schnitzer die Katze auch offiziell aus dem Sack und verrät einige Eckpunkte zum neuen ACL2 auf Basis des BMW M235i Coupé F22. Wie die brutale Optik bereits angedeutet hat, handelt es sich bei dem Tuning-Umbau um ein Projekt auf der Suche nach maximaler Performance – und die Eckdaten lassen bereits erahnen, wie konsequent man das Thema in Aachen angegangen ist.

Herzstück des Umbaus ist die Installation eines neuen Motors, statt des gewöhnlichen M235i-Triebwerks kommt beim AC Schnitzer ACL2 eine leistungsgesteigerte Version des M4-Motors S55 zum Einsatz. Das Ergebnis sind fulminante 570 PS, die mit den rund 1.450 Kilogramm des BMW 2er Coupé förmlich spielen werden. Das Leistungsgewicht von 2,54 Kilogramm pro PS stellt jeden aktuellen Serien-BMW in den Schatten und verspricht extrem beeindruckende Fahrleistungen.

AC-Schnitzer-ACL2-BMW-M235i-Tuning-2016-Genf-04

Und damit es nicht nur auf langen Geraden mit Druck vorwärts geht, verpasst AC Schnitzer dem BMW M235i auch gleich ein Breitbau-Bodykit sowie ein Aerodynamik-Paket im Motorsport-Stil. Erheblich breitere Radhäuser an Vorder- und Hinterachse, Carbon-Flaps allerorten und ein riesiger Carbon-Heckflügel unterstreichen die großen Ambitionen, mit denen dieser Bolide entwickelt wurde.

Auch im Innenraum ist die Konzentration auf Performance unübersehbar, die Rückbank wurde offenbar entfernt und die beiden Insassen der ersten Reihe nehmen auf sichtbar leichten Schalensitzen Platz. Genau wie beim Exterieur kommt auch hier stellenweise eine dunkelgrüne Lackierung zum Einsatz, die mit einigen roten Akzenten aufgelockert wird.

Offiziell enthüllt wird der AC Schnitzer ACL2 in der kommenden Woche auf dem Genfer Autosalon 2016, wir werden so schnell wie möglich Fotos vom Messestand liefern.

  • Fagballs

    Ich bin hin und hergerissen. Einerseits mag ich ja diesen Tuning Stil, den Alpina fährt. Eher etwas unauffällig, aber trotzdem mit ordentlich Dampf unter der Haube, so dass auf der Bahn spätestens ab 250 die Serien Bimmer dumm aus der Wäsche gucken. Andererseits finde ich den ACL2 gerade so scharf, da ist ja auch nichts zu viel dran, das hat alles seinen Zweck. Die Karre hat einfach einen brutalen Auf(und An-)tritt. Sollen die M4s ruhig wissen, wer sie da gerade vernichtet hat 😉

    Nur bei dem Lenkrad musste ich schallend loslachen. Ist das ergonomisch so?

    Und wie viel kostet so ein Geschoss am Ende? Bekommt man den, wenn man jetzt bestellt, schneller geliefert als nen M2 (der auf einmal total harmlos wirkt im Vergleich).

    • M54B25

      Zum Preis: Wenn Du Dich an den Z4 Dieselumbau von AC Schnitzer erinnerst (http://www.bimmertoday.de/2015/03/17/ac-schnitzer-acz4-5-0d-bmw-z4-e89-mit-triturbo-diesel/) lag dessen Preis bei 114.000€. (Wobei ich jetzt nicht genau weiss ob mit oder ohne den Basis Z4 – vermutlich aber mit, kleinste Maschine als Basis von 34.000€ macht dann ca. 80.000€ für den Umbau). Mit einem solchen Preis würde ich auch bei dem vorgestellten ACL2 rechnen.

      Zur Verfügbarkeit: Dürfte letztendlich nur von den Auftragsbüchern von AC Schnitzer abhängen aber damit vermutlich eher als ein M2 realisierbar sein…

      Zum Wagen: Ich finde die Farbe überhaupt nicht ansprechend, so in weiss mit M Farbtupfern oder in Carbon-Schwarz oder Darkgrey-Matt wäre das schon ein schöner Porsche-Rennstrecken-Jäger oder Audi-RS-Autobahn-Schubser 🙂

      • El Barto

        Inwischen finde ich tatsächlich, Grün hat was. Gerade BRG ist doch eine Gentleman-Racer-Farbe, die einerseits recht unauffällig aber andererseits selten genug ist, um dennoch aufzufallen ohne geschmacksgefährdet zu wirken.

        • M54B25

          Ich verbinde BRG immernoch mit Jaguar undzwar eher mit den Fahrzeugen Mitte 90 bis Anfang 2000er Jahren und daher etwas altbacken.

          So ein fescher F80 mit offensichtlich sehr individueller Gestaltung, hat hingegen schon was.

          Zum Grün von ACL2 – das ist aber kein BRG sondern eher irgend so ein Jäger-Grün, also irgendwie nichts so ganz elegant in meiner Wahrnehmung 🙁

          • El Barto

            Es ist ein schmaler Grat zwischen elegantem Racinggreen und nutzwertigem, tarnoptimiertem Förstergrün 😉

            Das Grün des ACL2 wirkt im youtube-Clip dunkler als auf den Pressefotos. Zu helles Grün wäre dann auch wieder nix für mich. Aber egal mit welcher Lackierung, Eleganz wird wohl nie ein primäres Attribut des ACL2 sein 🙂

            • M54B25

              Bzgl. der Eleganz – Wohlfein formuliert 🙂 bei 570PS ist die Farbe eigentlich auch wirklich sekundär, solange meistens nur der Kondensstreifen zu sehen ist…

              Und das Jägergrün erinnert mich immer an unsere Bundeswehrfahrzeuge – man war das eine häßliche Farbe, da hätte uns jeder Feind beim Angriff a) ausgelacht oder b) bei einer Verteidigung verschont, wenn wir mit den Kisten angekommen wären…

  • Pingback: Am 25. Februar 2016 gefunden … | wABss()

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden