MINI John Cooper Works Cabrio F57: 231 PS für 33.500 Euro

MINI | 15.01.2016 von 0
MINI-JCW-Cabrio-F57-John-Cooper-Works-04

Das neue MINI John Cooper Works Cabrio F57 feiert im März 2016 seinen Marktstart, die Preise für den 231 PS-Kleinwagen beginnen bei 33.500 Euro.

Nach oben offen und für jeden Spaß zu haben, so präsentiert sich das neue MINI John Cooper Works Cabrio 2016. Das Topmodell des erst vor wenigen Wochen vorgestellten MINI Cabrio F57 nutzt wie erwartet ganz ähnliche Technik wie der geschlossene MINI JCW, Herzstück ist also auch in diesem Fall der BMW B48-Motor mit 2,0 Liter Hubraum und Turbo-Aufladung. Mit seinen 231 PS und einem maximalen Drehmoment von 320 Newtonmeter ist der offene Kleinwagen deutlich kräftiger als sein direkter Vorgänger, dementsprechend rasant fallen auch die Fahrleistungen aus.

Mit dem optionalen 6-Gang-Automatikgetriebe geht es in 6,5 Sekunden auf Landstraßentempo, der ebenfalls mit sechs Gängen antretende Handschalter benötigt nur eine Zehntelsekunde mehr. Je nach Getriebe liegt die Höchstgeschwindigkeit zwischen 240 und 242 km/h, auch in dieser Disziplin lässt der neue MINI JCW F57 seinen Vorgänger relativ klar hinter sich.

MINI-JCW-Cabrio-F57-John-Cooper-Works-09

MINI John Cooper Works Cabrio 2016 kommt mit 231 PS

Ob ihm das auch auf kurvigen Straßen gelingt, muss der Neue allerdings erst beweisen. Zumindest die bisher vorgestellten MINI-Modelle auf BMW UKL-Basis reichen bei sportlicher Fahrweise nicht an die extreme Agilität der bisherigen Modelle heran. Genau wie der permanente geschlossene MINI JCW F56 verfügt auch der neue Stoffdach-Sportler über einige im Vergleich zu den Einstiegsmodellen geänderte Fahrwerkskomponenten und eine angepasste Achskinematik für ein direkteres Einlenkverhalten.

Eine gemeinsam mit Brembo entwickelte Sport-Bremsanlage mit 4-Kolben-Festsätteln vorn sorgt dafür, dass es im neuen MINI John Cooper Works Cabrio keine bösen Überraschungen beim Tritt auf die Bremse gibt. An der angetriebenen Vorderachse arbeitet die Electronic Differential Lock Control EDLC, anders als so mancher Wettbewerber ist der neue MINI JCW aber ab Werk nicht mit einem mechanischen Sperrdifferenzial erhältlich.

Exterieur und Interieur des Topmodells grenzen sich deutlich von den schwächeren Modellen ab und machen die gesteigerte Performance des 231 PS-Kleinwagens auch ohne die exklusive Lackierung in Rebel Green auf den ersten Blick erkennbar. Geänderte Schürzen und Felgen sowie einige rote Akzente weisen Kenner auf den John Cooper Works hin, der im Innenraum mit dynamisch gestalteten Sportsitzen punktet.

Der Deutschland-Marktstart des neuen MINI JCW Cabrio F57 ist für den 5. März 2016 geplant, der Preis wird in Deutschland bei 33.500 Euro liegen. Damit ist das neue Topmodell exakt 5.550 Euro teurer als der Cooper S mit 192 PS, bietet dabei aber auch eine deutlich umfangreichere Serienausstattung.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden