BMW i8 Spyder: Update für den Hybrid-Roadster zur CES 2016?

BMW i8, Gerüchte | 8.12.2015 von 1
BMW-i8-Spyder-Concept-Paris-2012-10

Kommt der BMW i8 Spyder 2016 zurück auf den BMW-Fahrplan? Laut AutoCar wird schon auf der CES 2016 ein aufgefrischter Hybrid-Roadster präsentiert.

In den letzten Jahren war es ziemlich still um den BMW i8 Spyder, nun rückt der Roadster zurück in den Fokus der Öffentlichkeit. Der lange vor dem Marktstart des Coupés als Studie präsentierte Zweisitzer soll nach Informationen der britischen Autocar auf der CES 2016 in Las Vegas erneut zu sehen sein – dann allerdings als seriennahes Concept Car und nicht mehr in der relativ serienfernen Variante, die 2012 und 2013 auf diversen Messen zu sehen war.

Zwar ist die CES 2016 in erster Linie keine Automesse, aber die Consumer Electronics Show wird seit Jahren auch für Autobauer immer wichtiger. Im Fokus stehen dabei neue Technologien aus den Bereichen Infotainment und Assistenzsysteme, weshalb auch der BMW i8 Spyder einige Neuigkeiten aus diesem Bereich an Bord haben sollte – falls die neue Version wie angekündigt in Las Vegas präsentiert wird.

BMW-i8-Spyder-Concept-Paris-2012-01

Den Grund für die Verzögerungen beim BMW i8 Roadster will die Autocar ebenfalls kennen, demnach habe sich die Anpassung der Carbon-Fahrgastzelle des Plug-in-Hybrid-Sportwagens als unerwartet schwierig erwiesen. Im Vergleich zum Coupé war der ursprüngliche BMW i8 Spyder einige Zentimeter verkürzt, schließlich soll er auch nur Raum für zwei Insassen bieten und kann daher kompakter gebaut werden.

Nicht zu erwarten sind größere Änderungen am Antriebsstrang, wie beim Coupé ist von einem aufgeladenen Dreizylinder-Motor im Heck und einem Elektromotor an der Front auszugehen. Gemeinsam sorgen die beiden Motoren für eine Systemleistung von 362 PS und können den Hybrid-Sportwagen in deutlich unter 5 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen.

Dank einer relativ großen rein elektrischen Reichweite kommt der Plug-in-Hybrid dennoch auf einen EU-Normverbrauch von rund zwei Litern auf 100 Kilometer. Dass dieser Verbrauch durchaus erreichbar ist und sogar unterboten werden kann, haben wir nicht nur bei unserem BMW i8 Roadtrip feststellen dürfen – noch leichter fällt es allerdings, mit dem i8 Vollgas zu geben und entsprechend mehr Kraftstoff zu verbrauchen.

Find us on Facebook

Tipp senden