Audi, BMW und Mercedes-Benz schließen HERE-Übernahme ab

News | 7.12.2015 von 1
HERE-Uebernahme-BMW-Audi-Mercedes-Karten

Audi, BMW und Mercedes-Benz haben die Übernahme des früheren Nokia-Kartendiensts HERE abgeschlossen und alle erforderlichen Genehmigungen der Kartellbehörden erhalten. Die drei deutschen Premium-Autobauer halten jeweils ein …

Audi, BMW und Mercedes-Benz haben die Übernahme des früheren Nokia-Kartendiensts HERE abgeschlossen und alle erforderlichen Genehmigungen der Kartellbehörden erhalten. Die drei deutschen Premium-Autobauer halten jeweils ein Drittel der Anteile, keiner von ihnen strebt eine Mehrheit am führenden Technologieanbieter für digitalisierte Mobilität an. Die Anteilseigner sind aber offen für weitere Partner und Investoren aus allen Branchen, die sich an HERE beteiligen wollen.

Wichtig ist allen Beteiligten, dass HERE auch in Zukunft ein unabhängiges, offenes und wertschaffendes Unternehmen bleibt. Das operative Geschäft des Kartenanbieters, der hunderte Kunden aus unterschiedlichsten Branchen mit hochauflösendem Kartenmaterial beliefert, soll sich durch die nun auch offiziell erfolgte Übernahme nicht verändern.

HERE-Uebernahme-BMW-Audi-Mercedes-Karten

Weiter verbessert werden soll das Angebot von HERE durch Daten aus unzähligen Quellen, darunter neben Fahrzeugen auch Mobiltelefone und intelligente Infrastruktur. Ziel ist es, neben reinem Kartenmaterial künftig auch ein exaktes Abbild der Verkehrslage in Echtzeit anbieten zu können.

Prof. Rupert Stadler (Vorstandsvorsitzender der AUDI AG): “Niemand versteht das Potenzial von digitalen Karten besser als die 6.500 HERE Mitarbeiter weltweit. Deswegen lassen wir als Anteilseigner HERE freie Hand, um seinen Wachstumskurs weiter zu beschleunigen. HERE hat die Karte in den vergangenen 30 Jahren immer wieder neu definiert. Wir gehen davon aus, dass HERE auch in der nächsten Innovationsphase die Branche anführen wird und dabei weiterhin erfolgreich wirtschaftet.”

Klaus Fröhlich (Mitglied des Vorstands der BMW AG, Entwicklung): “Die Kartentechnologie von HERE und die Sensordaten aus Fahrzeugen, mobilen Geräten und Infrastruktur sind eine einzigartige Kombination, die HERE und seinen Kunden einen gewaltigen Entwicklungsvorsprung für die Mobilitätsdienste der Zukunft verschaffen wird. Je mehr Partner und Kunden sich diesem Modell anschließen, desto aktueller, präziser und besser wird HERE Karten erstellen und ein digitales Echtzeit-Abbild unserer Mobilitätswelt simulieren können.”

Prof. Dr. Thomas Weber (Vorstandsmitglied der Daimler AG, verantwortlich für Konzernforschung & Mercedes-Benz Cars Entwicklung): “Hochautomatisiertes Fahren ist für die Kunden aus der Autobranche natürlich besonders interessant. Aber HERE ist viel mehr als ein Marktführer für digitales Kartenmaterial. Mit seiner Innovationsstärke und seinen großartigen Mitarbeitern hat das Unternehmen das Potenzial, der führende Technologieanbieter für ortsbezogene Echtzeit-Dienste in der digitalisierten Mobilitätswelt zu werden.”

Find us on Facebook

Tipp senden