Manhart MHX5 700: BMW X5 M mit 700 PS schafft 315 km/h

BMW X5 M / X6 M | 1.12.2015 von 4
Manhart-MHX5-700-BMW-X5-M-Tuning-01

Schon kurz nach der Vorstellung des neuen BMW X5 M F85 hat Manhart Performance ein erstes Tuning-Programm für die zweite Generation des Power-SUV angekündigt, nun folgen …

Schon kurz nach der Vorstellung des neuen BMW X5 M F85 hat Manhart Performance ein erstes Tuning-Programm für die zweite Generation des Power-SUV angekündigt, nun folgen die entsprechenden Taten aus Wuppertal. War im Februar noch vom MHX5 750 die Rede, geht es in der Praxis zunächst marginal weniger brutal zur Sache, doch auch die 700 PS des Manhart MHX5 700 können sich mehr als sehen lassen – und es ist keineswegs gesagt, dass die 750 PS-Version nicht zu einem späteren Zeitpunkt nachgelegt wird.

Die ab sofort bei Manhart Performance in Wuppertal erhältliche Leistungssteigerung für den 4,4 Liter großen V8-Biturbo stellt die 575 PS der Serie klar in den Schatten und nutzt dafür neben einer Edelstahl-Abgasanlage samt Klappensteuerung und einer angepassten Motor-Software auf Wunsch auch catless Downpipes, die allerdings keinen TÜV-Segen erhalten.

Manhart-MHX5-700-BMW-X5-M-Tuning-02

Die anschließende Leistungsmessung ergibt laut Manhart Performance nicht nur 700 PS, sondern auch ein maximales Drehmoment von 900 Newtonmeter. Im Vergleich zur Serie sprechen wir folglich von 125 zusätzlichen Pferdestärken und 150 Newtonmeter mehr Drehmoment, dieser Power-Zuwachs dürfte sich auch im Umfeld des 2,3-Tonnen-SUV deutlich spüren lassen.

Ganz sicher spürbar ist die Kraft-Explosion des Manhart MHX5 700 auf der Autobahn, denn während der gewöhnliche BMW X5 M bei 250 oder spätestens 280 km/h elektronisch eingebremst wird, erreicht der frei von allen Fesseln aufspielende Manhart-X5 eine Höchstgeschwindigkeit von nicht nur im SUV-Umfeld äußert beeindruckenden 315 km/h.

Der auf den ersten Fotos gezeigte Manhart MHX5 700 trägt neben der Leistungssteigerung eine Folierung in Grey matt, 22 Zoll große BBS SV-Felgen und Tieferlegungsfedern von H&R für 35 Millimeter mehr Nähe zum Asphalt. Im Innenraum kündet ein unauffälliges Zusatzdisplay von Awron vom Tuning-Programm und erlaubt die komfortable Anzeige aller wichtigen Betriebsparameter sowie die Messung einiger Fahrdynamik-Disziplinen.

Der Preis für die Leistungssteigerung auf 700 PS liegt bei 7.500 Euro zuzüglich Montage, außerdem bietet Manhart eine günstigere Variante mit “nur” 640 PS an. Die Felgen kosten als Komplett-Radsatz inklusive Vredestein-Bereifung (295 vorn, 335 hinten) 4.284 Euro, die H&R-Federn erhöhen den Preis um 1.188 Euro und die matt-graue Folierung wechselt für 3.500 Euro den Besitzer

Find us on Facebook

Tipp senden