BMW Alpina B5 Biturbo: 600 PS ab 2016 für alle Varianten

BMW 5er | 20.11.2015 von 6

Die große Nachfrage nach der Edition 50 hat Alpina überrascht, die 50 Exemplare des Sondermodells zum 50. Geburtstag waren innerhalb kurzer Zeit verkauft. Ursprünglich war …

Die große Nachfrage nach der Edition 50 hat Alpina überrascht, die 50 Exemplare des Sondermodells zum 50. Geburtstag waren innerhalb kurzer Zeit verkauft. Ursprünglich war geplant, die Sonderedition des BMW Alpina B5 Biturbo längere Zeit anbieten zu können, aber der schnelle Verkauf aller Exemplare erfordert das Angebot einer neuen Lösung für das letzte volle Jahr der BMW 5er-Generation F10 / F11.

Und weil man bei Alpina ungern einen Schritt zurück geht und stattdessen viel lieber Vollgas gibt, gibt es ab 2016 volle 600 PS und 800 Newtonmeter Drehmoment für alle B5. Die bisher der Edition 50 vorbehaltene Ausbaustufe des bewährten BMW V8-Biturbo mit 4,4 Liter Hubraum wird damit zur Standardmotorisierung von B5 Limousine und Touring.

BMW-Alpina-B5-2016-600-PS-02

Landstraßentempo erreichen sowohl die neue BMW Alpina B5 Biturbo Limousine als auch der B5 Touring dank ihrer 600 PS in 4,2 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit der Limousine liegt bei 328 km/h und damit 5 km/h oberhalb der aerodynamisch etwas ungünstigeren Kombi-Variante.

Mit einem Preis von 108.600 Euro für die Limousine positioniert sich Alpina knapp oberhalb des BMW M5, der zum Grundpreis von 104.000 Euro allerdings “nur” 560 PS bietet. Der neue B5 Touring mit 600 PS kostet mindestens 111.900 Euro und hat kein Pendant im Programm der BMW M GmbH.

6 responses to “BMW Alpina B5 Biturbo: 600 PS ab 2016 für alle Varianten”

  1. Chris35i says:

    Der perfekte Wagen für die Kleinfamilie. Ein 600 PS Kombi. Traumhaft.

  2. Knut says:

    Schon etwas bitter für all diejenigen, die sch die Edition 50 in der Hoffnung auf geringeren Wertverlust auf Grund der Seltenheit bestellt haben. Nun ist der einzige Unterschied die Felge und, bei sehr wenigen, das spezielle Interieur.

    • El Barto says:

      Ich weiß jetzt nicht, wie das bei ALPINA im Allgemeinen und bei den Sondermodellen im Speziellen ist, aber ich könnte mir vorstellen, dass viele Erstbesitzer Leasingnehmer sind und es sie daher nicht ganz so hart trifft. Aber falls ALPINA eher Kaufkundschaft hat und die Sondermodelle auch überwiegend gekauft werden, dann fällt zumindest ein Alleinstellungsmerkmal der Edition 50 weg.

  3. Pro_Four says:

    ….brauchts Das denn wirklich?

    • der_ardt says:

      mit dem Mofa kommt man auch von A nach B. Brauchts vier Reifen? 😛

    • quickjohn says:

      braucht’s natürlich überhaupt nicht – was kann ein 50i im Alltag wirklich schlechter?

      Und es wird auch kein Sportwagen draus. Aber es handelt sich – und daher die Daseinsberechtigung – um einen ALPINA! Ohne die Mannen aus Buchloe wäre die Autowelt ärmer!

      Mangelnde Wertstabilität – wenn das ein Thema sein sollte dann hilft doch idR der Fiskus beim Trösten. Und wenn nicht trifft’s jedenfalls keine(n) Arme(n).

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden