L.A. Auto Show 2015: MINI Cabrio F57 in Caribbean Aqua

MINI | 19.11.2015 von 1
MINI-Cabrio-F57-Caribbean-Aqua-04

In der neuen Außenfarbe Caribbean Aqua präsentiert sich das MINI Cabrio F57 bei seiner Nordamerika-Premiere auf der L.A. Auto Show 2015. Die offene Version der …

In der neuen Außenfarbe Caribbean Aqua präsentiert sich das MINI Cabrio F57 bei seiner Nordamerika-Premiere auf der L.A. Auto Show 2015. Die offene Version der neuen MINI-Generation kommt im Frühjahr 2016 in den Handel und soll vor allem Kunden in den USA, England und Deutschland begeistern. Die Engländer sehen sich dabei in einer Position ohne echte Konkurrenz, denn kein anderer Premium-Kleinwagen ist derzeit als Cabrio erhältlich.

Im Vergleich mit seinem Vorgänger ist das auf der BMW UKL-Architektur basierende Cabrio rund 10 Zentimeter länger und 4,4 Zentimeter breiter geworden, dennoch sind die Ähnlichkeiten mit den früheren Cabriolets unübersehbar. Dank der größeren Abmessungen bietet das MINI Cabrio 2016 mehr Platz auf allen Plätzen und einen auf 215 Liter gewachsenen Kofferraum, auch die Durchladeöffnung zwischen Rückbank und Laderaum konnte vergrößert werden und macht den F57 vielseitiger nutzbar.

MINI-Cabrio-F57-Caribbean-Aqua-09

Zum Deutschland-Marktstart am 5. März 2016 wird das MINI Cabrio in den Dreizylinder-Varianten Cooper und Cooper D sowie als Cooper S mit 192 PS starkem Vierzylinder erhältlich sein, später folgen die Modelle One und One D am einen und der John Cooper Works am anderen Ende der Motorenpalette.

Die Preise für den offenen MINI beginnen bei 23.950 Euro für den 136 PS starken Basis-Benziner, der vorerst einzige Diesel im Programm kostet mindestens 25.900 Euro. Für das neue MINI Cooper S Cabrio F57 mit 192 PS rufen die Engländer einen Preis von 27.950 Euro auf.

(Fotos: BMWblog.com)

Find us on Facebook

Tipp senden