BMW X6 M F86: Tuning-Felgen und Fahrwerk von Hamann

BMW X5 M / X6 M | 10.11.2015 von 1
BMW-X6-M-Tuning-F86-Hamann-Felgen-01

Kaum ein aktuelles Auto hat ähnlich viel Präsenz wie ein BMW X6 M F86, die schärfste Version des großen SUV-Coupé aus München macht aus ihren …

Kaum ein aktuelles Auto hat ähnlich viel Präsenz wie ein BMW X6 M F86, die schärfste Version des großen SUV-Coupé aus München macht aus ihren Fähigkeiten keinen Hehl und pflegt einen extrem selbstbewussten Auftritt. Speziell in Kombination mit der exklusiven Außenfarbe Long Beach Blue Metallic, die demnächst auch an BMW X4 M40i und BMW M2 Coupé glänzen darf, könnte die Abgrenzung von der grauen Masse kaum ausgeprägter sein.

Wenn selbst die brutal gezeichneten Schürzen, die auffälligen Kiemen und die vier Endrohre nicht speziell genug sind, lässt sich auch ein BMW X6 M F86 mit Hilfe der Tuning-Szene schnell noch etwas exklusiver gestalten. DS Automobile & Autowerke zeigt nun auf einigen Fotos, welcher Effekt sich bereits mit einigen Änderungen an Fahrwerk und Bereifung erzielen lässt – nicht nur für Kenner wird das Power-SUV so noch begehrenswerter:

BMW-X6-M-Tuning-F86-Hamann-Felgen-02

Verbaut haben die Schweizer Hamann-Importeure die 23 Zoll großen Hamann Anniversary Evo-Felgen, dezente Radhaus-Verbreiterungen und einen Satz Tieferlegungs-Federn. Noch in der Entwicklung befinden sich eine Leistungssteigerung und eine geänderte Abgasanlage, aber schon die bisher ausgeführten Veränderungen können sich definitiv sehen lassen.

Ab Werk steht der BMW X6 M wahlweise auf 20 oder 21 Zoll großen Felgen, darauf arbeiten 285er-Reifen vorn und sogar 325 Millimeter breite Reifen hinten. Dank seines 575 PS starken V8-Biturbo benötigt der Power-Koloss kaum mehr als vier Sekunden für den Sprint auf 100, noch wichtiger war den Entwicklern aber eine starke Performance auf kurvigen Strecken.

Während sich der neue BMW X6 M längsdynamisch nur relativ dezent von seinem Vorgänger unterscheidet, spielt er auf der Rennstrecke in einer völlig anderen Liga und gehört derzeit zu den schnellsten SUVs überhaupt. Der technisch identische BMW X5 M hat den Porsche Cayenne Turbo bereits in mehreren Tests klar hinter sich gelassen und der BMW X6 M ist selbst auf einer extrem kurvenreichen Strecke wie der Nürburgring Nordschleife auf Augenhöhe mit dem neuen Audi RS 3 Sportback unterwegs.

(Fotos: DS Automobile & Autowerke)

Find us on Facebook

Tipp senden