BMW 3er G20: Photoshop-Entwürfe zeigen F30-Nachfolger

BMW 3er | 12.10.2015 von 17

Ende 2018 wird der neue BMW 3er G20 vorgestellt und soll mal wieder neue Maßstäbe in der Premium-Mittelklasse setzen. Die nicht nur den Stückzahlen nach wichtigste Baureihe …

Ende 2018 wird der neue BMW 3er G20 vorgestellt und soll mal wieder neue Maßstäbe in der Premium-Mittelklasse setzen. Die nicht nur den Stückzahlen nach wichtigste Baureihe der BMW Group soll auch auf dem Weg zu ihrem 50. Geburtstag ein Bestseller bleiben und der Konkurrenz aus dem Rest der Welt die Rücklichter zeigen.

Wie der BMW 3er 2019 in den Handel kommen könnte, zeigen uns zwei aktuelle Photoshop-Entwürfe von unserem Leser Tobias Hornof. Er hat die typischen Proportionen der sportlichen Mittelklasse aus München mit aktuellen Design-Elementen anderer Modelle verknüpft und erlaubt uns so einen Blick in die mögliche Zukunft der 3er-Reihe.

2018-BMW-3er-G20-Rendering-02

An der Front trägt sein Entwurf konzentriert blickende und extrem flache Scheinwerfer, eine solche Lösung ließe sich mit serienmäßigen LED-Scheinwerfern aus technischer Sicht umsetzen – wenn man sich in München tatsächlich dafür entscheidet, bereits zum Marktstart 2019 auf allen Märkten keinen Aufpreis für die leistungsfähige Lichttechnik zu nehmen.

Die wichtigsten Eckpunkte der BMW 3er-Reihe bleiben auch in der siebten Generation unverändert: Das Gewicht wird zu gleichen Teilen auf beide Achsen verteilt, der Antrieb erfolgt über die Hinterräder und die Motoren werden längs verbaut. Unter der Haube werden wie bei der aktuellen Generation Benziner und Diesel mit drei, vier oder sechs Zylindern arbeiten, außerdem ist mindestens ein Plug-in-Hybrid im Stil des BMW 330e gesetzt.

Noch ist nicht klar, in welchem Umfang BMW seine Leichtbau-Kompetenz und teure Technologien wie den BMW Carbon Core-Ansatz auch in der Mittelklasse zum Einsatz bringen wird. Da die 3er-Reihe aber nicht nur für 25 Prozent des Absatzes steht, sondern auch entscheidend zum Image der Marke beiträgt, dürfen wir auf jeden Fall mit reduziertem Gewicht und dementsprechend gesteigerter Dynamik rechnen.

Einen weiteren Schwerpunkt wollen die Münchner im Innenraum setzen, hier sollen hochwertigere Materialien und eine in vielen Details verbesserte Verarbeitung den Premium-Charakter noch stärker betonen. Dazu wird auch ein weiterentwickeltes Infotainment-System mit Gestiksteuerung und Touchscreen beitragen, ähnliche Technik gibt es schließlich schon heute in der neuen 7er-Reihe.

2018-BMW-3er-G20-Rendering-01

17 responses to “BMW 3er G20: Photoshop-Entwürfe zeigen F30-Nachfolger”

  1. Pro_Four says:

    ..was soll denn dieser extrem schlechte Photoshop Entwurf? Ist ja gruslig.

  2. cisi says:

    die Front ist mal echt… pfui.

  3. Fagballs says:

    Was für eine obskure Vermischung bekannter Elemente (Heck sieht bekannt aus, Seitenschweller vom 7er usw) mit sehr hässlichen Scheinwerfern und sehr hässlichen rahmenlosen Nieren. Was ein Glück, dass der Herr Hornof nicht bei BMW arbeitet :p

    Wobei ein kurzes Googlen seiner Werke mich insgesamt nicht überzeugt, aber über Geschmack lässt sich bekanntlich vortrefflich streiten.

  4. der_ardt says:

    Die Mühe für die Entwürfe in allen Ehren, aber das war ein Schuss in den Ofen.

  5. tomtom_one says:

    Der Photoshop-Wagen sieht aus wie eine China-Kopie vom F30. Gruselig…

  6. Tigerfox says:

    Solche Photoshop-Entwürfe haben absolut null Wert, solange nicht mindestesn ein Erlkönig gesehen wurde, der ein paar Details erahnen lässt.
    Zwar kann man tatsächlich meist davon ausgehen, dass einige neue Designelemente auch den Weg in weitere Fahrzeugklassen finden, aber nie so 1:1, dass man die einfach aus einem Bild in das andere photoshoppen kann.
    Immerhin, von den meisten AUtozeitschriften bin ich schlimmeres gewohnt und das wird dann meist als exklusiver Einblick verkauft.

  7. Lennard´s Fremdsprachen says:

    Spekulationen über den 3er Nachfolger ab 2019 sind ohnehin verfrüht.

    Die bislang wahrscheinlichste Variante zeigt diesen Erlkönig mit Null Gramm NOx, Null Ltr. Verbrauch auf “die gedrosselte Vmax”.

    Besonderes Merkmal, neben dem gut erkennbaren “Propeller” vorne, zeigt die Geländetauglichkeit und mögliche Auslagerung der Produktion in den Südost-asiatischen Raum.

    • Polaron says:

      Wobei du die äußerst wichtige Frage nach den CH4-Emissionen unterschlagen hast…^^

      • Lennard´s Fremdsprachen says:

        Zum einen handelt es sich bei diesem “Erlkönig” nicht um eine Kuh, bei deren Verdauung von Gras Methan-Gas, das beim Wiederkäuen oder über den Darm in die Umwelt gelangt.

        Zum anderen macht die Verdauung der Rinder, nicht nur der Milchkühe, gerade mal 4% des Methan-Ausstoß der Kühe der gesamt Treibhausgase in der ganzen Alpenregion aus, womit Kühe/Rinder nachweislich keine Klima Killer sind – und demzufolge Maulesel erst recht nicht.

        • mb81 says:

          Dennoch ist CH4 ein größerer Klimakiller als CO2…wieviel CH4 verursacht nun ein Ritt auf dem besagten Esel??

          • Lennard´s Fremdsprachen says:

            Ich bedanke mich für diese Frage, Herr Dings.

            Da es sich um einen Erlkönig des G20 (Serienstart ab 2019) handelt, liegen uns die exakten CH4-Abgase noch nicht vor, aber eines steht bereits fest:

            Die Vorserienfahrzeuge sollen ab 2016 zunächst in der SBZ (= Sonder Bewirtschaftungs Zone) zum Einsatz kommen.

            Achten Sie bitte auf die nachfolgenden Autokennzeichen der SBZ, genau dort werden die Abgasmessungen vorgenommen:

            Kfz-Kennzeichen E = Bezirk Frankfurt (Oder)
            Kfz-Kennzeichen H, M = Bezirk Magdeburg
            Kfz-Kennzeichen I = Berlin, Hauptstadt der ddr

  8. DoNuT says:

    Was ist das…? Eine F30-Karrosse mit dieser unsäglichen Front verunstaltet sowie die Rückleuchten des M4 GTS?

    Wenn da nicht mal ein Erlkönig als Grundlage dient, war das einfach mal ein Schuss ins Blaue, da sich die Proportionen ja nicht großartig verändern werden – 3er bleibt 3er bleibt 3er.

    • BMW_550i says:

      Ich möchte ja nicht wieder kommentieren, damit du dir nicht verarscht vorkommst, dass ich immer deine Kommentare kritisiere.

      Aber, deine Kommentare sind wirklich komisch – immer tust du auf einen “BMW-internen” und bringst das so rüber, als wärst du BMW-M-Direktor.

      Du sagtest damals auch, dass der 2er GT CLS sicherlich kommt, er ist nicht gekommen, sehr schade. Naja, soviel dazu.

      V3 Bi-Turbo – wow, sind wir bei G-Power – meinst du wirklich, die setzen einen V3 erneut in allen Klassen ein ? Bäh !

  9. Thomas_01 says:

    Von der Seite und von hinten sieht es ganz ok aus, aber die Scheinwerfer gehen ja mal gar nicht.

  10. Axel Sch(w)eiß says:

    was will man von einem dreier bmw eigentlich erwarten, türken karre seit eh und je, ab zur mülldeponie …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden