BMW M2 CSL: Rendering zeigt Power-Version des M2 F87

BMW M2, Gerüchte | 10.09.2015 von 14

BMW M2 CSL: Gerüchte sprechen von einer Performance-Variante oberhalb des neuen BMW M2 F87 – mit brachialer Optik und radikaler Track-Abstimmung.

Der neue BMW M2 F87 wird erst in ein paar Wochen enthüllt, die Gerüchteküche zu einer noch schärferen Variante arbeitet dennoch schon auf Hochtouren. Der potenzielle BMW M2 CSL soll die Rennstrecken-Performance des Kompaktsportlers noch weiter steigern und würde einem BMW M4 F82 dann nicht nur bedrohlich nahe kommen, sondern ihn sogar hinter sich lassen.

David Kiss hat den BMW M2 CSL nun für TopSpeed.com gezeichnet und zeigt uns damit die bisher brutalste Interpretation des BMW 2er Coupé F22. Ergänzend zu M2-Merkmalen wie der wuchtigen Frontschürze mit riesigen Lufteinlässen und den weit ausgestellten Radhäusern hat David Kiss dem BMW M2 einen großen Frontsplitter, ein Carbon-Dach, einen auffälligen Heckspoiler im Retro-Look und eine Dekor-Beklebung in den BMW Motorsport-Farben verpasst:

BMW-M2-CSL-2017-TopSpeed

Neben der Aerodynamik könnten eine radikalere Fahrwerksabstimmung und eine Bereifung mit Semi-Slicks weiter zur gesteigerten Performance beitragen. Ob das Gewicht nennenswert reduziert werden könnte, bleibt allerdings abzuwarten – nach unseren Informationen wird schon der serienmäßige BMW M2 an vielen Stellen auf Dämmmaterial verzichten, Alltags-Elemente wie die Rückbank könnten aber noch weggelassen werden und auch durch das Carbon-Dach und andere Leichtbau-Elemente ließen sich noch ein paar Kilogramm einsparen.

Deutlich einfacher ist eine Erhöhung der Motorleistung, schließlich geht der BMW M2 “nur” mit einer auf 370 PS gepushten N55-Version an den Start. Der Einsatz des 431 PS starken M4-Triebwerks S55 wäre ebenso denkbar wie die Fahrwerkstechnik des BMW M4 GTS, momentan ist es für konkrete Aussagen aber noch viel zu früh – zwischen dem Marktstart des Serien-M2 im Frühjahr 2016 und dem eventuellen Marktstart eines BMW M2 CSL würde mit einiger Sicherheit mehr als ein Jahr verstreichen und bisher gibt es keine konkreten Hinweise darauf, dass überhaupt ein Extrem-Kompaktsportler oberhalb des M2 geplant ist.

(Photoshop-Entwurf: David Kiss for TopSpeed.com)

14 responses to “BMW M2 CSL: Rendering zeigt Power-Version des M2 F87”

  1. M54B25 says:

    Vorweg: sehr cooler Look, würde so sicherlich vom Zielpublikum angenommen werden -> der aussterbende BMW Hardcore Fan

    Jetzt mal den Hut des BMW Produkt-Managers aufgesetzt und einen M2 CLS geplant:

    * Phase 1: Portfolioanalyse
    (alle Leergewicht nach EU)
    F32 435i Coupe 1585Kg => 306 PS
    F82 M4 Coupe 1572Kg => 431 PS
    F82 M4GTS 1472Kg => 500 PS (wahrscheinlicher Ausgestaltungsbereich)

    F22 M235i 1530 Kg => 326 PS
    F87 M2 1475Kg => 370 PS (wahrscheinlicher Ausgestaltungsbereich, etwas weniger Gewicht durch sinnvollen Verzicht, Motorleistung im Bereich der validesten Annahme)

    ** Phase 2: Produktausprägung festlegen

    F87 M2 CLS Zielparameter ~1400Kg => 415 PS (Vorgabe: darf nicht mehr haben als der M4)

    – Motor: N55 Pimpup mit geänderten Ladelufkühler und angepassten Kühlkonzept, nix S55

    – Getriebe: 6 Gang Schalter
    – Gewichtsreduktion:

    — SchnickSchnack-Verzicht: Rückbank, Dämmung, Start-Stop Dreck

    — Carbon Dach, Carbon Schalensitze fest integriert

    — Stoßstangen & Motorhaube und Heckdeckel: CLS like anderes Material

    – Fahrwerk & Felgen: M4GTS Übernahme mit leichter Adaption

    *** Phase 3: Produktplatzierung

    – Top-Fahrzeug der 2er Reihe
    – Track Tool und Rundenzeiten-Killer

    – M GmbH Geschenk zum 100ersten
    – Trollfutter & Forums-Diskussionsobjekt für 2015/2016 (Merker: Fantasy-Erlkönige im November 15 um den Ring jagen lassen, kurz nach M2 Vorstellung)

    **** Phase 4: Bewertung und Realisierungschancen
    positiv
    – cooles Image
    – Performacebeweis der M GmbH
    – Realisierung durch Baukasten und freiwillige Überstunden der M GmbH Ingenieure

    – lenkt vom SSW der immernoch zum 100sten erwartet wird ab

    negativ
    – besser als M4 auch bei etwas höherem Preis (~80k €)

    – zu dicht am M4GTS in der Leistungsfähigkeit und im Preisleistungsverhältnis überlegen

    ***** Phase 5: Entscheidungsvorlage Vorstand

    Wie würdet Ihr entscheiden BT Leser?

    • Fagballs says:

      Meinst du nicht CSL? CLS klingt so nach Mercedes.

      Klingt ganz niedlich, aber wie du schon sagst, der würde eindeutig im M4 Bereich wildern. Warum nicht einfach nur eine gewichtsoptimierte M2-Variante mit ähnlicher Leistung? Weiterhin 370PS, vielleicht aus einem hochgezüchteten B58 zum Facelift. Dann aber nur 1360 kg unter Verzicht des meisten Komfort. Dann haben die M4 Fahrer immer noch mehr Vmax und Komfort, M2 CSL ist dann die Spaßmaschine, die fröhlich Kurven frisst.

      Aber erstmal muss der M2 kommen, M2 CSL ist dann eher die Überlegung für 2018 oder so.

      • M54B25 says:

        Danke für den Hinweis, CSL natürlich – habe ich auch gleich geändert (sonst nix)

        Als Verantwortlicher würde ich ja schon die F87 M2 Spec’s kennen und muss weitsichtig planen und zwar so dass es in die Produktgestaltung passt, daher jetzt schon das Gedankenspiel und das Bild hat einfach sehr dazu animiert.

        – Warum mehr Leistung als die vermeintlichen M2 370PS? -> war beim seeligen E46 auch so, mit klassischen Tuning (Luftführung, Nockenwelle, Softwareoptimierung) haben die M-Jungs gezeigt, was sie drauf haben, daher erwarte ich das für einen M2 CSL auch

        -B58: Klingt auch logisch, würde dann auch die von Dir zurecht prognostizierte “Verzögerung bis 2018” erklären, verkaufsfertig bauen können die M-Jungs einen M2-CSL in 4 Wochen nachdem der normale M2 draußen ist

        – M4 Vmax vs. M2 / M2 CSL Vmax: Im Katalog stünde eh nur “250* (*abgeriegelt) bzw. 280 mit Drivers licence Lehrgang und 5000€ on top”, da zählt dann schon eher im Test der Fachgazetten eine Hockenheimring bzw. Nordschleifen Zeit mehr und wenn sie es richtig machen al’a E46 CSL mit Performance-Reifen, 1360Kg und meinetwegen auch nur 15PS (dann 385) wird ein M4GTS schon erheblich Mühe haben Vorgaben zu machen, die der M2 CSL nicht schaffen sollte bzw. das Preis-/Leistungsverhältnis den M2 CSL klar dem des M4GTS überlegen ist.

        • Fagballs says:

          Nur noch ein paar Gedanken dazu: Genauso wie der M3 E46 CSL nicht im Revier des M5 gewildert hat, sollte das beim M2 CSL der Fall sein. Kopfschmerzen bereitet mit da echt der M4 GTS. Damit ist bereits eine Rennmaschine im Programm, von der sich der M2 CSL in irgendeiner Form differenzieren muss. Er könnte sich differenzieren, indem er noch mehr Hartkern ist (kein Navi, keine Rücksitze, keine Automatik, etc), oder indem halt klar gemacht wird, dass es der kleine Bruder ist. Wenn der kleine Bruder genauso viel kann wie der große (Leistungsgewicht usw), ist die Rechtfertigung für den großen hinfällig, außer für Sammler.

          Eine Idee, die ich gerade dazu habe, ist sie zeitlich voneinander zu trennen. Also den GTS jetzt zum Jubiläum auf den Markt zu werfen, dann ist er limitiert und bald gibt’s keine Neuwagen mehr zum Neupreis sondern nur noch zu Liebhaberpreisen. DANN kann der M2 CSL kommen und die ganzen traurigen Kunden einsammeln, die keinen GTS bekommen haben und/oder ihn sich nicht leisten konnten. Vielleicht passt 2018 da ganz gut.

          • M54B25 says:

            Oh – bei dem Vergleich M5 E60 gegen M3 CSL würde ich auch von komplett anderer Zielgruppe sprechen, der M5 ist die Geradeaus-Maschine die auch mal 5 Leute transportiert -als Kombi E61 noch den Kinderwagen dazu- und damit massenkompatibel war, während der E46 CSL die nahezu kompromisslose Rennstreckenmaschine war, siehe Reifenthematik mit den Semislicks bei denen die Empfehlung war nicht schneller als 120 Km/h bei Regen zu fahren!

            M4GTS und M2 CSL sind da schon auf einem Level: Coupes, radikaler als Serie und nicht so ganz Massenkompatibel alleine aufgrund der Form- und Farbgebung (GTS mit dem Orange-Blingbling-Akzenten).

            Deine Idee der zeitlichen Positionierung und der Limitierung der Modelle würden ganz gut passen zumal der F22 ja irgendwo bei 2019 abgelöst wird. Also let’s see…

          • der_ardt says:

            ich würde das eher so handhaben wie beim 1er M Coupé. Den kleinen CSL limitieren, den GTS dagegen unbegrenzt verkaufen.

            • Fagballs says:

              Stimmt, so könnte man sie auch im Prinzip zeitgleich verkaufen. Der CSL ist das Geburtstagsgeschenk, der GTS die Rennmaschine, die man immer kaufen kann. Ja, ist auch ok so 🙂

    • M3-Dreamer says:

      Die neuen CSL werden aber optisch mehr mit dem Batmobil 3.0 CSL als mit dem optisch relativ dezenten E46 M3 CSL zu tun haben … die aktuelle CSL Studie gibt den Weg vor!

      • M54B25 says:

        Ja die neuen CSL Studien… Kann ich derzeit noch nicht so richtig zuordnen, wo deren Design in Zukunft verwendet werden soll.

        Die Studien werden recht gut weiterentwickelt und in verschiedenen Variationen gezeigt, dieser Aufwand wäre für ein reines Blendermobil zu viel – man ist ja schließlich kein Ingolstädter-Zwiebelringelverein… Ich tippe mal auf Anleihen für die kommende 6er Generation, die wird man sicherlich wieder progressiver entwickeln, um einen Gegenpol zur sanften 5er Evolution und dem glatt(-gelutscht)en 7er zu haben.

        Zum E46 CSL: Vielleicht mag ich ja befangen sein, ob der Außenhülle in der mein M54B25 steckt, aber direkt nach dem E30 das schönste Coupe von BMW der Neuzeit – ab E36 bis heute. Ich ertappe mich jedesmal einen vorbeifahrenden/stehenden F22 zu vergleichen, bei den Außenmaßen mittlerweile vollkommen legitim:

        E46 (2): L: 4488 B: 1757 H: 1369
        F22 : L: 4432 B: 1774 H: 1418

        Nur mit den teils unmotivierten Sicken kann ich micht so recht anfreunden.

        • M3-Dreamer says:

          Nach dem was ich gehört habe, sollen die CSL Studien allerdings schon ziemlich genau den Weg vorgeben, dem die kommenden M6 CSL, M4 CSL und M2 CSL dann folgen werden, d.h. extrem extrovertierte Optik mit fließenden Formen und ins Design integrierten Spoilern vs. Serienoptik mit extremen Anbauteilen wie beim GTS oder dezente Veränderungen wie beim E46 M3 CSL.
          Ehrlich gesagt mein Ding wird das wohl nicht sein, auch wenn es Form follows function ist, sind m.M.n. der E46 M3 CSL und der E90 M3 CRT die eindeutig schönsten Performance Modelle der M GmbH !

        • der_ardt says:

          In meinem Bekanntenkreis finden die meisten den E46 optisch am ansprechendsten, oft auch vor dem E30. Der F30 braucht um auf diesem Niveau zu landen das M-Paket (aber mir gefällt der F30 mit M-Paket auch unnormal gut)

  2. Fagballs says:

    Die Positionierung der Seitenstreifen finde ich etwas random. Da gibt es doch zwei schöne Sicken in der Seite: Die an der Schulter und die unten an der Tür. Denen könnte man folgen und sie damit betonen.

  3. Z1 Roadster says:

    Ich hätte da ne eine ganz andere Vision: wie wäre es mit einer Hommage 2002 Turbo auf Basis der M235i Racing Karosserie? Zielgewicht 1275kg Leistung 321ps aus 4zylinder 2.0 scharf gemacht und mit anständigem Sound ähnlich Mini JCW Dach, Motorhaube und Heckspoiler (Lippe wie damals am Turbo) aus Carbon Felgen im Design des 2002 Turbo und Dekorstreiben einschließlich Turbo Schriftzug wie damals…. Der tut dann auch dem M4 nicht weh…

    • M54B25 says:

      Nice…
      – Bei 1275Kg als Zielgewicht bist Du 110Kg unter dem E46 CSL (1385Kg), 300Kg unter dem normalen M4 und 200Kg unter dem M4GTS.
      – Der Turbomotor wird wesentlich mehr Drehmoment haben als der S54B32 des CSL. und etwas weniger als der S55B30 des F82 Das Fahrwerk müsste entsprechend angepasst werden, eine Übernahme vom M4 wäre wahrscheinlich – macht der M2 ja auch.

      Und dieses Geschoss soll einem M4 nicht gefährlich werden?!?!
      – ok – V-Max nicht aufgrund der geringenen Endleistung
      – Beschleunigung sollte sehr knapp werden
      -> Aber alles was in Richtung Kurvengeschwindigkeit und Agilität geht, würde einen normalen M4 alleine aufgrund des Gewichtsvorteils von 300Kg in die Schranken weisen und einen M4GTS mindestens ebenbürtig!

      Also passen zum weiterspinnen dieses Threads: Das wäre dann die “Final M2 CSL Edition” mit einer Limitierung auf 99 Fahrzeuge in den letzten Produktionsmonaten 2019…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden