Premiumhersteller per Juli/2015: Audi verteidigt 2. Platz knapp

News | 15.08.2015 von 45

Premium-Absatz per Juli 2015: BMW verteidigt seine Position als weltweiter Premium-Marktführer, Audi liegt knapp vor Mercedes auf dem 2. Platz

Der erwartete Take-Over auf dem zweiten Platz im weltweiten Ranking der Premium-Autobauer hat per Juli 2015 doch noch nicht stattgefunden – zumindest wenn es nach der gestern erschienen Absatzmeldung von Audi geht.

Dort hat sich nämlich Audi noch mit ganzen 272 mehr verkauften Fahrzeugen auf Platz 2 gerettet – es muß aber schon sehr eng gewesen sein, denn die Ingolstädter konnten dieses Ergebnis erst am 14. des Folgemonats kommunizieren. Die exakten Zahlen stellen sich nach sieben Monaten wie folgt dar:

BMW-Audi-Mercedes-per-Juli-2015-Premium-Absatz-Vergleich-Verkaufszahlen-02

Der Markt auf dem chinesischen Festland machte dabei auch im Juli 2015 mit den größten Verwerfungen zwischen den deutschen Herstellern auf sich aufmerksam. Während Audi und BMW dort jeweils rund 6.000 Fahrzeuge weniger verkaufen konnten als im Vorjahresmonat, steigerte sich Daimler um knapp 8.000 Fahrzeuge im Vorjahresvergleich – d.h. im Gesamtvergleich haben Audi und BMW auf dem chinesischen Markt eine Auswirkung von jeweils -14.000 Fahrzeugen gegenüber Daimler zu verkraften. Das stellt insbesondere die BMW-Juli-Zahlen in einem ganz anderen Licht dar.

Wir gehen derzeit davon aus, daß die China-Zuwächse Daimlers teilweise noch aus der Verkaufsoffensive von Beginn des Jahres stammen und die Entwicklung sich in den nächsten Wochen an den Verlauf bei Audi und BMW annähern wird. Jedenfalls gibt es keine Anzeichen für eine Sonderkonjunktur von Daimler in China.

Zur Prognose für das Jahresende 2015: BMW wird mit über 2,2 Mio. verkauften Fahrzeugen klarer Premium-Marktführer bleiben und Mercedes wird Audi nunmehr wohl per August und damit auch per Jahresende 2015 abfangen. Der neue, absatzstarke Audi A4 wird in 2015 keine wesentlichen Veränderungen mehr herbeiführen können.

BMW-Audi-Mercedes-per-Juli-2015-Premium-Absatz-Vergleich-Verkaufszahlen-01

45 responses to “Premiumhersteller per Juli/2015: Audi verteidigt 2. Platz knapp”

  1. Pro_Four says:

    …1.272xxx ist schon eine ordentliche Stückzahl für BMW. Mercedes ist nun mit 1.119xxx an Audi mit 1.048xxx vorbeigegangen, stark auch von Mercedes.

    Neue Volumenmodelle kommen aber von Audi mit dem neuen A4 und BMW mit dem neuen X1. Oder wird der GLK Nachfolger GLC (schreckliche Nomenklatur, wenigstens hat man sich BMW zum Vorbild gemacht und die Wagen mit d für Diesel gekürzt) hier den nötigen Schwung weiterführen.

    • Franz R. Ullrich says:

      Die neue Nomenklatur bei Mercedes ist jetzt im Gegensatz zu früher logisch.

      GL C steht für im Grundprinzip das gleiche (Größen-)Segment wie der C (= Mittelklasse),
      nur dass GL C eben ein SUV und kein Limo /Kombi/Coupe ist.
      Das zuvor verwendete “K” hingegen hatte keinen Bezug.

      GL E steht analog für das gleiche (Größen)Segment wie der E (obere Mittelklasse, im Sprachgebrauch auch als Business Class genannt), die alte Bezeichnung ML dagegen war ohne erkennbare Zuordnung ausgewählt.

      Beim compakten GL A wurde die jetzt gültige Logik bereits von Beginn an vom Hersteller angewandt.

      Und das GL als Kürzel vorweg wiederum soll eine Art Geländetauglichkeit symbolisieren, vom Urtyp der Mercedes G-Klasse abgeleitet, der kein SUV, sondern ein waschechter Geländewagen ist.

      Beim Kürzel “d” für Diesel könnten zwei Überlegungen ausschlaggebend sein.

      Erstens und nahe liegend, der Modellschriftzug soll nicht zu einem zu langen Schriftzug überborden, wie noch kürzlich das Wort “Kompressor” am Heck.
      Manche erinnern sich noch an Auswüchse der Bezeichnungen anderer Hersteller, wie
      “Toyota Carina Magermix II” – das stand wirklich so komplett am Heck des Mittelklasse Japaners vor rund zwanzig Jahren !

      Zweite, auch nicht völlig ausgeschlossene Überlegung, jetzt das “d” für Diesel zu wählen. könnten rechtliche Gründe gewesen sein, die Mercedes erst überprüfen ließ.

      Man denke an einen ähnlich gelagerten Fall, als Opel seine ursprüngliche Bezeichnung für Diesel von TDI in CDTI für die Common-Rail Einspritzung ändern musste, da Konkurrent Volkswagen die Bezeichnung TDI bereits verwendete und rechtlich schützen ließ.

      • Fagballs says:

        Ich dachte das K stand immer für Kompakt:
        Der SL als Sportlich Luxuriös (oder so) und der SLK als kompaktes Pendant dazu.
        Dasselbe mit GL und GLK.

        Wofür das L jetzt in den Bezeichnungen bei GLA und CLA steht, habe ich jetzt noch nicht verstanden, aber ja, das G steht wohl wieder für Gelände und das C für sowas ähnliches wie Coupé. Insofern finde ich zwar GLC 350CDI 4MATIC zwar hässlich, aber schon deskriptiv für das Auto.

        • Pro_Four says:

          …soweit ich weiß, steht SL für Sportlegende.

        • B3ernd says:

          BMW z4 sdrive35is finde ich jetzt auch nicht unbedingt besser 😀

          • Fagballs says:

            und so unnötig, weil es den Z4 doch gar nicht als xDrive gibt. Wär ja noch schöner. An der Bezeichnung finde ich aber gut, dass er einfach noch nicht so tut, als wäre er mehr, als er ist. Heutzutage hätten die den ja hemmungslos Z4 40i genannt.

        • Franz R. Ullrich says:

          SL steht für “Super Leicht”, nachzulesen in Werner Oswald Lexikon “Deutsche Autos nach 1945”, allerdings bei Wikipedia wird auch “Sport Leicht” genannt.

          Letzteres erscheint mir zumindest fragwürdig, da früher veröffentlichte Literatur hierauf keinen Hinweis gibt. Zudem wimmelt das online Wiki bekanntlich nur so an Fehlerteufeln, da dort generell einfach zu wenig recherchiert wird.

          Anderseits soll Mercedes angeblich neuerdings beide Definitionen verwenden, sei es drum.

          Das Kürzel GL heißt übrigens “Gelände-Luxus”, hier will Mercedes wohl suggerieren, diese Fahrzeuge seien neben einer bestimmten (in Wahrheit stark eingeschränkten) Geländetauglichkeit, auch im täglichen Alltag vollwertiger “Luxus”.
          Nun ja, Werbung in eigener Sache machen alle Hersteller…

          Vielleicht noch die Ergänzung:
          Die Bezeichnung ML wurde aus der Not geboren, weil BMW (mit dem M für “Motorsport”) das ursprünglich geplante M (für “(M)ultifunktional”) als Modellbezeichnung gerichtlich angefochten hat. Also führte man die Bezeichnung ML ein, wobei die Baureihe bis heute als M-Klasse geführt wird.

          • Pro_Four says:

            M steht bei BMW für Multifunktional? Sicher, auch dies kenne ich noch als “Motorsport” – Kürzel

          • Fagballs says:

            Leicht ist ja bei einem 2 Tonner eher relativ gemeint, oder?

            GL zumindest in der neuen Geschmacksrichtung C ist tatsächlich durchaus in der Lage etwas ins Gelände zu fahren. Zumindest mehr als X3 z.B. Auf dem Niveau eines Range Rovers natürlich nicht, aber das schaffen die wenigsten 😉

            Jetzt ist latürnich immer noch offen, welches von diesen beiden L nun bei CLA und GLA gemeint ist, weil die beiden weder sonderlich leicht, noch sonderlich luxuriös sind. Ich bin für humorvolle Vorschläge offen.

            • Franz R. Ullrich says:

              “…..Leicht ist ja bei einem 2 Tonner eher relativ gemeint, oder…”

              Ja völlig richtig, aus heutiger Sicht klingt das fast schon absurd, jedoch der Ursprung des SL mit der ersten Serien fertigen Baureihe, dem W198 reicht bekanntlich ins Jahr 1954 zurück.

              Das Leergewicht dieses SL von 1.295 kg (den Wert habe ich eben noch mal nachgeschlagen) ist in Anbetracht der seiner Zeit außergewöhnlich guten Fahrleistungen ohne Übertreibung als “Super Leicht” zu werten.
              Auf die ersten vier Baureihen des SL (bis 1971) trifft “Super Leicht” im Prinzip ebenso zu.

              Die Vorserien-/bzw. Rennwagen Versionen des SL (W194) errangen auf den wichtigen Rennpisten, wie Mille Miglia, dem 24 Stunden Rennen in Le Mans, oder auf dem Nürburgring, Doppel-, Dreifach- bis zu Vierfachsiege, obgleich einige Konkurrenten nominal über mehr Leistung verfügten.
              Sicher auch ein Umstand des gut austarierten Gewichts.

              Übrigens der legendäre 300 SL mit den markanten Flügeltüren wurde von den Lesern des Magazins “Motor Classic” sogar zum Sportwagen des Jahrhunderts gewählt.

              Für mich ist dieser SL neben dem BMW 507 (Entwurf Graf von Goertz) und dem Jaguar E-Type1, der wohl schönste Sportwagen aller Zeiten.

              Die Ferrari Fans mögen mir die Nichtbenennung ihrer zeitgenössischen Legenden verzeihen.

              *************************************

              “……Jetzt ist latürnich immer noch offen, welches von diesen beiden L nun bei CLA und GLA gemeint ist, weil die beiden weder sonderlich leicht, noch sonderlich luxuriös sind. Ich bin für humorvolle Vorschläge offen….

              Humorvolle Vorschläge kann ich leider nicht liefern, ich gebe nur die mir bekannten Fakten wieder, daher auch meine Anmerkung, wie oben nachzulesen:
              “Nun ja, Werbung in eigener Sache machen alle Hersteller..”

              Aber vielleicht diesbezüglich einfach mal eine Anfrage an die Presseabteilung von Mercedes richten, vielleicht kommt von dort die gewünschte Antwort auf das “L”.

              Die Antwort kann informativ wie humorvoll zugleich sein.

    • Lennard's Mutter says:

      Ja wahrscheinlich hat Mercedes sich BMW als Vorbild genommen. Es ist ja auch nicht so, dass Mercedes schon vor fast 80 Jahren “d” als Abkürzung für Diesel in der Modellbezeichnung geführt hat, also fast 50 Jahre bevor BMW den ersten Dieselmotor verkauft hat.

      • Lennard´s Fremdsprachen says:

        Bei deinem nächsten Freigang, bitte nicht das Tragen der Anstalts Kleidung vergessen.
        Hat den Vorteil für uns, so kommst du nicht an die Tastatur des Computer.

  2. Franz R. Ullrich says:

    Die absoluten Verkaufszahlen sind nur zu einem geringen Teil aussagefähig.
    Wie sieht es bei den vergleichbaren Fahrzeugklassen aus ?
    Wer verkauft mehr Oberklasse – wer die großen SUV – oder “nur” die kleinen, Kompaktmodelle ?

    Und wie sieht es mit einem auf allen Märkten nachhaltigem Wachstum aus ?
    Wer sich mit diesen Fragen näher beschäftigt, sieht einen klaren Verlierer, nämlich Audi, der von einem großen, nunmehr zunehmend schwächelnden Markt namens China zu stark abhängig ist.

    So gingen die Fahrzeugverkäufe im Juli für die Ingolstädter auf ihrem wichtigsten Einzelmarkt mit rund 42.000 Einheiten gleichbedeutend um 12,5% zurück. Damit blieben auch die Verkaufszahlen in den ersten sieben Monaten dieses Jahres insgesamt hinter denen des Vorjahres zurück.

    • Axel Sch(w)eiß says:

      hier die mal eine Quelle (konnte die Grafik leider nicht kopieren):

      http://www.volkswagenag.com/content/vwcorp/info_center/de/news/2015/08/Audi_AaK.html

      Demnach hat Audi in den USA (wenn auch auf niedrigem Niveau) aber um 20% zugelegt. In Brasilien sogar knappe 40%, in Spanien gute 20%. Und man darf nicht vergessen, dass der Absatz in China , trotz Rückgang, im ersten Halbjahr 2015 damit so hoch ist, wie in komplett 2011! Leute, es wird auf sehr hohem Niveau gestöhnt!! Ich finde die neurotischen Absatzvergleiche sowieso kindisch. Der Absatz ist eine Facette des Unternehmenserfolgs. Unter dem Strich ist wichtig was hängen bleibt. Die Umsatzrendite ist bei allen dreien bislang absolut im grünen Bereich. Das Runde muss in das Eckige ;-))

      • NachbarsLumpi says:

        einzig deine sinnentleerten Phrasen sind wie stets neurotisch

      • Der_Namenlose says:

        Irgend etwas passt hier nicht!
        Hast Du nicht gerade beim anderen Artikel von Kinderkram gesprochen und hier doch gerade auch?
        Zeige doch ein wenig Charakter und mache einfach nicht mit oder höre auf so zu tun, als ob die Diskussion dich stört.
        Dein Profil wird immer schärfer. Bald sage ich dir ganz genau, welchen Nicknamen du früher (unter vielen Nicknamen) verwendet hast.
        Dein Hinweis, dass der Absatz nicht zählt, sondern die Umsatzrendite, hat mehr verraten als du wolltest. Und deine Beharrlichkeit, niemals das letzte Wort anderen zu überlassen, auch! Und du hast auf den sinnvollen Vorschlag reagiert, Fahrzeugklassen zu vergleichen.
        Man kann seinen Nicknamen ändern, mehr aber auch nicht.

        • Axel Sch(w)eiß says:

          au Mann bist du neurotisch. Wie kann man sich so reinsteigern? Was ist denn los? Ich wollte lediglich eine Quelle nennen und eine ander Sichweise einnehmen. Kannst du das nicht vertragen? Dennim Gegensatz zu dir halte ich nichts von leeren Aussagen ohne Quellenangaben.

          Bin ich jetzt vermessen oder darf ich dich fragen wie alt du bist und welche Bildung du genießen durftest? Ich fange an, mich für dich fremd zu schämen.

          • Der_Namenlose says:

            Ich sagte dir doch, mit so einem Blödsinn wie ‘neurotisch’ erreichst du bei mir nicht. Und mit ‘fremd schämen’ erst recht nicht.
            Natürlich haben es Leute wie Du, die ihren Nicknamen häufiger wechseln als ihre Unterwäsche, viel leichter, sich nicht zu schämen, denn wenn es zu unangenehm wird, dann legt man sich einfach einen neuen Nicknamen zu.
            Auf den Inhalt deiner Post bzw. deiner Quelle möchte ich gar nicht eingehen. Ich weiß ja, wie du argumentierst. Das habe ich hier öfter mit dir durchgehabt. Nichtsdestotrotz: wenn ich wieder viel Unsinn von dir lese, bekomme ich vielleicht doch wieder Lust. Und du weißt ja, wie es dann endet: mit einem neuen Nicknamen für dich.

            • Axel Sch(w)eiß says:

              bist du stolz, solche Beiträge im Netz zu veröffentlichen?
              Nochmal: ich möchte bei dir nichts erreichen! Sorry, wenn ich dich nicht so wertschätze, wie du es dir wünscht. Mit dir kann man keine sachlich, gehaltvollen Dialoge führen. Denn ich kann an meinem Beitrag oben nichts erkennen, was dich zu dieser unsachlichen, kindlichen Reaktion bringt.
              Ok, wie heißt es? Der Klügere gibt nach?
              Ich setze mal einen Punkt.

              • NachbarsLumpi says:

                wir warten übrigens immer noch seeehr gespannt auf Deine Quellenangabe (incl. Zitat), dass audi mit dem r8 Gewinne eingefahren hat, Neurotiker

              • Der_Namenlose says:

                Wäre untypisch, wenn du einen Punkt machen würdest. Typisch aber für dich ist, stur auf Aussagen der anderen nicht einzugehen. Hier ganz deutlich, worum es geht:
                SCHREIBE WIEDER MIT DEINEM FRÜHEREN NICKNAMEN, dann kann man auch mir dir wieder diskutieren. Deine Wertschätzung kannst du gerne für dich behalten.

                • Axel Sch(w)eiß says:

                  die schlichte Antwort ist, dass ich mich damit nicht so beschäftige wie du. Ich weiss nichtmal, was es bedeutet. Ich habe mich hier angemeldet und dachte man kann auch sachliche Gespräche führen, aus denen man etwas mitnimmt. Geht wohl nicht. Und außerdem war eine sehr große Portion Humor dabei, wie du unschwer am Namen erkennst. 😉

                  Wenn du dich in deiner Scheinwelt wohlfühlst und andere quellenbasierte Fakten aus derealität nicht zulässt, ok, damit kann ich nicht dienen. Vermutlich wirst du dich irgendwann über deine Kommenatare schämen und mir Recht geben.

                  Punkt.

                  • Der_Namenlose says:

                    Ich sagte doch, “Wäre untypisch, wenn du einen Punkt machen würdest”. Du bist echt ein Komiker. Was war denn das gerade mit ‘der Klügere gibt nach’-Gelaber? Na, wer muss sich jetzt für wen fremd schämen?
                    Und der Rest der Post, wie immer Wiederholungen.
                    Noch einmal: schreibe mit deinem früheren Namen, gebe deine Profilaktivitäten frei und dann kann man mit dir normal diskutieren.
                    Mal schauen, ob du noch einmal einen angeblichen ‘Punkt’ setzen willst.
                    Oder war das jetzt tatsächlich die Ankündigung, einige Zeit unterzutauchen, um dann mit neuem Elan und vor allem mit einem nigelnagelneuen Nicknamen wieder ans Propagandawerk zugehen.

                  • Recherche says:

                    ….

                  • Polaron says:

                    Oh ja, wirklich eine große Portion Humor…

                    Das egtl. Lustige daran ist ja, dass dich wegen deines offensichtlich etwas platten und einfältigen Humors nicht mal Grundschulkinder für voll nehmen würden.

                    Ich würde mich an deiner Stelle zumindest nicht wundern, wenn aufgrund eines Nicks wie “Axel Sch(w)eiß” keiner deine Posts liest oder darauf eingeht. Und bevor du anderen Leuten nahe legst, dass sie sich schämen sollen, solltest du dir sicher sein, dass du nicht mit deinen Posts und deiner Art bei anderen für Fremdscham sorgst…;)

  3. Der_Namenlose says:

    Hanns, wieder einmal vielen Dank für den Artikel inklusive Analyse.

    Hanns schrieb:
    “..hat sich .. Audi .. mit .. 272 mehr .. Fahrzeugen auf Platz 2 gerettet – ES MUSS ABER SCHON SEHR ENG GEWESEN SEIN, denn die .. konnten .. Ergebnis erst am 14. .. kommunizieren.”
    Köstlich, ich hätte wahrscheinlich komplett undiplomatisch ausgesprochen, was viele sich sowieso denken:)

    Hanns schrieb:
    ” .. teilweise noch aus der Verkaufsoffensive von Beginn des Jahres stammen ..”
    Das habe ich anscheinend nicht mitbekommen!. War das eine Offensive (Rabattaktion??) mit kurzer Dauer? Dann könnten die Mercedeszahlen sogar kräftig zurückgehen.

    • Pro_Four says:

      …Ich finds immer sehr schade das die Autoren zwar schöne Artikel schreiben, sich dann aber mit keiner Silbe mehr äußern, auch wenn sie mal direkt angesprochen werden

      • Franz R. Ullrich says:

        Ein Feedback ist hier vielleicht gar nicht beabsichtigt ?
        Andere Plattformen schreiben oft nichts sagende Standard Antworten, wie “Vielen Dank für den Hinweis, wir geben diesen an die Redaktion weiter….” – auch wenig hilfreich !

        Einen völlig anderen Weg geht das Team der deutschen Autoblogger von Sarah Sauer, Jens Stratmann und Jan Gleitsmann, die drei Akteure von “Ausfahrt.tv” , bei dem regelmäßig wichtige Neuerscheinungen der Automobilindustrie auf youtube vorgestellt, getestet werden.

        Die informativen Videos, zirka eine dreiviertel Stunde lang, wirken zwar nicht in wohl formulierte Worte gestanzt wie bei den sonst üblichen “Werbevideos” der Hersteller, sind dafür aber authentisch wie informativ und stehen in gewünschter Kommunikation mit den Usern.

        Ein reger Austausch mit den Zuschauern, die zum “Mitgestalten – Lob – Kritik” ausdrücklich aufgefordert werden.

      • Der_Namenlose says:

        Heute ist doch ein Feiertag. Bei MT antworten sie in der Regel auch.

      • der_ardt says:

        die Kommentare sind jetzt 9 h alt! Eine Woche sollte man im Zweifel schon warten können, finde ich.

        • Pro_Four says:

          @Der_Namenlose:disqus,
          @der_ardt:disqus

          ich habe ja nicht von heut geredet, sondern in der Vergangenheit geschrieben. Das heute Sonntag ist und dies keiner verlangen kann, zu Antworten, war mir schon klar.

          Trotzdem, auf die eine oder andere Antwort, abseits von Benny, würde ich mich auch mal freuen.

    • quickjohn says:

      Ich würde einmal vermuten daß sich hinter dem Terminus ‘Verkaufsoffensive von Beginn des Jahres’ eben viele Veränderungen im Daimler China-Vertrieb subsummieren. Dazu gehört vielleicht die eine oder andere Rahmenvereinbarung mit individuellen Ausgestaltungen. Diese Vereinbarungen kamen aber nicht adhoc zum Tragen sondern über einen längeren Zeitraum und wirken vielleicht noch nach.

      Eines dürfte jedoch sicher sein – gäbe es eine aktuelle Daimler-Sonder-Konjunktur in China, hätte man sicherlich laut und deutlich davon gehört.

      Zum Thema eines undiplomatischen Verhaltens – vielleicht war ja auch mehrfaches Zählen – bei Audi – erforderlich um überhaupt noch auf die 272 Stück per zu kommen …….

      Ja – so hätte es auch geschrieben werden können.

      • Der_Namenlose says:

        Meinst Du Rahmenvereinbarungen mit den Händlern, eventuell mit Zielvorgaben? Oder mit Rabattunterstützung durch Mercedes? Ich kenne mich da nicht aus.

        Mercedes hat nicht nur den Absatz gehalten, sondern ihn um über 40% erhöht.Logisch betrachtet müsste es sich um Auslieferungen von Bestellungen von vor der chinesischen Konjunkturdelle handeln. Alles andere macht für mich keinen Sinn. Es sei denn, die chinesischen Mercedeskäufer hätten stählerne Nerven.

        • Quer says:

          Bitte nicht vergessen bei Mercedes wird in manchen Ländern (z.B. USA) der Sprinter als Van zu den Autos gerechnet.

          • Quer der Börsenmann says:

            schon aus den USA zurück? Mercedes wird unterschätzt…

          • Quer der Börsenmann says:

            You will need no clothes…

            I’ve been waiting for you…

          • Quer der Börsenmann says:

            Was macht die Börse? Alles im lot an der Wall Street? hast du wieder Billionen verdient oder? du hast ja auch ein Ipad daher bist du reich.
            Bestimmt kannst du dir jetzt auch ein iphone galaxy leisten.

            P.S. Schule in NRW hat begonnen, auch in Duisburg Marxloh, bitte nicht schwänzen

        • quickjohn says:

          Ab Mitte 2014 hatte Daimler seinen China-Vertrieb neu strukturiert. Bis dahin operierten 2 verschiedene Vertriebsorganisationen im chinesischen Markt – eine ausschließlich für die Importwagen und eine für die im Inland produzierten Fahrzeuge aus dem JV mit BAIC.

          Mercedes überführte die Importwagen ebenfalls in das BAIC-JV und beteiligte sich außerdem – und erstmals für einen ausländischen Hersteller – in Höhe von ca. 700 Mio. Euro direkt an BAIC. Also über die JV-Beteiligung hinaus.

          BAIC wird von einem chinesischen ‘Staats-Manager’ geführt. Dies und die neue (für BAIC sehr günstige) Verkaufsstruktur ermöglichten Rahmenvereinbarungen (auch mit staatlichen Stellen) die bislang nicht in diesem Umfang möglich waren. Seit dem 2. Halbjahr 2014 wurden diese neuen Vertriebsschienen auch mit Leben (sprich Auslieferungen) gefüllt. Deshalb wird dieser Effekt – im Vergleich zum Vorjahr – im 2. Hj. 2015 als Basiseffekt keine Rolle mehr spielen und die Mercedes-Konjunktur wird sich in China der von Audi und BMW in Relation angleichen.

          • weemb says:

            Vielen Dank für die Erklärung der Zusammenhänge. Jetzt habe ich auch Deinen Hinweis auf Rahmenvereinbarungen verstanden.

            • Lennard´s Fremdsprachen says:

              Nanu, Text wieder gelöscht ?

              Oder hat @lennard_s_mutter:disqus wieder Deutschfehler entdeckt und den Text daher entfernen lassen 😉

          • Der_Namenlose says:

            Danke für die ausführliche Erklärungen.

      • Lennard's Mutter says:

        Rofl “submsummieren”. Sonst auch gute Zeichensetzung und Rechtschreibung.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden