[Anzeige] Lust auf ein Offroad-Abenteuer mit BFGoodrich?

Sonstiges | 23.07.2015 von 29

Am Steuer eines Autos lässt sich nicht nur auf Asphalt enormer Fahrspaß erleben, auch abseits befestigter Straßen sind Automobile Freudenspender erster Güte

[Anzeige] Am Steuer eines Autos lässt sich nicht nur auf Asphalt enormer Fahrspaß erleben, auch abseits befestigter Straßen sind Automobile Freudenspender erster Güte. Doch unabhängig vom Untergrund macht das Fahrerlebnis erst dann wirklich Spaß, wenn die richtigen Reifen am Auto montiert sind – schließlich sind sie die einzige Verbindung zwischen Auto und Fahrbahn und haben entscheidende Auswirkungen auf das Fahrverhalten.

Während der Einsatz auf gutem Asphalt für moderne Reifen eine vergleichsweise leichte Übung ist, ist die Fahrt im Gelände nicht nur für Fahrer und Fahrzeug deutlich unberechenbarer und folglich auch anspruchsvoller.

BFGoodrich-All-Terrain-T-A-KO2-04

Neben der weit abseits aller Zivilisation nicht selten entscheidenden Zuverlässigkeit zählt bei einem guten Offroad-Reifen natürlich auch die Performance auf schwierigstem Untergrund. Ein haltbarer Reifen, der auf einem schlammigen Anstieg nicht genügend Traktion bietet, kann “am Ende der Welt” nicht nur den Tag ruinieren.

Wer bei der Reifenwahl für das nächste Offroad-Abenteuer auf Nummer Sicher gehen will, findet mit dem neuen BFGoodrich All Terrain T/A KO2 nun eine neue Lösung. Der Offroad-Reifen ist mit seinem tiefen Profil für den Einsatz im Schlamm ebenso gerüstet wie für Fahrten durch tiefen Schnee, im Vergleich mit seinem Vorgänger konnten die Fahrleistungen auf schwierigem Terrain nochmals signifikant verbessert werden.

Wiederstandsfähigere Flanken tragen dazu bei, dass die Lebensdauer auf Schotter verdoppelt werden konnte, auf Asphalt hält die neue Generation immerhin 15 Prozent länger durch – kein Wunder, dass BFGoodrich vom besten All Terrain-Reifen spricht, den das Unternehmen jemals geschaffen hat.

 

(Direkt-Link zum Video für Mobile-User)

29 responses to “[Anzeige] Lust auf ein Offroad-Abenteuer mit BFGoodrich?”

  1. Chris35i says:

    @BimmerToday:disqus
    Ich hätte Lust auf ein Eis. 🙂 Habt ihr da die passende Anzeige für mich? So ein Magnum wäre was Feines. 😀 Just kidding… Ich weiß, Finanzierung, Kosten usw.

    • Pro_Four says:

      ….nicht nur das, ein zentrales Treffen der Bimmer Community wäre mal echt der Hammer.

      Mich würde es mal brennend interessieren, wer hinter welchem Nick sich so verbirgt.

      Und über einen lokalen Geldzuschuss für das Treffen wäre ich auch nicht abgeneigt.

      Benny, was sagst?! Ist dies mal organisatorisch zu Stemmen?

      • TESTOSTERON ANABOL SOLDIER says:

        Ja das würde mich auch mal interessieren wer hinter welchem Nickname steckt………… (Schade das Diggerchen hier nicht mehr dabei ist)

        • B3ernd says:

          Für Digga und diverse andere User könnte man ja ein Live Schalte via Disqus einrichten 😀

          • der_ardt says:

            ich würde auch so feiern, wenn ich Digger mal kennenlernen könnte 😀 wie geil das käme, wenn er tatsächlich mit einem Cayman angefahren käme ^^

            • B3ernd says:

              Cayman GT4 😀

            • Polaron says:

              Glaubst wirklich?

              Ich würde eher tippen:

              – Porsche Cayenne
              – gechippter V6-Diesel
              – 150.000 km auf der Uhr
              – aus zweiter Hand
              – Baujahr: 2010
              – Poster von 911 GT3 RS und Corvette an der Wand

              😉

              • der_ardt says:

                ja natürlich fährt er keinen Porsche (von dem Bobby-Car vor ca. zehn Jahren), aber es wäre echt ziemlich lustig, wenn doch ^^
                Ich würde es ihm gönnen

      • Benny says:

        Erfahrungsgemäß steckt da jede Menge Aufwand dahinter, allein Terminfindung und Ort stelle ich mir sehr herausfordernd vor… An sich wäre das natürlich super, aber ich fürchte das ist nicht so leicht zu realisieren :-/

    • B3ernd says:

      Ich sitze gerade an einem fremden(Firmen-) Rechner ohne Add Block……ich bin vorhin fast verzweifelt, weil die Werbung ca. 80% des Bildschirms verdeckt hat und es kein X zum Schließen gab :/ Mit AddBlock alles kein Problem, ohne jedoch kann man BT nicht nutzen.

      • der_ardt says:

        auf dem iPhone 5s ist die Bildschirmauflösung teilweise zu niedrig, um die mitwandernden Banner überhaupt schließen zu können 😀

        • Chris35i says:

          Selbst wenn man reinzoomt, muss man das kleine X, welches maximal unter einem Elektronenstrahlmikroskop sichtbar ist, erstmal treffen. Das erinnert mich an die Heisenbergsche Unschärferelation. Entweder ist das X still und wird nicht angeklickt, oder man klickt es an, dann haut es aber immer wieder ab – zumindest am Smartphone, selbst für Leute ohne Wurschtfinger eine Herausforderung. 😀

          • der_ardt says:

            also heute morgen im Bett hatte ich keine Lust auf Laptop und wollte mal eben so gucken was es neues gibt, da kam dann so eine “suche deine ehemaligen Schulkollegen”-Werbung, bei der das X schlicht nicht zu treffen war. Bei der niedrigsten Zoomstufe war es sichtbar, aber vielleicht 5 Pixel breit.

      • Chris35i says:

        BT ohne AddBlock? Das ist wie ein BMW mit Frontantrieb, Dreizylinder, kurzer abfallender Motorhaube und Platz für 7 Personen – just kidding – not! O_o

        Da ist mir so eine Anzeige lieber. Am Besten wäre es, wenn die Autokonzerne die Blogger mal unterstützen würden, so wie sie es mit den Werbeanzeigen in den Autozeitschriften auch tun. Dazu an dieser Stelle ein ganz guter Artikel: http://fredericken.com/1386/der-deutsche-autoblogger-das-possierliche-marketing-aeffchen/

        Der Autor testet auf dem Channel ausfahrt.tv auf YouTube – ist ganz nett gemacht. Und nein, ich bekomme für die letzten beiden Absätze keinen Cent.

        • der_ardt says:

          AdBlock (ADvertisement, nicht ADDvertisement)

        • B3ernd says:

          Ich habe Ausfahrt TV vor zwei Jahren!? das erste mal geschaut und fand die Moderatoren zum Einschlafen(will niemandem zu Nahe treten). Ich werde eine aktuelle Sendung anschauen, vielleicht hat sich da was getan.

          Sobald die Hersteller an Bord sind, ist eine kritische Betrachtung nicht mehr möglich, oder?!

          Deinen Link schaue ich mir heute Abend an 😉

          @der_ardt:disqus du alter Klugscheißer 😀

          • der_ardt says:

            ich habs ja nur angemerkt, weils vorher zweimal irgendwie falsch geschrieben wurde. Irgendwie ist das Smiley am Ende abhanden gekommen (ach verdammt, gut, bin ein Klugscheißer! 😀 )

          • Chris35i says:

            Inzwischen ist es nur noch ein Moderator. Teilweise ist der etwas lahm, aber man muss ihn zu schätzen wissen und er gibt sich Mühe. Natürlich ist er kein Chris Harris oder Tim Schrick, jedoch passt seine Art zu dem Testformat ganz gut. Man bekommt einen genauen Eindruck vom Auto und was einen langweilt wird einfach übersprungen.

            Auf den Punkt mit der kritischen Betrachtung geht er im verlinkten Artikel auch ein. Könnte man ja auch der Presse an die Füße binden, siehe Audi Motor Sport oder Audibild. 😛 Hier gibt’s auch genügend Leute, die den beiden Zeitschriften fehlende Objektivität vorwerfen.

            Das Problem bei den ganzen Blogs und YouTube ist, davon allein kann kaum einer leben. Selbst 1 Millionen Klicks bringen dir gerade mal 1000-1500 € auf YouTube und die musst du mal bekommen (selbst Chris Harris schafft das nur selten mit einem Video). Hast du zusätzlich noch einen Blog/Webpage kommen vielleicht 500 € durch Werbung rein. Mit dem Geld kommst du ja kaum über die Runden. Allerdings liefern Blogger für Autokäufer und -interessierte alternative Einblicke und Impulse. Diese sollten der Autoindustrie schon was wert sein.

            Generell haben wir hier das Problem mit dem kostenlosen Internet-Content und der fehlenden Zahlungsbereitschaft. Allerdings wollen die User 60fps, 4K und Aufnahmen wie aus dem TV. Das kostet eben viel Geld und Zeit. Wenn an so einem Projekt jetzt zwei Leute beschäftigt sind (was bei der gewünschten Professionalität zwangsweise fast sein muss), dann wird die Story schnell zur Geldverbrennung. Wenn man jetzt nicht gerade Freelancer ist, kann man sowas als Hobby nur schwer betreiben (Pressevorstellungen sind nicht immer nur am Wochenende).

            • B3ernd says:

              Hab mir eine aktuelle Sendung angeschaut und muss sagen, dass sie wirklich besser geworden sind – obwohl ich dem Herrn gern einen Rasierer schenken würde 😛

              Zu YT: Ich würde sogar zahlen, wenn der Content stimmen würde. Ich schaue ohnehin so gut wie kein TV mehr und dafür ausschließlich YT oder NETflix. Die 17€ GEZ würde ich freiwillig lieber an entsprechende YT Kanäle überweisen.

              “Könnte man ja auch der Presse an die Füße binden, siehe Audi Motor Sport
              oder Audibild. 😛 Hier gibt’s auch genügend Leute, die den beiden
              Zeitschriften fehlende Objektivität vorwerfen.”

              Objektivität ist bei Autotests so gut wie ausgeschlossen. KLar, geiwsse Dinge kann man objektiv messen, aber generell unterstelle ich jedem Tester, dass er ein Autofan ist und imm er eine Marke bevorzugt. Chris Harris ist einer meiner Lieblinge, weiß aber auch die Lobeshymnen über BMW einzuordnen – er liebt einfach BMW und Kritisches über BMW findet man so gut wie nicht. Ich weiß, gibt auch nix zu meckern 😉

      • Benny says:

        Danke für die Hinweise, habe jetzt mehrere Dinge deaktiviert. Ist das jetzt besser oder noch immer unbenutzbar? Sorry, habe das nicht immer so im Blick während des Tagesgeschäfts, tut mir leid!

        • B3ernd says:

          Alles gut. Bin heute am selben Rechner und heute läuft es hier deutlich besser. Die riesige Werbung(finde alte Schulfreunde oder so ähnlich) hat sich nicht geöffnet. Mit den üblichen kleinen Werbebannern kann ich leben 🙂

  2. Lennard's Mutter says:

    Was für dumme Asis ihr alle seid. Ihr kriegt hier täglich kostenlosen und zum Teil wertvollen Content von Benny und anstatt ihn dann wenigstens auf einfachste und geringste Weise zu unterstützen, kommt ihr hier einfach mit Adblock her, um eure strunzdummen Vorurteile gegen Audifahrer abzuladen. Das ist schon ein ziemlich armseliges Verhalten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden