BMW Alpina B7 2015: Erlkönig zeigt BMW 7er G11 aus Buchloe

BMW 7er, Erlkönige | 13.07.2015 von 3
BMW-Alpina-B7-2015-IAA-G11-G12-Erlkoenig-08

BMW Alpina B7 G11 / G12: Erlkönig-Fotos zeigen den in Buchloe veredelten BMW 7er 2015 bei Autobahn-Testfahrten. Für Vortrieb sorgt ein sparsamer V8-Biturbo

Wenn der neue BMW 7er G11 / G12 auf der IAA 2015 seine Weltpremiere feiert, könnte er dies gleich in doppelter Form tun: Auch der BMW Alpina B7 Biturbo wird offenbar auf sein Debüt vorbereitet. Unser geschätzter Kollege Sebastian von passion:driving hat einen Erlkönig des neuen BMW Alpina B7 2015 auf der Autobahn erwischt und gleich einige Fotos gemacht, die uns einen ersten Eindruck von der Power-Limousine aus Buchloe liefern.

Optisch wird sich Alpina auch im Fall des neuen B7 zurückhalten, der Aufsatz für die Frontschürze ist aber trotz Tarnung ebenso gut erkennbar wie die zusätzliche Heckspoiler-Lippe. Beide Maßnahmen sorgen gemeinsam für einen deutlich erhöhten Abtrieb und bringen zusätzliche Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten, schließlich schafft der Alpina B7 genau wie seine Vorgänger mühelos eine Höchstgeschwindigkeit jenseits der 300 km/h.

BMW-Alpina-B7-2015-IAA-G11-G12-Erlkoenig-11

Wahrscheinlich ist, dass Alpina für den neuen B7 einen völlig neuen V8-Biturbo nutzt – auf Grundlage des weiterentwickelten N63-Motors aus dem BMW 750i G11. Das seitens BMW nur am Rande erwähnte Update für den Achtzylinder-Motor beschert dem vorläufig stärksten 7er zwei nach dem TwinScroll-Prinzip arbeitende Turbolader sowie flutengetrennte, bankspezifische Abgaskrümmer.

Optimierte Kühlung und höhere Verdichtung sorgen gemeinsam mit der erstmals bei einem Serienautomobil teilweise in den Zylinderkopf integrierten Sauganlage für einen deutlich reduzierten Verbrauch, der heckgetriebene BMW 750i 2015 kommt trotz einer Leistung von 450 PS auf einen Normverbrauch von 7,9 Liter auf 100 Kilometer.

Genau diese Variante des V8-Biturbo dürfte auch als Grundlage für den neuen BMW Alpina B7 G11 / G12 dienen, dann natürlich mit deutlich mehr Leistung. Schon der “alte” B7 kam auf 540 PS und benötigte in seiner schnellsten Variante nur 4,5 Sekunden für die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h. Dank gesteigerter Leistung und dem reduzierten Gewicht der neuen BMW 7er-Reihe mit Carbon Core-Technik wird Alpina nochmals verbesserte Fahrleistungen realisieren, auf Wunsch mit Hinterrad- oder Allradantrieb.

Neben einem extrem souveränen Antriebsstrang verspricht der BMW Alpina B7 natürlich auch ein Höchstmaß an exklusiver Individualität, denn im Innenraum sind den Wünschen der Kunden so gut wie keine Grenzen gesetzt. Im Jahr des 50. Geburtstags von Alpina wäre ein in kräftigem Alpina-Blau strahlender B7 mit Sicherheit ein echter IAA-Star.

(Fotos: passion:driving für BimmerToday.de)

  • Pro_Four

    ….der neue 7er ist grandios geworden und wird hier sicher auf die S-Klasse aufschießen wenn nicht sogar vorbeiziehen.

    • quickjohn

      …. ein wirklich gelungener – Freud’scher ….

  • PHoel

    Die Verkleidung an den Heckleuchten bitte dranlassen, so sehen die um einiges besser aus als im Serienmodell 😉

    Schöne, agressive Front

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden