BMW 1er Limousine F52: Neue Entwürfe zum China-Stufenheck

BMW 1er | 24.06.2015 von 3

Nach aktuellem Stand wird die BMW 1er Limousine 2016 für deutsche Kunden kein ernsthaftes Thema, denn die intern F52 genannte Kompakt-Limousine soll zunächst nur in China …

Nach aktuellem Stand wird die BMW 1er Limousine 2016 für deutsche Kunden kein ernsthaftes Thema, denn die intern F52 genannte Kompakt-Limousine soll zunächst nur in China angeboten werden. Ob BMW die Stufenheck-Limousine unterhalb der etablierten 3er-Reihe auch in Nordamerika und Europa einführt, steht nach unseren Informationen noch nicht fest.

Wie der BMW 1er F52 für China aussehen könnte, zeigen uns neue Photoshop-Entwürfe von Theophilus Chin. Für seine jüngste Interpretation des Themas hat Chin die Front des BMW 1er Facelift F20 LCI virtuell an einer kompakten Limousine mit typischen BMW-Elementen wie dem Hofmeisterknick montiert, am Heck setzt sein Entwurf weiterhin auf die Pre-Facelift-Rückleuchten der 1er-Reihe. Klar ist natürlich, dass BMW dem technisch eigenständigen und abgesehen vom Namen nicht mit dem F20 verwandten Fahrzeug auch eine eigenständige Optik verpassen wird, die sich nicht derart eng am etablierten Hatchback orientieren dürfte.

BMW-1er-Limousine-F52-Stufenheck-TheophilusChin-1

Der wichtigste Unterschied zwischen dem Europa-Hatchback F20 / F21 und der neuen China-Limousine F52 ist der Antriebsstrang: Während “unser” BMW 1er auf klassische BMW-Tugenden wie Hinterradantrieb und ausgeglichene Gewichtsverteilung setzt, nutzt die 1er Limousine die BMW UKL-Architektur für Fahrzeuge mit Frontantrieb.

Mit der BMW 1er Limousine zielen die Münchner unübersehbar auf die Audi A3 Limousine und den Mercedes CLA. Die beiden Fahrzeuge auf Basis von A3 und A-Klasse zeigen, dass viele Kunden auf Premium-Fahrzeuge in diesem Segment gewartet haben und dabei keinen Wert auf die fahrdynamischen Vorzüge eines Hecktrieblers legen.

Aus der UKL-Architektur lässt sich auch ableiten, dass die Motoren quer montiert sind. In Frage kommen daher nur Triebwerke mit drei und vier Zylindern, die allesamt der neuen Baukasten-Familie entspringen werden und zum größten Teil heute schon vorgestellt sind. Einige Varianten der BMW 1er Stufenheck-Limousine werden auf Wunsch mit Allradantrieb xDrive erhältlich sein, die meisten Kunden dürften das neue Mitglied der 1er-Reihe allerdings mit Frontantrieb erwerben.

BMW-1er-Limousine-F52-Stufenheck-TheophilusChin-2

(Photoshop-Entwürfe: TheophilusChin.com)

3 responses to “BMW 1er Limousine F52: Neue Entwürfe zum China-Stufenheck”

  1. Fagballs says:

    In der Seitenansicht sieht das Richtung Heck etwas nach 2er Gran Coupé aus, vorne wie F20 LCI.
    Mit Heckantrieb würde ich sowas ja nehmen.

  2. quickjohn says:

    ” …. dass viele Kunden auf Premium-Fahrzeuge in diesem Segment gewartet haben …. ”

    Wo? – in China (da mag man keine Schräghecks) vielleicht. In USA gehts nur um den (Tiefst-)Preis.

    Und in D – da macht die A3 Limo dem greisen A4 den Rest-LC zur Hölle. Nachahmenswerte Beispiele also? Vielleicht in China mit dem Relevanz-Level umfallender Radl (für unsere Breiten).

  3. PHoel says:

    Wenn er FWD haben wird, wird er bestimmt nicht dem 1er 3 und 5 Türer ähnlich sehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden