Video: Mercedes-AMG C 63 S und BMW M3 F80 im Vergleich

BMW M3, Videos | 16.06.2015 von 17

In einem ausführlichen Video-Vergleichstest hat sich das britische Evo Magazine den BMW M3 F80 und den Mercedes-AMG C 63 S zur Brust genommen. Die beiden …

In einem ausführlichen Video-Vergleichstest hat sich das britische Evo Magazine den BMW M3 F80 und den Mercedes-AMG C 63 S zur Brust genommen. Die beiden Power-Limousinen aus Süddeutschland treten direkt gegeneinander an, obwohl es einige technische Unterschiede zwischen den beiden Mittelklasse-Sportlern gibt.

Während der BMW M3 F80 konsequent auf Leichtbau und Agilität setzt, steht beim Mercedes die Kraft im Vordergrund: Als S-Modell wirft der V8-Biturbo des aktuelles C 63 AMG satte 510 PS in den Ring, 79 PS mehr als der Biturbo-Reihensechszylinder des M3. Die fünfte Generation des M3 hält allerdings mit rund 100 Kilogramm weniger Gewicht dagegen und bietet so durchaus gute Voraussetzungen, um zumindest auf der Rennstrecke oder auf kurvigen Landstraßen nicht ins Hintertreffen zu geraten.

BMW-M3-F80-vs-Mercedes-C-63-AMG-S-2015-Video-Vergleich

Im direkten Vergleich mit der Messlatte aus Garching fällt der Mercedes-AMG C 63 S mit seiner höheren Sitzposition, dem etwas schlechteren Ansprechverhalten, dem etwas langsamer arbeitenden Getriebe, einem etwas schlechteren Einlenkverhalten, spürbar weniger Grip und weniger Rückmeldung in der Lenkung auf – das Duell lässt sich mit ‘Brute Force versus Precision’ zusammenfassen, brutale Gewalt trifft auf ein fein justiertes Präzisionsinstrument.

Ob die insgesamt konsequenter auf den Rennstrecken-Einsatz getrimmte Abstimmung des BMW M3 F80 genügt, um dem fast 80 PS stärkeren Mercedes auf der Rennstrecke die Rücklichter zu zeigen, klären die folgenden elf Video-Minuten:

(Direkt-Link zum Video für Mobile-User)

17 responses to “Video: Mercedes-AMG C 63 S und BMW M3 F80 im Vergleich”

  1. TESTOSTERON ANABOL SOLDIER says:

    Trotz 80 PS Defizit schneller, Leistungsgewicht ist eben nach wie vor ein entscheindener Faktor für schnelle Rundenzeiten 🙂

  2. eimsbuschler says:

    Die Überlegenheit des BMWs wird nur auf der Rennstrecke deutlich und auch nur dann wenn der Fahrer was drauf hat. Für den “Normalbürger” und Autobahnheitzer ist nur eine Frage der Optik und des Sounds.
    Vom Sound her würde ich den V8 des Mercedes auf jeden Fall bevorzugen, nicht mehr ganz so böse wie der der alte 6,2 Liter V8, aber immernoch schon tief blubbernd.

  3. quickjohn says:

    … the M3 is still the one to beat …

    Die Daten der ersten spa-Ausfahrt in Hockenheim suggerieren Ähnliches – bei einer Gewichtsdiff. von 170kg zu Gunsten des M4.

    Im ersten Wurf hat es also für AMG nicht gereicht – trotz klarer Zielvorgabe. Das Feilen an den black-series Editionen kann also beginnen.

  4. Audi > BMW says:

    Wie dumm ist der Moderator eigentlich? Was labert der die ganze Zeit davon, dass der c63 übersteuert? Der Fahrer übersteuert das Auto, weil er anscheinend kein Gefühl im rechten Fuß hat. Vielleicht sollte er das esp anlassen, wenn er sonst nicht mit dem Auto umgehen kann. Außerdem 0,7 Sekunden auf der Rennstrecke langsamer als ein m3 mit Carbon Keramik Bremsen, die der c63 nicht hatte und einem Fahrer der lieber um die Kurven driftet als schnell zu fahren, sind natürlich der Wahnsinn. Wenn ich die Kohle hätte, würde ich allein schon wegen dem v8 den c63 nehmen.

    • der_ardt says:

      1. wegen “des” V8
      2. Tausche 80 PS gegen die Keramikbremsen, und der M4 verdoppelt die 0,7 s Vorsprung, weil er dann nicht nur in den Kurven schneller ist, sondern auch auf der Geraden. Auf dieser kurzen Runde werden die Bremsen des Mercs sicher nicht an ihre Grenzen gekommen sein, die Keramikbremsen abgesehen vom leicht niedrigeren Gewicht also kein Vorteil gewesen sein.
      3. wie du schon sagst: Der Preis. Selbst mit den Keramikscheiben ist der M3 noch billiger UND schneller. Wenn du wegen des Sounds C63 kaufst, kannst du besser zum Vorgänger greifen. Dass der besser klingt als die aktuelle Version, wird selbst ein tauber nicht abstreiten.

      • Dem Lennard seine Mutter says:

        1. Lennard, nicht “ardt” (kannst nicht mal deinen eigenen Namen schreiben, weinst aber rum, wenn ich Umgangssprache im Internet benutze)
        2. Den c63 kann man mit Keramikbremsen von Mercedes kaufen, den m3 von BMW nicht mit mehr Leistung.
        3. Wo hab ich was vom Preis gesagt? Ich hab gesagt, dass der Fahrer nicht mit dem c63 umgehen kann und der m3 Ausstattung hatte, die die Rundenzeit verbessert, was dem c63 aber vorenthalten wurde.
        4. Bei dem Vergleich ging es nicht um das Preis-Leistungs-Verhältnis, sondern um Rundenzeit.
        5. Habe ich bezugnehmend auf den Vergleich zwischen w 205 c63 s und f80 (für dein Verständnis: das ist der Vergleich in dem Video) geschrieben, dass ich allein wegen dem v8 den c63 nehmen würde. Wie du dann darauf kommst, irgendwas von “Sound” (ich glaube du meinst ganz korrekterweise Klang) oder dem w 204 c63 zu schreiben, ergibt sich mir nicht.
        6. Für jemanden der denkt der s65 wäre ein Turbomotor, hast du es natürlich nötig hier rum Klugscheißen zu wollen und dabei kläglich zu scheitern.

        • der_ardt says:

          zu 1: du scheinbar auch nicht, deinen Perso wüde ich gerne mal sehen.
          2. irrelevant für die kurze Runde, die hier gefahren würde. Selbst mit Keramik hat der Benz hier trotz 80 PS mehr Leistung keine Chance
          3. siehe 2.
          4. siehe 2.
          5. ja, das hast du. Ich habe dir darauf geraten, doch den Vorgänger zu nehmen, dessen Klang noch besser ist (und der obendrein billiger zu haben ist)
          6. das denke ich nicht, das dachte ich. Im Gegensatz zu dir gebe ich meine Fehler zu und erstelle mir nicht jedesmal einen neuen Namen. Wie es da um dein Selbstbewusstsein bestellt ist dürfte hier kaum einem ein Rätsel sein 😉

          PS: hast du dir mit meinem Username selbst ein Upvote verpasst? xD In dem Fall: siehe 6.

          • chunkylover53@aol.com says:

            1. Haha, lustig.
            2-4. Aha und worauf basiert diese Behauptung außer auf deiner Phantasie? Tatsache ist der m3 hatte sie, der c63 nicht. Dass du behauptest, die Fahrweise des Fahrers hat keinen Einfluss auf die Rundenzeit, sagt doch schon wie viel Ahnung du hast.
            5. Ist natürlich ne sehr relevante Anmerkung. Ich rate dir für die Zukunft anstatt dir ein Auto zu kaufen, das Geld zu sparen und danach für was anderes auszugeben. Wahnsinns Ratschlag, oder?
            6. Ich hab jedes mal einen neuen Namen, weil ich disqus boykottiere. Bevor es den scheiß hier gab, hatte ich immer den selben Namen. Weiterhin ist es auch ein starkes Stück, dass du als angeblicher BMW fan nicht mal weißt, dass der s65 kein Turbomotor ist, dir aber anmaßt, auch nur irgendetwas von Psychologie zu verstehen.
            PS: Hast du mir mit einem anderen Konto aber mit deinem Benutzernamen ein upvote gegeben, um mir dann zu unterstellen, ich würde mir selber upvotes geben? Mit Benutzernamen wie “Audi > BMW” oder “soundso’s fette Mutter” kannst du ja wohl nicht allen Ernstes glauben, up- oder downvotes interessieren mich im Allergeringsten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden