BMW 760i G11 / BMW 760Li G12: V12-Endrohr-Design enthüllt!

BMW 7er | 15.06.2015 von 13
BMW-760i-G11-760Li-G12-Endrohre-V12-7er-2015-01

BMW 760i G11 und BMW 760Li G12 für 2016: Das Endrohr-Design der exklusiven Topmodelle mit V12-Biturbo ist früher als geplant im Konfigurator zu sehen

Wer den Konfigurator zum BMW 7er 2015 auf bmw.at nutzt, sollte auf Überraschungen gefasst sein. Nachdem unsere Nachbarn die Luxuslimousine bereits vor ihrer offiziellen Weltpremiere teilweise eingepflegt hatten, gibt es nun weitere Vorab-Infos der unfreiwilligen Art: Am Heck eines mit M Sportpaket konfigurierten 730d prangen die Endrohre der kommenden Topmodelle BMW 760i G11 und BMW 760Li G12.

Zwar endet die Motorenpalette derzeit offiziell mit dem 450 PS starken BMW 750i / 750Li, aber das darüber positionierte Aushängeschild 760Li mit V12-Biturbo ist ein offenes Geheimnis. Wie bisher grenzt sich der Zwölfzylinder auch in der neuen Generation mit einem eigenständigen Endrohr-Design von den schwächeren Modellen ab:

BMW-760i-G11-760Li-G12-Endrohre-V12-7er-2015-03

Durch den zusätzlichen Steg in den trapezförmigen Endrohren entsteht der Eindruck einer Abgasanlage mit vier Endrohren, dennoch bleibt der BMW 760i 2016 relativ dezent und dürfte ohne Typenbezeichnung am Heck nur Kennern ins Auge fallen.

Wie wir bereits im April berichtet haben, wird der neue V12-7er den von Rolls-Royce Ghost und Wraith bekannten V12-Biturbo nicht länger mit verkleinertem Hubraum nutzen. Genau wie die Luxusgleiter aus Goodwood werden auch BMW 760i und 760Li über 6,6 Liter Hubraum verfügen.

Der Zwölfzylinder wird im Rolls-Royce Wraith bereits mit 632 PS angeboten, ob er aber auch im eher luxuriös als sportlich positionierten 760i die 600 PS-Marke knackt, bleibt abzuwarten. Sicher ist, dass der intern N74 genannte Motor für den Einsatz im neuen BMW 7er nochmals gründlich überarbeitet wird und dadurch deutlich sparsamer werden soll.

BMW-760i-G11-760Li-G12-Endrohre-V12-7er-2015-02

Find us on Facebook

Tipp senden