BMW 740e G11 und BMW 740Le G12: 7er 2015 als Plug-in-Hybrid

BMW 7er | 10.06.2015 von 2

Als noch sparsamere Alternative zu den konventionell angetriebenen Varianten ist der BMW 7er 2015 auch mit Plug-in-Hybrid-Antrieb erhältlich. Gleich drei Modelle nutzen den dafür entwickelten …

Als noch sparsamere Alternative zu den konventionell angetriebenen Varianten ist der BMW 7er 2015 auch mit Plug-in-Hybrid-Antrieb erhältlich. Gleich drei Modelle nutzen den dafür entwickelten Antriebsstrang und machen den elektrifizierten Antrieb in verschiedenen Ausprägungen erlebbar: Neben dem Basismodell BMW 740e G11 gibt es den BMW 740Le G12 mit verlängertem Radstand und die Allrad-Version BMW 740Le xDrive.

Alle drei 740e-Varianten nutzen die kombinierte Kraft eines Vierzylinder-Benziners und eines Elektromotors, die Systemleistung gibt BMW mit 326 PS an. Diese Leistung und die resultierenden Fahrleistungen auf 740i-Niveau bietet der Plug-in-Hybrid bei einem EU-Normverbrauch von 2,1 Liter auf 100 Kilometer – das entspricht 49 Gramm CO2 pro Kilometer. Im Fall der Allrad-Variante steigen der Verbrauch um 0,2 Liter und die Emissionen um 4 Gramm.

2015-BMW-740Le-G12-Plug-in-Hybrid-7er-G11-740e-03

Die zum Betrieb des 95 PS und 250 Newtonmeter beisteuernden Elektromotors benötigte Energie wird in einer crashsicher unterhalb der Fond-Bank platzierten Lithium-Ionen-Batterie gespeichert, die klassisch heckgetriebenen Varianten können mit vollem Akku bis zu 40 Kilometer rein elektrisch und somit lokal emissionsfrei fahren. Der BMW 740Le xDrive schafft 3 Kilometer weniger.

Hinzugeschaltet wird der 2,0 Liter große und 258 PS starke Turbo-Benziner mit vier Zylindern spätestens bei Geschwindigkeiten über 120 km/h oder bei besonders starkem Druck aufs Gaspedal. Im Fall der Fälle beschleunigt der BMW 740e G11 in 5,6 Sekunden auf Landstraßentempo, die Langversion 740Le benötigt eine Zehntelsekunde länger. Dank der Traktion des Allradantriebs xDrive schafft der BMW 740Le xDrive die gleiche Übung in 5,5 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei allen 3 Varianten über 240 km/h.

Genau wie im BMW X5 xDrive40e wird auch bei den Plug-in-Hybrid-Varianten der 7er-Reihe ein spezielles Energiemanagement genutzt, das unter anderem die Daten des Navigationssystems einbezieht und eine optimale Strategie zur effizienten Nutzung der mitgeführten Energie erstellt.

Der Kofferraum liegt mit 420 Litern spürbar unter dem Niveau der konventionell angetriebenen Modelle 730d, 740i und 750i xDrive (alle 515 Liter), verlangt im Alltag aber kaum Einschränkungen und liegt deutlich über dem verbleibenden Gepäckraumvolumen der relevanten Wettbewerber.

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden