Premium-Absatz im April 2015: Audi erfolgreichste Kernmarke

News | 18.05.2015 von 12
BMW-Audi-Mercedes-April-2015-Premium-Absatz-Vergleich-Verkaufszahlen-Statistik

Premium-Absatz im April 2015: Die Autobauer BMW, Audi und Mercedes liefern sich bei den Verkaufszahlen weiterhin einen engen Dreikampf um die Spitze

Der Kampf um die Spitze im Premium-Segment war im April 2015 erneut besonders eng. BMW, Audi und Mercedes konnten jeweils neue Rekord-Verkaufszahlen vermelden und befinden sich allesamt auf Kurs zu einem neuen Rekordjahr.

Wie schon im Vorjahresmonat war Audi auch im April 2015 die weltweit erfolgreichste Kernmarke, 152.850 verkaufte Fahrzeuge entsprechen einer Steigerung um 2,5 Prozent und bescheren den Ingolstädtern den Spitzenplatz. Praktisch auf Augenhöhe befanden sich die Verkaufszahlen der beiden anderen Marken, 148.896 BMW stehen 148.072 Mercedes gegenüber. Die prozentual stärkste Steigerung konnte im April Mercedes verbuchen, die Schwaben legten um 11,3 Prozentpunkte zu.

BMW-Audi-Mercedes-April-2015-Premium-Absatz-Vergleich-Verkaufszahlen-Statistik

Zum Erfolg der BMW Group trägt außerdem die Marke MINI bei, die im April 2015 weltweit 26.776 Fahrzeuge verkaufen konnte und den Gesamt-Absatz der BMW Group auf über 175.000 Einheiten getrieben hat. Die Mercedes-Tochter Smart kam mit ihren Klein- und Kleinstwagen auf ein Volumen von 10.949 Einheiten.

Betrachtet man die Verkaufszahlen der ersten vier Monate in Summe, liegt die Kernmarke BMW vor ihren wichtigsten Wettbewerbern: Die Ingolstädter haben seit Jahresbeginn 591.050 Fahrzeuge verkauft, Mercedes kommt auf einen weltweiten Absatz von 577.674 Einheiten. BMW liegt mit 600.473 Einheiten an der Spitze.

Die BMW Group kommt inklusive MINI und Rolls-Royce auf einen Absatz von 702.643 Einheiten und 8,2 Prozent Wachstum gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Mercedes und Smart steigerten ihren Absatz um 14,5 Prozent auf 617367 Fahrzeuge, die 591.050 verkauften Audi entsprechen einer Steigerung um 5,2 Prozent.

Ian Robertson (Mitglied des Vorstands der BMW AG, Vertrieb und Marketing BMW): “Im Anschluss an unser bestes erstes Quartal aller Zeiten konnte die BMW Group ihren Absatz auch im April in allen Regionen weltweit steigern. Wir verfolgen erfolgreich unser Ziel eines weltweiten ausgewogenen Wachstums, und wir sind davon überzeugt, dass die neuen Modelle, die wir 2015 auf den Markt bringen, diesen positiven Trend weiter fortführen werden.”

Luca de Meo (Vorstand für Vertrieb der AUDI AG): “Audi hält weiter Kurs und hat im April ein solides Verkaufsergebnis eingefahren. Trotz der bevorstehenden Generationswechsel in wichtigen Modellfamilien und Absatzmärkten übertreffen wir die Bestmarken aus dem Vorjahr. In den kommenden Monaten wollen wir weltweit weiter wachsen.”

Ola Källenius (Mitglied des Bereichsvorstandes Mercedes-Benz Cars zuständig für Vertrieb): “Das zweite Quartal haben wir mit einem zweistelligen Absatzplus begonnen. Im Jahresverlauf wollen wir weiter durchstarten – unter anderem mit vier neuen oder überarbeiteten SUVs. Auf der Messe in Shanghai haben wir zudem das Concept GLC Coupé vorgestellt, das 2016 in Serie gehen wird.”

Find us on Facebook

Tipp senden