BMW 3.0 CSL Hommage: Teaser zum Villa d’Este Concept Car

Concept Cars | 13.05.2015 von 6

BMW 3.0 CSL Hommage: Mit der Design-Studie zum Concorso d’Eleganza 2015 erinnert BMW an die erfolgreiche Motorsport-Historie der Marke

In kaum mehr als einer Woche findet am Comer See der Concorso d’Eleganza Villa d’Este 2015 statt und natürlich wird BMW beim Treffen der schönsten Automobile der Welt auch in diesem Jahr ein ganz besonderes Concept Car zeigen. Ein erstes Teaser-Foto kündigt nun bereits an, in welche Richtung die Designer in den letzten Monaten gearbeitet haben.

Motorsport-Freunde dürfen sich demnach auf ein echtes Highlight freuen, denn ein einziger Blick auf die Zeichnung macht klar: In diesem Jahr erwartet uns ein Retro-Sportwagen, dessen Formensprache sich am klassischen BMW 3.0 CSL “Batmobil” orientiert und mit dessen Formen die charakteristischen Merkmale des Rennwagens von einst mit den Design-Elementen moderner BMW-Modelle kombiniert werden.

BMW-3-0-CSL-Hommage-2015-Concorso-d-Eleganza

Grasgrüne Lackierung mit schwarzen Streifen, extrem weit ausgestellte Radhäuser, ein wuchtiger Heckflügel mit integrierten Rückleuchten, ein Dachkanten-Spoiler und das BMW-Logo an der C-Säule sollen den BMW 3.0 CSL Hommage zu einem unverwechselbaren Anblick machen und im Rahmen des Concorso d’Eleganza zeigen, wie gut Vergangenheit und Gegenwart des Automobildesigns miteinander harmonieren können.

Das kompakte Sportcoupé genießt heute längst Kultstatus, das 2003 mit einem M3-Sondermodell wiederbelebte Kürzel CSL (Coupé Sport Leichtbau) hat nicht nur in den Ohren von BMW-Fans einen ganz besonderen Klang.

Die Formen des BMW 3.0 CSL in seiner heißen Rennversion begeisterten nicht nur die Fans an der Strecke, auch Künstler wie Alexander Calder und Frank Stella erlagen dem Charme des kompakten Kraftpakets und nutzten den 3.0 CSL als Grundlage für ihre BMW Art Cars:

6 responses to “BMW 3.0 CSL Hommage: Teaser zum Villa d’Este Concept Car”

  1. MFetischist says:

    Bitte keine hässliche Front.. Bitte keine hässliche Front..

  2. Kr1s says:

    Der 3.0 CSL wurde auf Basis der “Großen Klasse” gebaut. Nicht auf Basis des “kleinen” 02.
    Chris

    • Der Gusseiserne says:

      … das ist so nicht richtig:

      die cs-Baureihe basierte auf der “Neuen Klasse”, welche ab 1963 das Licht der Welt erblickte – also der 4-türigen Mittelklasse-!-Baureihe, welche der Vorläufer der ersten 5er-Baureihe zu Beginn der 70er Jahre war
      … der 2000c (mit 100-PS-Motor) und der 2000cs (mit 120-PS-ti-Motor) waren die ersten
      … den 3200cs Bertone mit V8 sehe ich nicht als Vorläufer …
      … der spätere 2800cs (mit 170-PS-6-Zyl. / ab 1968) basierte ganz klar auf dem 4-Zyl.-2000cs (welcher noch die riesengroßen Nieren hatte) – er erhielt lediglich den Doppelscheinwerfergrill der großen 2500/2800er-Sportlimousine als Unterscheidungsmerkmal

      >> die 02er-Baureihe war ein deutlich leichterer Ableger der der 4-Türer der NeuenKlasse, welche bei gleicher Motorisierung ca. 150 kg schwerer war

      >> der 2800cs war von der Karosserie ebenso “übergewichtig” wie eben diese ganz alten 4-Türer – und genauso extrem rostanfällig, aufgrund der vielen versteckten Hohlräume
      >> der 3.0csL/2800cs/2,5cs/3.0csi hatte mit dem 2500/2800/3.0si/3.3Li nichts zu tun – ausser der Übernahme der Motoren …

  3. Lauerput says:

    FREEEEEUUUUUUHHHHHHHHHHHHHHHHH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  4. Chris says:

    Wird wohl leider eine Studie bleiben.

  5. PHoel says:

    Hoffentlich kommt der zum Jubiläum.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!

Find us on Facebook

Tipp senden