BMW Werk München: Arbeit an neuer Lackiererei begonnen

News | 28.04.2015 von 0
BMW-Werk-Muenchen-Ausbau-Lackiererei-03

Mit der heutigen Grundstein-Legung hat die BMW Group einen erneuten Ausbau des Stammwerks in München begonnen. Rund 200 Millionen Euro werden investiert, um bis Mitte …

Mit der heutigen Grundstein-Legung hat die BMW Group einen erneuten Ausbau des Stammwerks in München begonnen. Rund 200 Millionen Euro werden investiert, um bis Mitte 2017 eine innovative Lackierstraße zu vollenden. Die neue Hightech-Lackiererei soll in Sachen Wirtschaftlichkeit und effizienter Ressourcennutzung höchste Ansprüche erfüllen und neue Maßstäbe setzen, ist aber nur ein Teil des über 500 Millionen Euro umfassenden Investitionsprogramms zur Modernisierung des Werks München im Lauf der nächsten vier Jahre.

Zur heutigen Grundsteinlegung war neben Werkleiter Hermann Bohrer und dem Gesamtbetriebsratsvorsitzenden Manfred Schoch auch Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter vor Ort. Ab Mitte 2017 soll die Anlage auf einer Fläche von 13.500 Quadratmetern täglich rund 1.000 Karosserien der 3er- und 4er-Reihe mit der gewünschten Lackierung versehen.

BMW-Werk-Muenchen-Ausbau-Lackiererei-02

Sechsachsige Roboter sorgen für mehr Freiheitsgrade in der Lackiertechnik und machen das Erfüllen von Sonderwünschen deutlich einfacher. Die exklusiven Farben von BMW Individual oder die für immer mehr Modelle erhältlichen Frozen-Lacke mit matter Oberfläche können dann flexibler als heute in die Großserienproduktion integriert werden.

Im Vergleich zur heutigen Lackiererei werden Erdgasverbrauch und Abgas-Emissionen um jeweils 48 Prozent sinken, der Stromverbrauch kann um 27 Prozent verringert werden. Mit dem gesparten Strom könnten 4.000 Zwei-Personen-Haushalte ihren Bedarf decken. Auch die Emissionen flüchtiger organischer Verbindungen können signifikant um 35 Prozent reduziert werden, die Abluftmenge schrumpft gar um 66 Prozent.

Hermann Bohrer (Leiter BMW Werk München): “Künftig stehen uns in München hoch effiziente Fertigungsprozesse und Technologien zur Verfügung, um unsere Karossen in höchster Qualität zu lackieren. Insbesondere in punkto Ressourcenverbrauch, Nachhaltigkeit und Umweltschutz setzen wir künftig neue Maßstäbe.”

Dieter Reiter (Oberbürgermeister der Stadt München): “Die aktuelle Großinvestition von BMW in das Münchner Werk, hier speziell in den Bau der neuen Lackiererei, ist ein klares, nachhaltiges Bekenntnis zum Standort München. Dafür danke ich dem Unternehmen ausdrücklich. Zugleich sehe ich in den Investitionen des Hauses BMW am Stammsitz München auch ein deutliches Signal dafür, dass die Rahmenbedingungen für wirtschaftlichen Erfolg in unserer Stadt stimmen. Wir werden auch künftig die erfolgreiche Partnerschaft zwischen BMW und der Landeshauptstadt München fortsetzen und alles tun, um dem Unternehmen optimale Standortqualitäten zu bieten.”

Find us on Facebook

Tipp senden