BMW X5 xDrive40e F15: Plug-in-Hybrid gibt Debüt in China

BMW X5 | 22.04.2015 von 0
BMW-X5-xDrive40e-2015-Shanghai-11

Wenn man den neuen BMW X5 xDrive40e in München als ersten Plug-in-Hybrid der Marke BMW bezeichnet, muss man dabei schon beide Augen zudrücken: Der BMW …

Wenn man den neuen BMW X5 xDrive40e in München als ersten Plug-in-Hybrid der Marke BMW bezeichnet, muss man dabei schon beide Augen zudrücken: Der BMW i8 wird als Fahrzeug der Submarke BMW i noch ganz offen ausgeklammert, aber für die Besucher der Shanghai Motor Show 2015 stellt sich noch eine weitere Frage – was genau ist der seit Mitte Januar exklusiv in China angebotene BMW 530Le, wenn der X5 xDrive40e das erste PHEV aus München sein will?

Genau wie die Plug-in-Hybrid-Variante der BMW 5er Langversion F18 setzt auch der BMW X5 xDrive40e auf die Kombination von Vierzylinder-Benziner und Elektromotor, letzterer bietet dabei aber etwas mehr Kraft und kann daher trotz höherem Gewicht ähnliche Fahrleistungen bieten.

BMW-X5-xDrive40e-2015-Shanghai-01

Unsere Fotos aus Shanghai zeigen die sparsamste Version des BMW X5 F15 mit spezieller eDrive-Beklebung, die Serie wird erwartungsgemäß deutlich dezenter auftreten – die zusätzliche “Tankklappe” im vorderen linken Kotflügel ist abgesehen vom eDrive-Schriftzug am Heck noch der deutlichste Hinweis auf den Plug-in-Hybrid.

Dank einer Lithium-Ionen-Batterie mit 9,0 kWh Kapazität kann der BMW X5 xDrive40e bis zu 31 Kilometer rein elektrisch fahren, der Tankinhalt von 85 Litern bringt die von konventionell angetriebenen Fahrzeugen bekannten Reichweiten-Vorteile. Sind beide Energiespeicher voll, lassen sich mit dem Luxus-SUV problemlos mehr als 1.000 Kilometer ohne Tankstopp zurücklegen. Im EU-Zyklus erreicht der BMW X5 xDrive40e einen Normverbrauch von 3,3 Liter auf 100 Kilometer.

Auf Performance müssen die Kunden dabei nicht verzichten: 245 PS leistet der Verbrennungsmotor, der in das Gehäuse der Achtgang-Automatik integrierte Elektromotor bietet eine Spitzenleistung von 113 PS und stellt dauerhaft 75 PS sowie 250 Newtonmeter Drehmoment zur Verfügung. Die Systemleistung gibt BMW mit 313 PS an, subjektiv dürfte das extrem spontane Ansprechen des Elektromotors aber einen noch kräftigeren Antrieb vermuten lassen.

Wenn es der Fahrer darauf anlegt, beschleunigt der BMW X5 xDrive40e in 6,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Damit bewegt sich der Plug-in-Hybrid auf dem Niveau eines 258 PS starken BMW X5 xDrive30d, der 306 PS starke Benziner xDrive35i ist drei Zehntelsekunden schneller.

Die Differenz zu den schwächeren Modellen begründet sich mit dem zusätzlichen Gewicht des komplexeren Antriebsstrangs, denn der X5 PHEV bringt 200 Kilogramm mehr als ein X5 xDrive35i auf die Waage. Mit Blick auf die angestrebte Effizienz des Gesamtsystems wird die Höchstgeschwindigkeit des X5 xDrive40e auf 210 km/h limitiert, auch in dieser Disziplin dürfen die konventionell angetriebenen X5 dem Plug-in-Hybrid die Rücklichter zeigen.

In Deutschland wird der BMW X5 Hybrid im Herbst seinen Marktstart feiern, die Preise dürften bei circa 65.000 Euro beginnen. Darin enthalten ist bereits eine umfangreiche Serienausstattung, die unter anderem das Navigationssystem Professional beinhaltet.

(Fotos: BMWmotorshowblog.com)

Find us on Facebook

Tipp senden