BMW 740i 2015: Sechszylinder-Benziner B58 mit 330 PS

BMW 7er | 19.04.2015 von 7

Wenn der neue BMW 7er G11 im Herbst 2015 seinen Marktstart feiert, werden unter seiner Haube auch neue Motoren zum Einsatz kommen. Weltweit betrachtet spielt …

Wenn der neue BMW 7er G11 im Herbst 2015 seinen Marktstart feiert, werden unter seiner Haube auch neue Motoren zum Einsatz kommen. Weltweit betrachtet spielt der neue Sechszylinder-Benziner B58 dabei die wichtigste Rolle, denn er dürfte die insgesamt meistverkaufte Antriebseinheit für den BMW 7er 2015 werden.

Im Rahmen der Vorab-Präsentation in Miramas wurden nun einige weitere Details bekannt, die uns neue Anhaltspunkte zum ersten Reihensechszylinder der neuen Baukasten-Familie liefern. Bereits seit einiger Zeit wissen wir, dass der BMW 740i 2015 mit 330 PS antreten wird. Damit übertrifft der neue Motor seinen Vorgänger zwar nur um 4 PS, wichtiger sind aber die noch nicht öffentlich konkretisierten Verbesserungen in Sachen Effizienz und die Vorteile bei der Produktion durch mehr Gleichteile mit den bekannten BMW Drei- und Vierzylindermotoren.

BMW-740i-2015-B58-03

Kurbelgehäuse, Zylinderkopf und Ölwanne sind beim neuen BMW B58-Motor aus Aluminium gefertigt und sorgen für ein geringes Gewicht, der Verbrauch profitiert von der aktuellsten Generation der variablen Ventilsteuerung Valvetronic, der variablen Nockenwellensteuerung Doppel-Vanos und der in München High Precision Injection (HPI) genannten Benzin-Direkteinspritzung.

Genau wie der bisher eingesetzte N55 verfügt auch der neue B58 über einen TwinScroll-Turbolader, der für gesteigerte Leistung bei besonders spontanem Ansprechverhalten sorgt. Letzteres soll gegenüber dem Vorgänger-Triebwerk nochmals spürbar verbessert worden sein. Die in die Sauganlage integrierte indirekte Ladeluftkühlung trägt ihren Teil zum deutlich verbesserten Wirkungsgrad des Gesamtpakets bei.

Noch sparsamer als der 740i präsentiert sich der neue BMW 730i 2015, der allerdings nur noch über vier Zylinder verfügen wird: Für Vortrieb sorgt eine 260 PS starke Ausbaustufe des aufgeladenen Vierzylinder-Benziners B48 mit 2,0 Liter Hubraum. Die stärkeren BMW 750i werden weiterhin von einem V8-Biturbo angetrieben, das Topmodell BMW 760i 2015 setzt auf ein V12-Triebwerk mit 6,6 Liter Hubraum.

Ein völlig neues Triebwerk erhalten auch BMW 730d G11 und BMW 730Ld G12, die beiden besonders für Europa wichtigen Selbstzünder werden vom neuen Sechszylinder-Diesel B57 angetrieben und werden nach unseren Informationen mit 272 PS in den Handel kommen.

7 responses to “BMW 740i 2015: Sechszylinder-Benziner B58 mit 330 PS”

  1. Prakmatisch says:

    730i 4 Zylinder?
    Ich brauche erstmal ein Verdauungsspaziergang…

    • der_ardt says:

      war eigentlich nur eine Frage der Zeit wenn man ehrlich ist..

    • manuelf says:

      Naja – der 730i G11 wird sicher so um die 150kg leichter sein als der F01 730i …. vom Drehmoment wird der 4Zyl auch nicht viel schlechter sein. Heisst: Längsdynamisch ist der G11 wohl locker auf Augenhöhe und hören tust Du den Unterschied IM AUTO eh nicht…. also Why not? Und wer mit seinem Ego ein Problem hat und daher mindestens 6 Zyl braucht, kauft den 730i G1x eben nicht. Ganz einfach 🙂

  2. BMW_550i says:

    Der B57 und B58 können nur tolle Triebwerke werden, da deren Vorgänger ebenso bereits ausgereift waren und die anfänglichen Probleme des N54 mit dem N55 gelöst wurden bzw. die des M57 mit dem N57.

  3. M3-Dreamer says:

    Als ich halte die genannten PS-Angaben für relativ unwahrscheinlich und vermute dahinter ca.-Angaben die der Presse genannt wurden!
    Sowohl 330PS als auch 260PS passen nämlich nicht in das übliche BMW Nennleistungs-Homologationsschema!
    Mein Tipp wäre:
    – 730i mit 258PS oder mit 265PS
    – 740i mit 326PS oder mit 333PS
    … jedenfalls wenn BMW hier nicht mit der üblichen Tradition bricht.

    • quickjohn says:

      Wird auch hier mit Sicherheit so sein daß die Leistung jeweils in 5kw Schritten gerundet wird – so wie seit Jahren üblich. Auch wenn im VW-Reich es bisweilen ‘Rundungsdifferenzen’ gibt – sh. u.a. Diesel V8 im Cayenne und Benzin V8 im S6.

      Für frühe Ca.- Angaben passen wiederum auch auf 10 PS gerundete Daten ganz gut – 197PS klingt doch albern, wenn man sie nicht nachzählen kann …..

    • B3ernd says:

      Was genau ist ein “Nennleistungshomologationsschema”?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden