Techno Classica 2015: BMW-Klassiker real und als Wallpaper

Sonstiges | 10.04.2015 von 12
BMW-Classic-Wallpaper-2015-07

Für die Anhänger klassischer Automobile gehört die Techno Classica in Essen Jahr für Jahr zu den Highlights. Doch auch wer es in diesem Jahr nicht …

Für die Anhänger klassischer Automobile gehört die Techno Classica in Essen Jahr für Jahr zu den Highlights. Doch auch wer es in diesem Jahr nicht zur Messe schafft, darf sich freuen: Im Rahmen der Ankündigung des BMW-Auftritts in Essen hat BMW Classic einige Wallpaper veröffentlicht, die sich hervorragend für den Desktop-Hintergrund eignen und klassische BMW-Modelle mit coolen Sprüchen in Szene setzen.

Auf den Zeichnungen sehen wir BMW-Klassiker verschiedener Epochen und obwohl man streng genommen nur wenige Linien sieht, haben Kenner dank der charakteristischen Merkmale keine Probleme die gezeigten Fahrzeuge sofort zu erkennen:

BMW-Classic-Wallpaper-2015-04

Das Programm der BMW Group auf der Techno Classica 2015 umfasst nicht nur zahlreiche Fahrzeuge von BMW selbst, sondern bietet auch den Fans der Marken MINI und Rolls-Royce zahlreiche Gelegenheiten zum Betrachten und Staunen. Neben Serienfahrzeugen wird auch ein Blick auf die Motorsport-Erfolge von BMW und MINI geworfen, schließlich haben diese bei beiden Marken erheblich zum sportlichen Image beigetragen.

Besucher der Messe dürfen sich unter anderem auf ausgestellte Coupés der BMW 6er- und 8er-Reihe, einen BMW Z1 Roadster sowie Limousine und Touring der BMW 5er-Generation E34 freuen. Ebenfalls gezeigt werden drei verschiedene Generationen des BMW M3 in ihrer jeweiligen Rennsport-Version sowie die Mille Miglia-Legenden BMW 507 und BMW 328 touring Coupé.

12 responses to “Techno Classica 2015: BMW-Klassiker real und als Wallpaper”

  1. MFetischist says:

    Coole Sache. 🙂

  2. PHoel says:

    Cool, gibts da noch mehr von? Wenn ja, wo kann man sie downloaden?

  3. der_ardt says:

    gibts die Bilder auch ohne Text drauf? Sehr schick!

    • Zeitzeuge says:

      Ja natürlich gibt es Bilder von der Techno Classic ohne Text,
      ….dafür aber mit meinem Kommentar:

      Ganz oben zeigt Oma Schwichtenberg, die gerade vom Friseur kommt und um ihre Dauerwelle fürchtet, daher hält ihr Opa Uli freundlicherweise auch den Schirm auf, denn beim Skatclub “Gut Blatt Alemannia” ist er der Schirmherr.
      Offensichtlich weiß Frau Schwichtenberg nicht genau wie sie in die Isetta einsteigen soll, denn dass sich beim Öffnen der einzigen Tür entgegen kommende Lenkrad ist KEIN Handgriff wie bei ihrem Rollator !
      Das Bild in der Mitte muss man eigentlich nicht kommentieren, zweidrittel Frauenquote ?
      Das geht gar nicht !
      Und das Bild unten zeigt die Isetta 2.0 demnächst auf der IAA zu sehen und für alle DAX Vorstände das verbindliche Chef Mobil – auch für Herrn Winterkorn, so viel Zeit muss sein !

      • der_ardt says:

        eher unlustig

        • bw_HH 2015_Liste 9 says:

          Ich bedanke mich für diese Frage Herr Dings.

          Unsere Ziele sind immer seriös und ernst gemeint, wer Spaß haben will, soll das gelbe Guido-Mobil, von der letzten Spaßpartei fdp, wieder flott machen, unter den Schuhsohlen des Steuermann klebte bekanntlich mal eine “18”.
          Wohin so ein Spaß führt, wissen nicht nur die Zeitzeugen !

          In diesem Sinne, kommen Sie gut nach Hause, Herr Dings.

          • der_ardt says:

            bemüht, aber dennoch eher unlustig.

            • DIE PARTEI, MdEP says:

              Ich bedanke mich auch für diese Frage Herr Dings.
              Ihr mentaler Zugang zur politischen Bildung und Sarkasmus im allgemeinen, jenseits der Mainsteam ist leider beschränkt, macht nichts.
              In Ihrem Zeugnis steht offensichtlich: “Er war stets bemüht”.

              • der_ardt says:

                auch Hartnäckigkeit macht es nicht lustig. Noch dazu ist das Verfassen für dich vermutlich anstrengender als für mich 😉

    • Zeitzeuge says:

      Zwei Bilder wurden auf der Techno Classica erst auf besonderem Wunsch zahlreicher
      “bimmertoday -Leser” nachträglich veröffentlicht.

      Das erste Bild zeigt einen E39, dessen Halter auf der Fahrt zur Techno Classica einfach nicht bedacht hat, mit so einer “alten Möhre” fährt der verantwortungsvolle Verkehrsteilnehmer mit Bedacht und immer schön langsam !
      Jetzt heißt es nur noch “B`ring M´ich W´erkstatt.” (aber den Spruch kannte er vermutlich vorher schon).

      Das Bild zwei zeigt den Thronfolger Österreich-Ungarns, Erzherzog Franz Ferdinand, der bekanntlich nicht zur Techno Classica erscheinen konnte, da dieser bereits am 28. Juni 1914 in Sarajevo von Gavrilo Princip, einem Mitglied der serbisch-nationalistischen Bewegung Mlada Bosna, sagen wir es mal für zart besaitete, und historisch eher ungebildete “bimmertoday-Leser”, bei seiner offenen Kutschentour durch die bosnischen Hauptstadt unfreiwillig “Probleme” bei seiner Weiterfahrt bekam…der Rest ist Geschichte

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden