Mercedes GLE 2015: Live-Fotos vom X5-Gegner in New York

BMW X5 | 2.04.2015 von 5
mercedes-gle-2015-new-york-live-03

New York Auto Show: Mercedes GLE 2015 feiert Weltpremiere auf der NYIAS, unsere Live-Fotos zeigen den BMW X5-Gegner auch in der scharfen AMG-Version

Der Kampf um die Position des Marktführers im amerikanischen Premium-Automobilmarkt ist in den letzten Jahren stets äußerst knapp. Die Marken BMW und Mercedes liegen oft nur wenige Einheiten auseinander und duellieren sich bis zum letzten Monat eines Jahres um den prestigeträchtigen Titel.

Nachdem BMW im Jahr 2014 an der Spitze stand und auch bis März 2015 knapp vor den Schwaben liegt, ruhen die Hoffnungen von Daimler auf neuen Modellen. Der Weltpremiere des neuen Mercedes GLE auf der New York Auto Show 2015 könnte dabei eine wichtige Rolle zukommen, auch wenn es sich de facto nur um ein Facelift für den bisherigen Mercedes ML handelt: Viele Kunden dürften vom neuen Namen und der neuen Formensprache an der Front angelockt werden, was letztlich dem BMW X5 F15 schaden könnte.

mercedes-gle-2015-new-york-live-02

In Deutschland umfasst die GLE-Motorenpalette auf Seiten der Diesel lediglich den 204 PS starken Vierzylinder-Diesel 250d und einen 258 PS starken V6-Diesel. Der Einstiegsmotor ist mit Hinterrad- und Allradantrieb 4Matic erhältlich, stärkere Selbstzünder als Konkurrenz zu BMW X5 xDrive40d oder M50d sind nicht geplant. Bei den Benzinern reicht das Angebot vom GLE 400 mit 333 PS über den 435 PS starken GLE 500 bis hin zu den AMG-Modellen mit 557 und 585 PS.

Genau wie den BMW X5 F15 wird es auch den Mercedes GLE schon bald mit Plug-in-Hybrid-Antrieb geben. Der Mercedes GLE 500 e 4Matic genannte setzt wie der BMW X5 xDrive40e auf die Kombination von Benzin- und Elektromotor, allerdings spielt der Schwabe in einer anderen Leistungsklasse als der Bayer: Während der BMW eine Systemleistung von 313 PS und einen Normverbrauch von 3,3 Liter auf 100 Kilometer bietet, stehen für den Mercedes bei identischem EU-Verbrauch 442 PS zu Buche. Beide Plug-in-Hybrid-SUV schaffen rund 30 Kilometer rein elektrische Reichweite.

(Fotos: BMWblog.com)

Find us on Facebook

Tipp senden