BMW X5 xDrive40e: Hybrid-X5 mit 313 PS & 3,3 Liter Verbrauch

BMW X5 | 15.03.2015 von 34
BMW-X5-xDrive40e-Plug-in-Hybrid-2015-Shanghai-03

BMW X5 xDrive40e 2015: Als Plug-in-Hybrid wird der BMW X5 F15 deutlich sparsamer, verlangt aber keine Kompromisse in Sachen Fahrleistungen

Der sparsamste BMW X5 verfügt ab Herbst wieder über Allradantrieb: Der neue BMW X5 xDrive40e setzt sich mit großem Abstand die Effizienz-Krone auf und wird der BMW X5 F15 mit den zurückhaltendsten Trinksitten – zumindest in Sachen fossile Kraftstoffe. Zum Benzin-Verbrauch kommt nämlich noch der Stromverbrauch hinzu, dem der Plug-in-Hybrid seinen niedrigen EU-Verbrauch zu verdanken hat.

Wie unsere regelmäßigen Leser bereits seit langer Zeit wissen, wird der BMW X5 xDrive40e 2015 einen aufgeladenen Vierzylinder-Benziner mit einem Elektromotor kombinieren und die Vorteile beider Antriebe im gleichen Auto erlebbar machen.

BMW-X5-xDrive40e-Plug-in-Hybrid-2015-Shanghai-01

Dank einer Lithium-Ionen-Batterie mit 9,0 kWh Kapazität kann der Plug-in-Hybrid-X5 bis zu 31 Kilometer rein elektrisch fahren, der Tankinhalt von 85 Litern bringt die von konventionell angetriebenen Fahrzeugen bekannten Reichweiten-Vorteile. Sind beide Energiespeicher voll, lassen sich mit dem Luxus-SUV problemlos mehr als 1.000 Kilometer ohne Tankstopp zurücklegen. Im EU-Zyklus erreicht der BMW X5 xDrive40e einen Normverbrauch von 3,3 Liter auf 100 Kilometer.

Auf Performance müssen die Kunden dabei nicht verzichten: 245 PS leistet der Verbrennungsmotor, der in das Gehäuse der Achtgang-Automatik integrierte Elektromotor bietet eine Spitzenleistung von 113 PS und stellt dauerhaft 75 PS sowie 250 Newtonmeter Drehmoment zur Verfügung. Die Systemleistung gibt BMW mit 313 PS an, subjektiv dürfte das extrem spontane Ansprechen des Elektromotors aber einen noch kräftigeren Antrieb vermuten lassen.

Wenn es der Fahrer darauf anlegt, beschleunigt der BMW X5 xDrive40e in 6,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Damit bewegt sich der Plug-in-Hybrid auf dem Niveau eines 258 PS starken BMW X5 xDrive30d, der 306 PS starke Benziner xDrive35i ist drei Zehntelsekunden schneller.

Die Differenz zu den schwächeren Modellen begründet sich mit dem zusätzlichen Gewicht des komplexeren Antriebsstrangs, denn der X5 PHEV bringt 200 Kilogramm mehr als ein X5 xDrive35i auf die Waage. Mit Blick auf die angestrebte Effizienz des Gesamtsystems wird die Höchstgeschwindigkeit des X5 xDrive40e auf 210 km/h limitiert, auch in dieser Disziplin dürfen die konventionell angetriebenen X5 dem Plug-in-Hybrid die Rücklichter zeigen.

BMW-X5-xDrive40e-Plug-in-Hybrid-2015-Shanghai-14

Äußerlich ist der BMW X5 xDrive40e 2015 fast nur an der zusätzlichen “Tankklappe” am vorderen Kotflügel zu erkennen, hier kann der Stecker zum Aufladen des crashsicher unterhalb des Gepäckraums verstauten Lithium-Ionen-Akkus angeschlossen werden. Je nach vorhandener Ladetechnik dauert das vollständige Laden des Akkus zwischen 2:45 und 3:50 Stunden. Der Gepäckraum bleibt beinahe unverändert und bietet mit 500 bis 1.720 Liter noch immer jede Menge Platz für Gepäckstücke aller Art.

Ergänzend zu den gewöhnlichen Fahrmodi Eco Pro, Comfort und Sport stehen dem xDrive40e-Fahrer drei weitere Modi zur Verfügung: Mit dem eDrive-Schalter lässt sich der Hybrid-Antrieb exakt an die Wünsche des Fahrers anpassen, hier stehen der Standard-Modus AUTO eDrive, der besonders effiziente und wenn möglich rein elektrische Modus MAX eDrive sowie der Akku-sparende Modus SAVE Battery zur Wahl.

Letzterer eignet sich besonders, um für die Fahrt in die heimische Wohngegend ein paar Kilometer lokal emissionsfreier Elektro-Reichweite übrig zu behalten. Dabei hilft – bei aktiver Routenführung – auch das serienmäßig verbaute Navigationssystem Professional, das im Rahmen seiner vorausschauenden Antriebsstrategie sowohl das Streckenprofil als auch Verkehrslage und Fahrmodus berücksichtigt und versucht, die im Lithium-Ionen-Akku gespeicherte Energie optimal einzusetzen.

An das e am Ende der Modellbezeichnung dürfen sich BMW-Kunden langsam aber sicher gewöhnen, denn auch der Plug-in-Hybrid auf 3er-Basis wird als BMW 330e oder 328e in den Handel kommen. In China ist der BMW 530Le bereits erhältlich, viele weitere BMW e-Modelle mit elektrifiziertem Antriebsstrang werden in fast allen Baureihen folgen.

Seine offizielle Weltpremiere feiert der BMW X5 xDrive40e bereits in wenigen Wochen auf der Shanghai Motor Show 2015, der Deutschland-Marktstart ist für den Herbst 2015 geplant. Zu den wichtigsten Märkten gehören natürlich auch die USA, wo sich sowohl SUV als auch Plug-in-Hybride großer Beliebtheit erfreuen. Gebaut wird der X5 PHEV gemeinsam mit allen anderen BMW X5 F15 im Werk Spartanburg.

Find us on Facebook

Tipp senden