BMW M6 GT3: Design-Evolution von der Serie zum Rennwagen

BMW-M6-GT3-Design-Prozess

Man könnte denken, dass Aerodynamik bei einem Rennwagen wie dem BMW M6 GT3 eine noch wichtigere Rolle als das Design spielt. Allerdings ist jedes Motorsport-Engagement …

Man könnte denken, dass Aerodynamik bei einem Rennwagen wie dem BMW M6 GT3 eine noch wichtigere Rolle als das Design spielt. Allerdings ist jedes Motorsport-Engagement immer auch Marketing, weshalb der optische Auftritt der Boliden ebenfalls eine wichtige Rolle spielt – ein atemberaubend schöner Rennwagen weckt oft mehr Begehrlichkeiten als einer, der “nur” erfolgreich ist.

In einem Video von BMW Motorsport erklärt BMW M-Designer Krzysztof Szews nun mit wenigen Worten, auf welche Herausforderungen und Vorzüge das Design-Team bei der Transformation des Serienfahrzeugs zum BMW M6 GT3 gestoßen ist.

BMW-M6-GT3-Design-Prozess-01

Mit dem BMW M6 GT3 wird BMW Motorsport ab der Saison 2016 an zahlreichen Rennserien teilnehmen und den erfolgreichen BMW Z4 GT3 beerben. Unter anderem ist der Einsatz des Motorsport-M6 im Rahmen von VLN und 24 Stunden-Rennen geplant.

Angetrieben wird der BMW M6 GT3 von einem V8-Triebwerk mit 4,4 Litern Hubraum, das per Turbo-Aufladung unter Druck gesetzt wird und dessen Grundkonzept eng mit dem S63-Motor aktueller M-Modelle verwandt ist. Über 500 PS Motorleistung treffen auf circa 1.300 Kilogramm Fahrzeuggewicht.

(Direkt-Link zum Video für Mobile-User)

Find us on Facebook

Tipp senden