Genfer Autosalon 2015: Ford GT 2016 feiert Europa-Premiere

Sonstiges | 3.03.2015 von 18
Ford-GT-2016-Genf-Autosalon-2015-Europa-Premiere-LIVE-01

Verdammt flach, verdammt aerodynamisch und außerdem verdammt sexy: Der neue Ford GT 2016 feiert auf dem Genfer Autosalon 2015 seine Europapremiere und zieht dabei mindestens …

Verdammt flach, verdammt aerodynamisch und außerdem verdammt sexy: Der neue Ford GT 2016 feiert auf dem Genfer Autosalon 2015 seine Europapremiere und zieht dabei mindestens so viele Blicke auf sich wie vor einigen Wochen in Detroit. Der US-Supersportwagen tritt in die Fußstapfen des legendären Ford GT40 und zeigt, dass das Potenzial des Klassikers noch lange nicht ausgeschöpft ist.

Leichtbau-Materialien und ein völlig neuer Motor machen den neuen Ford GT fit für die Herausforderungen unserer Zeit, auf das V8-Blubbern der Vorgänger müssen GT-Fahrer der dritten Generation allerdings verzichten: Hinter den beiden Insassen arbeitet ein 3,5 Liter großer Biturbo-V6 aus der Ford EcoBoost-Familie, der mit über 600 PS allerdings gewiss kein Leisetreter wird.

Ford-GT-2016-Genf-Autosalon-2015-Europa-Premiere-LIVE-02

Extrem auffällig ist die auch für Laien mit bloßem Augen sichtbare Aerodynamik des Supersportlers, der aus einigen Perspektiven mehr Luft als Blech zu zeigen scheint und damit bereits in der Serienversion den Grundstein für eine erfolgreiche Motorsport-Karriere legen soll.

Zu Fahrleistungen und technischen Details macht Ford zwar noch keine Angaben, die 200er-Marke dürfte der Hecktriebler aber sicher in weniger als 10 Sekunden knacken.

Ford GT 2016 – Live-Fotos vom Genfer Autosalon 2015:

Find us on Facebook

Tipp senden