Genfer Autosalon 2015: Audi R8 V10, e-tron und LMS

Sonstiges | 3.03.2015 von 25

Der neue Audi R8 steht im Fokus des Audi-Stands auf dem Genfer Autosalon 2015. Die zweite Generation des Supersportlers bietet nicht nur ein weiter verfeinertes …

Der neue Audi R8 steht im Fokus des Audi-Stands auf dem Genfer Autosalon 2015. Die zweite Generation des Supersportlers bietet nicht nur ein weiter verfeinertes Design, dank 4 Zentimeter mehr Breite bei ansonsten weitgehend unveränderten Abmessungen steht sie auch noch stämmiger auf Asphalt und Messeparkett als der Vorgänger.

Dank weiterentwickeltem Materialmix mit hohen Carbon-Anteilen konnte das Gewicht im Vergleich zum Vorgänger nochmals reduziert werden, auch der Allradantrieb Quattros wurde zu Gunsten der Fahrdynamik gründlich überarbeitet. Bis zu 100 Prozent des Motormoments können an die Vorder- oder die Hinterachse geleitet werden, im Normalbetrieb fährt der Audi R8 2015 mit einer deutlich hecklastigen Kraftverteilung.

Audi-R8-LMS-2015-Genf-Autosalon-Live-08

Audi R8 2015: Live-Fotos vom Genfer Autosalon

Gab es den Vorgänger zunächst nur mit V8, gehen die Ingolstädter nun den umgekehrten Weg: Zum Marktstart im Sommer stehen lediglich die 560 und 610 PS starken Varianten R8 V10 und R8 V10 plus zur Wahl, preiswerte und schwächere Einstiegsmodelle werden später nachgereicht. Auf speziellen Wunsch wird außerdem der Audi R8 e-tron gebaut, große Stückzahlen sind hier allerdings genausowenig zu erwarten wie ein günstiger Preis – zu beiden Aspekten macht Audi noch keine Angaben.

2015 Audi R8 V10 plus – Live aus Genf

2015 Audi R8 e-tron – Live aus Genf

2015 Audi R8 LMS – Live aus Genf

25 responses to “Genfer Autosalon 2015: Audi R8 V10, e-tron und LMS”

  1. Chris35i says:

    Ist schon ein Tier der R8 LMS. 🙂 Wäre toll, wenn BMW den 6er GT3 dabei hätte – dann könnte man schön vergleichen.

  2. spectator111 says:

    Wird das nun zur Regel, dass Audi seine Kisten künftig ständig in dieses wie ich glaubte BMW Forum schiebt? Es kommt ja neuerdings zu keiner BMW Berichterstattung, ohne das sich Audi oder VW in den Text hinein zwängt. Achtet mal darauf.

    • flo says:

      wenn man die dümmliche audi-propaganda vom “moderator(!)” m-fetischist hier liest, wird klar, dass auch bimmertoday von der vag-pr-abteilung beeinflusst (bezahlt?) wird.
      vag hat eben keine argumente für ihre gurken, sondern braucht massive werbung aus allen rohren: peinlich wie immer

      • B3ernd says:

        Würdest du dir nicht jeden Tag einen neuen Account anlegen, würde man dich auch Ernst nehmen und dein “geflame” nicht immer löschen!

      • Pro_Four says:

        …es gab mal vor ca. 2 Jahren eine Abstimmung, ob wir auch “über den Tellerrand” schaun wollen, sozusagen auch Fahrzeuge anderer Hersteller diskutieren bzw. Vergleiche machen wollen, dies wurde fast einstimmung mit ja beantwortet, also alles schick!!

      • der_ardt says:

        “dümmliche audi-propaganda”
        Audi baut nunmal Sauger und das kann man jawohl lobend erwähnen, zumal M-Feti bekanntermaßen einer der härtesten Fälle ist, die den Saugern nachtrauern.

    • Polaron says:

      Mir ist es lieber, etwas über den Tellerrand schauen und hin und wieder über die Konkurrenz als den x-ten Artikel über Krücken wie den 2er AT/GT oder vermeintliche Ökofahrzeuge wie den i3/i8 zu lesen.

      Und Moderation heißt ja nicht, dass man – wenn es BMW geht – jeden Mist glorifizieren muss. Ein kritischer Moderator ist tausendmal besser als ein geblendeter Fanboy, der Mod spielt.

      Wem es hier nicht gefällt, der muss ja nicht mitlesen oder gar posten…;)

      • Der_Namenlose says:

        Die Krücken sind aber nun mal BMWs und Fans dieser Krücken möchten auch in Zukunft darüber informiert werden.

        Und die Ökofahrzeuge sind nun mal genau die Fahrzeuge, um die BMW von der Konkurrenz am meisten beneidet wird.

        Zum Thema “Moderator”: vollkommen richtig, dass die Moderatoren keine geblendete Fanboys sein dürfen. Glücklicherweise ist es bei fast allen BMW-Fanseiten so, bei BT im Besonderen.

        Bei MFetischist, und um ihn geht es wahrscheinlich, ist die Wahrnehmung so, dass er sich nur noch an der Diskussion beteiligt, wenn es etwas zu kritisieren gibt. Was auch für einen normalen Forumsteilnehmer vollkommen in Ordnung ist. Wenn aber ein “neuer Besucher” auf dieser Seite liest, bekommt er durch den Zusatz “Moderator” einen falschen Eindruck von dieser Seite und schließt womöglich daraus, dass es sich bei ihm um jemanden handelt, der im Auftrag von VAG-Konzern unterwegs ist.

        Wer aber länger auf BT unterwegs ist und die Beitragshistorie von MFetischist kennt, weiß natürlich, dass an solchen Vorwürfe mitnichten etwas dran ist. Würde MFetischist als Moderator “auch mal” die positiven Seiten erwähnen und loben, die er mit Sicherheit ebenfalls sieht, dann würde das der BT-Seite gut tun.

        • der_ardt says:

          über positives diskutiert es sich aber nunmal langweilig:
          -Der R6 gefällt mir gut!
          -Ja, mir auch!
          Ende.

          Man kann doch grundsätzlich davon ausgehen, dass jemand der sich hier aufhält, der nicht gerade ein Troll ist (wovon bei einem Mod ausgegangen werden sollte), BMW gut findet oder sich zumindest überdurchschnittlich dafür interessiert.

          • Der_Namenlose says:

            So meinte ich es doch nicht. Ich habe nur gemeint, dass MFetischist den Kritikern den Wind ganz leicht aus den Segeln nehmen könnte.

            • der_ardt says:

              ok, habe ich in falschem Tonfall gelesen, dann sieh meinen Kommentar einfach als Ergänzung 😉

        • B3ernd says:

          “Die Krücken sind aber nun mal BMWs und Fans dieser Krücken möchten auch in Zukunft darüber informiert werden.”

          Joa, nur dass sich die Fans dieser Krücken eben in deutlicher Unterzahl befinden 😉

          • der_ardt says:

            ..und diese Krücken auch bei VW, Ford und Opel finden, während es die Kernbaureihen von BMW mit den entscheidenden Merkmalen für “uns” bei Wettbewerbern eher schwer zu finden gibt.

          • a8_FWD says:

            stimmt, die bmw-fans sind hier in der unterzahl…

          • Der_Namenlose says:

            Und? Sind doch auch Fans? Wo bleibt der Minderheitenschutz?:)

            • B3ernd says:

              Den Minderheitenschutz sollen sie bekommen – uneingeschränkt. Dann soll sich aber auch die Mehrheit weiterhin über die immer selten werdenden Sauger erfreuen dürfen – egal welche Marke 😉

      • flo says:

        “M Fetischist” greift permanent in die Diskussionen ein und löscht audi-kritische und bmw-freundliche Beiträge… er ist ein beauftragter audianer, der hier miese Stimmung provoziert: es passt zu den argumentbefreiten Blendern aus Ingolsadt, hier hohle PR-Beiträge zu lancieren.

    • Der_Namenlose says:

      Es ist grundsätzlich gut, auf die Konkurrenz zu schauen und den Vergleich zu ziehen; das hat BT schon immer so gehandhabt.

      Allerdings wünsche ich mir, dass BT auch die Chance wahrnimmt, manche Aussagen bzw. Ankündigungen aus Audi-Marketingabteilung zu korrigieren, denn sonst macht es ja im gesamten Internet keiner!

      In diesem speziellen Beispiel hätte man im Titel andeuten müssen, dass es sich bei e-tron um einen Ausblick handelt, also z.B. “Genfer Autosalon 2015: Audi R8 V10, LMS und e-tron-Ausblick”.

      Im Text selbst hätte man klar darstellen sollen, dass Audi mit dem Trick der ´”Betellung auf Wunsch” nur zu kaschieren versucht, dass es sich beim e-tron um ein Versuchsfahrzeug / einen Prototypen / was auch immer handelt und das man eigentlich genau da steht, wo man 2012 aufgehört hat.
      So eine Berichterstattung auf der BT-Seite würde auch jeder nachvollziehen können.

      • spectator111 says:

        Hier geht es ja nicht darum echte Vergleiche zu ziehen. Hier hat sich ein aus heutiger Denke ziemlich “altes” Geschoss in das Forum geschlichen, für das BMW aus guten Gründen keinen Pendant anbietet. Also wo ist der Erkenntniswert, wenn man dieses Audi, ein Nischenfahrzeug, im BMW Forum bewirbt?. Das ist kein “über den Tellerrand” schielen, das ist das Vorsetzen “abgestandener Suppe von vorgestern”.

        • B3ernd says:

          Das ist lediglich deine Meinung! Akziere auch die der anderen. Du argumentierst extrem einseitig – z.B. kritisierst du vehement Quersubventionen anders Marken, duldest es jedoch großzügig bei BMW (i3 und i8)

          Was macht einen R8 zu einem alten Geschoss und warum ist es ein M4,M3,M5 usw. nicht?

        • Der_Namenlose says:

          Wie bereits erwähnt, fände ich eine kritischere Wiedergabe von Audi-Marketingmaterial auch besser. Ich würde mir auch niemals einen R8 kaufen, da ich die Marke nicht mag.
          Aber wer Audi mag, und auf geile Motoren steht und den hat der R8 nunmal, wird mit so einem “alten Geschoss” gewiss mehr Spaß haben als wir beide mit unseren Kisten.

  3. PHoel says:

    Irgendwie nciht schön der neue R8, es sehen irgendwie alle Audis ziemlich ähnlich aus, das Design sieht nur kurz gut aus und nach 10 Jahren kann das keiner mehr sehen. Vorallem die Front vom R8 ist nicht schön, obwohl er tief ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden