Vorsteiner V-FF 103: US Tuning-Felgen am BMW 4er Coupé F32

BMW 4er | 20.02.2015 von 7

Es sind nur ein paar kleine Maßnahmen, aber sie können die Wirkung eines Autos grundlegend verändern: Der bekannte US-Tuner Vorsteiner präsentiert seine neuesten Felgen vom …

Es sind nur ein paar kleine Maßnahmen, aber sie können die Wirkung eines Autos grundlegend verändern: Der bekannte US-Tuner Vorsteiner präsentiert seine neuesten Felgen vom Typ V-FF 103 auf einem BMW 4er Coupé mit M Sportpaket und Tuning-Zubehör von BMW M Performance.

Der Auftritt des Mittelklasse-Coupés erinnert dabei fast an einen M4, die dynamischen Proportionen des BMW 4er F32 werden durch das M Paket und die 20 Zoll großen Leichtmetallräder eindrucksvoll in Szene gesetzt:

Vorsteiner-VFF103-BMW-4er-F32-Tuning-Felgen-05

Das gezeigte BMW 435i Coupé wird von einem 306 PS starken Reihensechszylinder angetrieben und ist in den USA die stärkste 4er-Variante unterhalb des M4. Während deutsche Kunden auch zum 435d xDrive Coupé mit 313 PS starkem Biturbo-Diesel greifen können, wird der 4er in den USA derzeit nur mit Ottomotoren angeboten.

Mit 245 Millimeter breiten Reifen vorn und sogar 275 Millimetern an der angetriebenen Hinterachse sollte unter allen Umständen für genügend Traktion gesorgt sein. Je nach Getriebe ist der amerikanische Standardsprint von 0 auf 60 Meilen pro Stunde in 5,0 bis 5,3 Sekunden erledigt, die xDrive-Variante mit Allradantrieb ist jeweils 0,3 Sekunden schneller.

(Fotos: Vorsteiner)

7 responses to “Vorsteiner V-FF 103: US Tuning-Felgen am BMW 4er Coupé F32”

  1. Fagballs says:

    Gefällt mir.

  2. timbo76 says:

    Off Topic, aber hat jemand zu den Bildern hier die Story?

    • moo says:

      Sieht nach selbst gebastelt aus… Jedenfalls keine typischen BMW design Merkmale, bis auf die sharknose und im Ansatz den L-Scheinwerfern…

      Persönlich gefällt er mir auch überhaupt nicht 😀 sieht aus wie ein zur Unkenntlichkeit getunter Japaner

      • B3ernd says:

        “Jedenfalls keine typischen BMW design Merkmale”

        Finde ich eigentlich nicht. Haischnauze, Niere und Rückleuchten sind für mich eine moderne Interpretation der klassischen Designmerkmale. BMW hat sich in Sachen Design ja wie kein anderer Hersteller immer wieder neu entdeckt, ohne das klassische aus den Augen zu verlieren.

        Ich glaube allerdings auch an keinen offiziellen BMW Sportler – die Übersicht nach hinten ist ein total Ausfall! 🙂

    • digger says:

      ja, das ist das auto von der superheldin aus panem.

  3. B3ernd says:

    Offtopic:

    http://www.autobild.de/artikel/bmw-3er-g20-2017-vorschau-5612429.html

    2017 kommt der neue G20? Der F30 erschien 10/2011 – erste Modelle wurden 02/12 ausgeliefert. Das wären nicht einmal 6 Jahre zwischen F30 und G20???

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden