BMW 2er Gran Tourer: Alle Infos zum Siebensitzer-Van F46

BMW 2er Tourer | 11.02.2015 von 34
BMW-2er-Gran-Tourer-2015-Genf-Siebensitzer-Van-F46-27

BMW 2er Gran Tourer F46: Langversion des Active Tourer rollt als geräumig-cleverer Siebensitzer-Van für die ganze Familie zum Genfer Autosalon 2015

Jetzt machen die Bayern ernst: Mit dem BMW 2er Gran Tourer F46 wird zu Ende gebracht, was der Active Tourer begonnen hat. Nachdem der erste Kompakt-Van der Marke damit begonnen hat, der Marke neue Kunden zu erschließen und die Alteingesessenen an das Thema Frontantrieb zu gewöhnen, soll die Langversion des Active Tourer auch Familien mit größerem Platzbedarf zu den Händlern locken.

Damit das gelingen kann, hat BMW den Radstand der UKL-Architektur um 11 Zentimeter auf 2,78 Meter gestreckt, die Gesamtlänge des BMW 2er Gran Tourer überragt den Active Tourer sogar um 21 Zentimeter. Die zusätzliche Länge kommt vor allem den Passagieren im Fond zu Gute und schafft Platz für eine dritte Sitzreihe, was den Van im Bedarfsfall zum Siebensitzer macht.

BMW-2er-Gran-Tourer-2015-220d-xDrive-F46-Familien-Van-34

In der Seitenansicht fallen neben den gestreckteren Proportionen die steiler stehende Heckscheibe und die großzügiger geschnittenen Fond-Türen ins Auge, beim Blick auf die technischen Daten lassen sich zudem 5,3 Zentimeter zusätzliche Höhe erkennen.

Aus den veränderten Abmessungen ergibt sich eine Gewichtsdifferenz von 55 bis 75 Kilogramm zum Active Tourer, ohne Fahrer und Gepäck bleiben die leichtesten Varianten des BMW 2er Gran Tourer F46 knapp unter einem Leergewicht von 1,4 Tonnen.

Der Gepäckraum des serienmäßigen 2er Gran Tourer mit Fünfsitzer-Konfiguration liegt zwischen 645 und 1.905 Liter, als Siebensitzer stehen 560 bis 1.820 Kofferraum-Volumen zur Verfügung – der Unterschied ergibt sich aus der dann fehlenden Multifunktionswanne, an dieser Stelle lassen sich die Einzelsitze der dritten Sitzreihe komplett im Ladeboden versenken. Die zweite Sitzreihe ist serienmäßig im Verhältnis 40:20:40 teilbar und bietet Befestigungsmöglichkeiten für bis zu 3 Kindersitze.

BMW-2er-Gran-Tourer-Innenraum-Siebensitzer-Van-F46-04

Zur Individualisierung können F46-Kunden wie beim 2er Active Tourer zwischen den Ausstattungslinien Advantage, Sport Line, Luxury Line und M Sport wählen, die Liste der Sonderausstattungen ist gewohnt lang und reicht vom Head-Up-Display über das Navigationssystem Professional mit zahlreichen Online-Funktionen bis hin zu Voll-LED-Scheinwerfern.

Um dem BMW 2er F46 eine für seine Klasse überdurchschnittliche Fahrdynamik zu bescheren, kommen eine Eingelenk-Federbeinachse vorn und eine Mehrlenker-Achse hinten zum Einsatz. Die elektronische Differenzialsperre EDLC simuliert mit Hilfe von Bremseingriffen ein mechanisches Sperrdifferenzial, auf Wunsch wird das adaptive Fahrwerk DDC (Dynamische Dämpfer Control) verbaut.

BMW 2er Gran Tourer: Die Motoren-Palette zum Marktstart

Eine unerwartete Änderung gibt es unter der Haube des BMW 2er Gran Tourer, denn anders als beim Active Tourer wird der 231 PS starke 225i für die Langversion des Familien-Vans zunächst nicht angeboten. Topmodell ist folglich der 192 PS starke BMW 220i Gran Tourer mit Vierzylinder-Turbo B48, der einen Hauch mehr Leistung als der zunächst nur mit Allradantrieb erhältliche und von der 190 PS leistenden B47-Variante angetriebene BMW 220d xDrive Gran Tourer bietet.

Darunter rangieren der 150 PS starke Vierzylinder-Diesel des 218d sowie die Dreizylinder-Modelle 216d und 218i. Mit 116 und 136 PS stehen diese Modelle eher für Effizienz als für sportliche Fahrleistungen, kurze Zeit nach dem Marktstart im Sommer 2015 folgt mit dem BMW 216i ein neuer Basis-Benziner mit Dreizylinder. Ebenfalls bereits angekündigt, aber nicht direkt zum Verkaufsstart erhältlich ist der 220d ohne Allradantrieb xDrive.

Find us on Facebook

Tipp senden