DTM 2015: BMW benennt Fahrer-Paarungen aller 4 Teams

Motorsport | 6.02.2015 von 9
BMW-M4-DTM-2014-Hersteller-Wertung-Rueckblick-05

Wenige Tage nach der Bekanntgabe von Tom Blomqvist als achtem Fahrer eines BMW M4 DTM in der Saison 2015 steht nun auch die Team-Einteilung fest. …

Wenige Tage nach der Bekanntgabe von Tom Blomqvist als achtem Fahrer eines BMW M4 DTM in der Saison 2015 steht nun auch die Team-Einteilung fest. Während das im Vorjahr überragende RMG-Team von Stephan Reinhold unverändert mit Marco Wittmann und Maxime Martin in die neue Saison startet, gibt es bei allen anderen Teams einen Wechsel.

Bruno Spengler, DTM-Champion 2012, verlässt das Team Schnitzer und tritt künftig zusammen mit Timo Glock für das Team MTEK an. Bei Schnitzer übernimmt António Félix da Costa den Platz an der Seite von Martin Tomczyk, das Team RBM von Bart Mampaey geht mit Augusto Farfus und Neuling Tom Blomqvist an den Start.

BMW-M4-DTM-2014-Hockenheim-II-Rennen-09

Der Fahrerkader von BMW Motorsport in die DTM-Saison 2015 präsentiert sich insgesamt sehr ausgeglichen, neben drei Titelträgern und mehreren erfahrenen Piloten sitzen auch junge Fahrer mit großen Zielen am Steuer des BMW M4 DTM. Bis zum Auftakt der DTM 2015 am 2. Mai haben alle Fahrer und Teams noch etwas Zeit, sich auf das neue Format mit zwei Rennen am Sonntag zu vorzubereiten.

Jens Marquardt (BMW Motorsport Direktor): “Wir gehen mit einem sehr starken Fahrer- und Teamaufgebot in die neue Saison. Das ist unsere absolute Wunsch-Konstellation. In Summe bringen es unsere acht Piloten auf 334 Rennstarts und 31 Siege in der DTM. Wir haben eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Fahrern, die allesamt das Zeug haben, der Serie ihren Stempel aufzudrücken.
Nach jeder Saison analysieren wir, ob und wie wir durch kleine Impulse aus der Gesamtkonstellation noch ein bisschen mehr herauskitzeln können. Dabei bleiben wir unserer Philosophie treu, dass wir nur mit vier gleich starken Teams auf Dauer in der DTM Erfolg haben können. Damit haben wir in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht. Gemeinsam sind wir überzeugt, dass wir optimal für die Saison 2015 aufgestellt sind, in der mit dem neuen Wochenendformat einige neue Herausforderungen auf uns warten.”

Stefan Reinhold (BMW Team RMG Teamchef): “Die Redewendung ‚Never change a winning team‘ hat natürlich auch im Motorsport seine Berechtigung. eshalb bin ich genauso wie alle Mechaniker und Ingenieure in unserem Team sehr glücklich darüber, dass wir auch 2015 wieder mit jenen Fahrern in der DTM antreten werden, mit denen wir im vergangenen Jahr große Erfolge feiern konnten. Die Stimmung im Team ist fantastisch. Die Siege und Titel haben uns zusammengeschweißt, wir sind eine echte Einheit geworden. Umso mehr freuen wir uns, dass wir in dieser Konstellation weitermachen können. Wir haben 2014 als Team viel gelernt und mit Marco und Maxime fünf Rennen gewonnen. In der DTM-Pause haben wir daran gearbeitet, uns weiter zu verbessern. Das wollen wir in der neuen Saison auf der Strecke umsetzen. Wir arbeiten konzentriert auf unser großes Ziel hin, auch 2015 wieder erfolgreich zu sein – obwohl das in der extrem engen DTM bekanntermaßen alles andere als einfach ist.”

Charly Lamm (BMW Team Schnitzer Teamchef): “Mit der großen Erfahrung von Martin und dem jugendlichen Schwung von António haben wir 2015 eine sehr interessante und erfolgversprechende Fahrerkombination bei uns. Mit Bruno Spengler haben wir große Erfolge gefeiert, allen voran natürlich den Titelgewinn gleich bei der DTM-Rückkehr 2012. Es war eine tolle Zeit. Jetzt werden wir alles daran setzen, mit der neuen Fahrerkombination 2015 in der DTM vorne anzugreifen.”

Bart Mampaey (BMW Team RBM Teamchef): “Augusto Farfus hat in den vergangenen drei Jahren viel Erfahrung in der DTM gesammelt und bewiesen, dass er Siege feiern und um den Titel kämpfen kann. In Tom Blomqvist kommt ein junger und schneller Pilot zu uns, der alles mitbringt, um sich schnell in der DTM zurechtzufinden. Ich freue mich sehr darauf, mit diesen beiden Fahrern 2015 zu arbeiten.”

Ernest Knoors (BMW Team MTEK): “In Bruno und Timo haben wir zwei ganz starke Fahrer in unseren Reihen. Als Champion von 2012 und mit all seiner Erfahrung ist Bruno eine echte Institution in der Serie. Und auch in Sachen Speed legt er die Messlatte extrem hoch. Timo stand ebenfalls schon ganz oben auf dem Treppchen und kennt die DTM mittlerweile sehr gut. Ich traue beiden eine ganze Menge zu.”

Find us on Facebook

Tipp senden