Kaege BMW M3 Tuning: F80 mit 20″ BBS CH-R und bis zu 517 PS

BMW M3 | 28.01.2015 von 7
SONY DSC

Bei einem Auto wie dem BMW M3 F80 reichen oft schon wenige Handgriffe, um es noch ein gutes Stück begehrenswerter zu machen. Die Kaege Automobile …

Bei einem Auto wie dem BMW M3 F80 reichen oft schon wenige Handgriffe, um es noch ein gutes Stück begehrenswerter zu machen. Die Kaege Automobile GmbH aus Stetten beweist dies am Beispiel eines Exemplars in Yas Marina Blau, das äußerlich beinahe unverändert auftritt.

Im Detail unterscheidet sich der Tuning-M3 allerdings wesentlich von der Serie, denn in den Radhäusern sitzen 20 Zoll große Felgen vom Typ BBS CH-R. Zwar sind diese Leichtmetallräder auch in noch größeren Dimensionen erhältlich, fahrdynamisch würden noch größere Felgen aber zu viele Nachteile mit sich bringen. Auf den Felgen arbeiten Michelin Pilot Supersport-Reifen mit 255 und 285 Millimetern Breite.

SONY DSC

Sowohl zum Erscheinungsbild mit satt ausgefüllten Radhäusern als auch zur weiteren Steigerung der Fahrdynamik setzt Kaege auf einen KW Gewindefedernsatz, der den BMW M3 F80 vorn 30 und hinten 20 Millimeter näher an den Asphalt bringt. Im eigenen Haus entwickelte Schwenklager ermöglichen an der Vorderachse Sturz-Werte von über 2,5 Grad und somit eine Rennstrecken-optimierte Einstellung der Achsgeometrie.

Für mehr Power auf Geraden sorgt eine Leistungssteigerung von NoLimit, die den Biturbo-Reihensechszylinder S55 auf bis zu 517 PS bringen soll. Das maximale Drehmoment steigt im Zusammenhang mit dem Einbau des Zusatzmoduls von 550 auf 700 Newtonmeter.

Für den Innenraum bietet Kaege Carbon-Blenden für die Rückseite der M3-Sitze an. Diese Rückenlehnen können einfach auf die serienmäßigen Kunststoff-Teile geklebt werden und lassen das Interieur der Sportlimousine noch Performance-orientierter wirken.

Find us on Facebook

Tipp senden