Dreizylinder: BMW 218i Coupé und 218i Cabrio ab März mit B38

BMW 2er | 14.01.2015 von 7

BMW Dreizylinder B38 in 218i Coupé und 218i Cabrio: Neuer Einstiegs-Motor für F22 und F23 ab März 2015 sorgt für weniger Gewicht und Verbrauch

Im März 2015 erhalten das BMW 2er Coupé und das BMW 2er Cabrio eine neue Basis-Motorisierung mit drei Zylindern: Der neue BMW 218i wird vom Dreizylinder BMW B38 angetrieben, 136 PS leistet die unter anderem aus dem MINI Cooper bekannte Ausbaustufe des kleinen Triebwerks.

Der neue Basis-Benziner mit 1,5 Liter Hubraum wird mit 1.415 Kilogramm EU-Gewicht (inklusive 75 Kilogramm für Fahrer und Gepäck) das leichteste BMW 2er Coupé F22 antreiben, den Sprint von 0 auf 100 schafft der neue 218i je nach Getriebe in 8,8 bis 8,9 Sekunden. Das schwerere 218i Cabrio benötigt für die gleiche Übung 9,4 bis 9,6 Sekunden.

BMW-218i-Dreizylinder-Coupe-Cabrio-B38-F22-F23-2015

Wichtigster Effekt des Dreizylinder-Einsatzes ist ein reduzierter Verbrauch: Im EU-Zyklus kommt das neue BMW 218i Coupé je nach Bereifung auf einen Normverbrauch von 5,1 bis 5,6 Liter auf 100 Kilometer, mit der optionalen Achtgang-Automatik gibt BMW 5,1 bis 5,5 Liter an. Das 218i Cabrio ist mit 5,3 bis 6,0 Liter erwartungsgemäß etwas durstiger.

Der BMW Dreizylinder B38 wird mit dem BMW 1er Facelift 2015 auch in einem weiteren heckgetriebenen BMW Einzug halten, bisher kommt der Baukasten-Motor mit drei Zylindern vor allem bei Fahrzeugen auf Basis der UKL-Architektur zum Einsatz – und im Hybrid-Sportwagen BMW i8, der allerdings eine 231 PS starke Variante des kleinen Kraftpakets nutzt.

Die neuen Dreizylinder-Varianten von BMW 2er F22 und BMW 2er F23 werden ab Baujahr März 2015 verbaut. Bei den anderen Motorisierungen der 2er-Reihe kündigen sich zu diesem Termin keine Änderungen an, es bleibt bei den bekannten Vier- und Sechszylinder-Varianten. Das BMW 220d Coupé wird auf Wunsch mit dem Allradantrieb xDrive ausgerüstet.

Ab März 2015 kommt außerdem die jüngste Generation des Navigationssystem Professional zum Einsatz, die auch das automatische Karten-Update über die im Fahrzeug verbaute SIM-Karte beherrscht.

7 responses to “Dreizylinder: BMW 218i Coupé und 218i Cabrio ab März mit B38”

  1. Guest says:

    Einfach unverständlich wie man von 170 PS auf 136 PS runtergeht, zumal der 118d 150 PS hat. Dann hätte er 216i heißen müssen.

  2. Axel says:

    Benny, merkst Du den Unterschied von diesem letzten Absatz zum Artikel von letzter Woche bzg. des Updates?

  3. digger says:

    so schön zu sehen, wie sich BMW mit seinen hipstermotoren zugrunde richtet.

    • ///Martin says:

      Die Zahlen und deine Leidenschaft für BMW beweisen das Gegenteil. Ich gebe allerdings auch lieber den größeren Motoren den Vorzug. 🙂

  4. Thomas says:

    Die 5,1-5,6L im EU-Zyklus sind schon etwas enttäuschend.
    Die Mogelpackung abgezogen, sind wir in der Realität vielleicht bei 7L, evtl. knapp drunter.
    Das macht ein 143PS starker E90 318i LCI Sauger in der Praxis auch …

  5. PHoel says:

    Ich habe nichts dagegen, den dreizylinder einzüführen, aber dann sollte er wie der 1er 216 heißen.

  6. […] Motorenpalette reicht vom BMW 218i Cabrio mit Dreizylinder über diverse Vierzylinder-Varianten bis hin zum 326 PS starken BMW M235i Cabrio. Alle Varianten […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden