Detroit 2015: BMW 6er Gran Coupé Facelift in Frozen White

BMW 6er | 13.01.2015 von 10
Detroit-2015-BMW-6er-Gran-Coupe-Facelift-F06-LCI-Frozen-White-03

Detroit 2015: BMW 6er Gran Coupé (F06 LCI) mit Design Pure Excellence-Paket in Frozen Brilliant White unterstreicht die sportliche Eleganz des Facelift-Modells

In mattem Frozen White feiert das frisch überarbeitete BMW 6er Gran Coupé 2015 seine Weltpremiere auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit. Die viertürige Variante des BMW 6er Facelift 2015 wird ab März bei den Händlern stehen und soll dank dezenter Verbesserungen ein noch hochwertigeres Gesamtpaket bieten.

Der hohe Anspruch des BMW 6er Gran Coupé wird vom Design Pure Excellence-Paket unterstrichen, das unter anderem für eine Nappa-Lederausstattung Bicolor mit erweiterten Umfängen und Kontraststeppung, Keramikapplikationen für diverse Bedienelemente und eine lederbezogene Instrumententafel sorgt.

Detroit-2015-BMW-6er-Gran-Coupe-Facelift-F06-LCI-Frozen-White-02

Das gezeigte BMW 650i Gran Coupé mit V8-Biturbo und 450 PS kostet in Deutschland mindestens 94.600 Euro, das Design-Paket Pure Experience erhöht den Preis um 6.500 Euro und bringt das Fahrzeug bereits in den sechsstelligen Bereich. Die Individual-Lackierung in Frozen Brilliant White Metallic und die ebenfalls aus dem Individual-Programm stammenden 20 Zoll-Felgen V-Speiche 374 I treiben den Preis weiter in die Höhe.

Die größten Änderungen des Facelifts betreffen die Scheinwerfer, denn diese verfügen über ein komplett neues Innenleben. Die Blinker sind künftig in die Akzentblende am oberen Rand integriert, die Straße wird serienmäßig mit Voll-LED-Lichtquellen ausgeleuchtet. Optional lässt sich die Lichttechnik mit den adaptiven LED-Scheinwerfern samt Kurvenlicht und dem blendfreien Fernlicht-Assistent aufrüsten.

Gewissermaßen unsichtbar weiterentwickelt wurde das Fahrwerk, das künftig mehr Dynamik vermitteln und den Fahrern des BMW 6er 2015 ein sportlicheres Fahrerlebnis bieten soll. Auf Wunsch stehen auch weiterhin die Dynamische Dämpfer Control DDC und die Integral-Aktivlenkung mit gegen- oder mitlenkenden Hinterrädern zur Wahl. Für alle Modelle steht auch der Allradantrieb xDrive zur Wahl.

(Fotos: BMWblog.com)

  • Thomas_01

    Das 6er GC ist einfach der Hammer. Feinster Luxus und Sport pur.

    • PHoel

      Luxus und Sport pur lassen sich nicht vereinen.

      • Thomas_01

        Eben doch. Bestes Beispiel ist der 6er.
        Zudem sag das mal einem Wiesmann Roadster, S500 oder 911-Fahrer etc. 😉

      • BMW_550i

        Klar, S63 AMG, S65 AMG, S-Coupé AMG, .. der neue BMW 7er von M-Performance oder M-GmbH, der BMW M5 F10, M6 GC, .. das sind Luxusschlitten mit sportlichem Anspruch und sehr guten Fahrleistungen. Findest du nich?

        Um auch den Audi S8 zu erwähnen als Beispiel – ist auch ein Auto, welches Luxusklasse ist und gleichzeitig auf “Sport” getrimmt ist – also Power hat, auch wenn nur Längsdynamisch, wie bei Audi üblich.

        • PHoel

          Ich habe nicht bezweifelt, das es Luxusautos mit Power gibt. Aber was bitte an einem 760i ist sportlich? Der Wagen ist extrem Schwer, der M6 und M5 sind auch viel zu schwer, von Sport Pur kann da nicht die Rede sein. Von einem Sportwagen sind diese weit entfernt. Wenn es nur nach den Fahrleistungen ginge wäre der X6M ja auch sportlich.

          • BMW_550i

            Ich redete nicht von Sport Pur. Aber ist ein Koenigsegg nicht Luxus und Sport Pur? Wenn du wirklich nur die Supersportler nennen willst. Der M5 und M6 sind in deren Klasse die sportlichsten Reiselimos, bis auf den Porsche Panamera Turbo S, der hat was drauf. Luxus und Sport finde ich ist das schon. Ansichtssache.

            • PHoel

              Definitiv eine ANsichtssache, mir ist auch klar, das M5 und M6 in ihrer Klasse am Sportlichsten sind. Ein Koenigsegg ist nicht extrem luxuriös, aber natürlich wollen Leute, die diesen Preis bezahlen auch etwas Luxus, wobei der Koenigsegg aber auch nicht wirklich viel wiegt. Vom Design her sind die Koenigseggs unschlagbar 😉

        • Thomas_01

          Ich definiere Luxus = Feine wertige Ausstattung, edle Materialien, viele Extras.
          Sport = sehr gute Beschleungigungswerte, gute längs- und ggf. Querdynamik, sportlich angehaucht (z.B. sportliche Felgen, Sportpaket etc.), es muss nicht zwangsläufig ein SSW sein.
          Diese gemeinsamen Merkmale treffen eben auf viele Fahrzeuge zu. Nur weil sie etwas schwerer sind, ist das kein K.O. Kriterium für Sport. Schon mal einen M6 gefahren? Der geht ab wie die Sau und ist Luxus pur. Was juckt mich das Gewicht. Ich will ja kein Rennauto mit 900 kg.

          • BMW_550i

            Seh ich auch so!

          • PHoel

            Ich mag leichte Autos einfach viel lieber. Klar geht der M6 ab wie Sau, hat ja auch viel PS. Bin noch keinen gefahren, aber er könnte aufjedenfall leichter sein, was die nächste Generation auch bestimmt wird.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden