BMW 3er Facelift 2015: F30 LCI als sanftes Bestseller-Update

BMW 3er | 2.01.2015 von 11
2015-BMW-3er-Facelift-F30-LCI-Theophilus-Chin

BMW 3er Facelift 2015: Neuer Photoshop-Entwurf zeigt BMW 3er F30 LCI mit sanft überarbeitetem Design. Wir verraten, was an der Technik-Front passiert

2015 wird nicht nur das Jahr der neuen 7er-Reihe G11 und der zweiten X1-Generation, auch einige Facelifts erwarten uns aus München. Den Anfang machen das bereits präsentierte BMW 6er Facelift und das voraussichtlich in wenigen Tagen enthüllte BMW 1er Facelift 2015, wenig später folgt die nun von Theophilus Chin gezeichnete Modellpflege für die 3er-Reihe.

Während wir beim überarbeiteten 1er von einem deutlich modifizierten Auftritt ausgehen dürfen, orientiert sich das BMW 3er Facelift 2015 eher am Umfang der 6er-Reihe: Größere Unterschiede beim Design sind nicht zu erwarten, stattdessen liegt der Schwerpunkt auf den technischen Aspekten des Mittelklasse-Bestsellers.

2015-BMW-3er-Facelift-F30-LCI-Theophilus-Chin

Um hier künftig noch überzeugendere Argumente zu haben, besinnt sich BMW auf die traditionell wichtigste Stärke der 3er-Reihe: Die Fahrdynamik soll von überarbeiteten Fahrwerken profitieren und den Vorsprung beim Fahrerlebenis weiter ausbauen. Trotzdem sollen auch jene Kunden nicht verärgert werden, die den aktuellen F30 wegen seinem – im Vergleich zu früheren 3er-Generationen – komfortablen Grund-Setup schätzen.

Weitere Veränderungen betreffen die Motorenpalette, die auf den neuesten Stand gebracht und mit dem neuen BMW 340i gekrönt wird. Letzterer dürfte allerdings für Diskussionen sorgen, denn nach unseren jüngsten Informationen wird der 335i-Nachfolger kaum mehr Leistung als das aktuelle Topmodell erhalten.

Weniger als 330 PS dürften bei vielen Beobachtern die Frage aufwerfen, wieso der BMW 340i nicht länger 335i heißen darf. Die Antwort darauf findet sich bei der Anzahl der Zylinder, denn dem Vernehmen nach werden künftig alle Sechszylinder-Benziner mindestens als x40i an den Start gehen. Früher mit Sechszylindern assoziierte Modellnamen wie 330i werden auf diesem Weg frei für besonders starke Vierzylinder.

Dreizylinder-Motoren wird es 2015 – anders als ursprünglich geplant – noch nicht in der 3er-Reihe geben, bis auf weiteres bleibt es bei Vier- und Sechszylinder-Motoren. Als neues Effizienz-Aushängeschild geht stattdessen der 328e oder BMW 330e genannte Plug-in-Hybrid (zum Fahrbericht) an den Start, den wir bereits kurz fahren durften.

Seinen Marktstart feiert das BMW 3er Facelift 2015 im kommenden Sommer, mit Informationen und Bildern ist bereits im Frühjahr zu rechnen.

  • Stefan_530d

    Konnte ich euch nicht vorenthalten Leute.., traurig. VAG

    • der_ardt

      auf Autobild kommentieren ist echt traurig 😉

      • Stefan_530d

        Man lernt mit der Zeit…

  • Pingback: Am 2. Januar 2015 gefunden … | wABss()

  • Twizy

    was ist mit dem innenraum ? Keine aufwertung ?

    • Marktbeobachter

      Einige Details ändern sich mit Sicherheit: Analog zum 4er laufen bei den drei Lines auch die Akzentleisten in den Türen, vorne und hinten, fort und die Klimaautomatik wird wie beim 4er in schwarz/Hochglanz eingefasst werden. Eventuell ändert sich die Narbung der Armaturen, optisch weniger offenporig, natürlich unterschäumt wie bisher.
      Gerüchten zu Folge kommt ein Design Paket, ähnlich wie es die neue C-Klasse mit dem Exclusiv Interieur oder der im Sommer erscheinende Jaguar XE (in den teuren Paketen) optional anbietet: Also mit Bordkanten Kontrast Nähte in Ledernachbildung. Sieht wirklich sehr gut aus die Haptik, das muss ich der C-Klasse neidlos anerkennen, auch wenn mir die Fahrdynamik und der Antrieb beim F30 insgesamt eher zusagt.

  • Pingback: BMW-Neuheiten 2015: Vorschau auf Highlights von BMW & MINI()

  • Pingback: BMW Mountains: Österreich-Sondermodell des BMW 3er F30()

  • Pingback: BMW 316d 2015: Basis-Diesel B47 mit 116 PS braucht 3,9 Liter()

  • Harry Kluggel

    Ich bin ein bisschen hin und her gerissen. Über Aussendesign bei C-Klasse und 3er kann man streiten, aber mir gefallen beide sehr gut! Finde das Heck des 3er schicker, dafür aber die Front des C progressiver 🙂

    Aber beim Innenraum liegt die C-Klasse ganz klar vorne, fast ein Klassenunterschied, also was das Design angeht. Die Verarbeitung ist auch bei BMW top.

    Bei BMW wiederum bekomme ich das deutlich bessere Getriebe und auch die Motorenauswahl ist besser…

    Deshalb die Frage ob der 3er im Innenraum Design ein großes Update bekommt oder wird das auch eher dezent? Am besten wäre wenn man beide Autos mischen könnte 😛

    • ///Martin

      Sorry, aber das wirft bei mir die Frage auf, ob du schon mal in einer aktuellen C-Klasse gesessen bist. Alles Hartplastik und eine sehr lieblose, wenig durchdachte Anordnung der Elemente. Von der Bedienung ganz zu schweigen… Das Infotainment-System und das Navi sind unter aller Kanone; das hat ein BMW vor 10 Jahren schon besser gemacht. Hatte eine neue C-Klasse über Sixt Anfang des Jahres und bin früher mal den E60 und E90 Probe gefahren. Das Navi der C-Klasse hat uns in der Schweiz aufgrund widersprüchlicher Ansagen eine halbe Stunde (!) extra gekostet. Selbst mein Chef (fährt selber MB) hat sich für das Auto geschämt. Und: Wenn man das kleine Navi hat und nicht die Klimaanzeige als Anzeigebildschirm verwendet (sondern zB das Navi im Vordergrund hat) , muss man die Temperatur verstellen, um die eingestellte Temperatur angezeigt zu bekommen! Und es gab noch mehr solcher Dinge..

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden