Bild-Vergleich: MINI John Cooper Works F56 trifft Audi S1 quattro

MINI | 16.12.2014 von 21

MINI John Cooper Works 2015 oder Audi S1? Unser Bild-Vergleich stellt die beiden 231 PS starken Kleinwagen mit unterschiedlichem Antriebskonzept gegenüber

Wenn der neue MINI John Cooper Works im April 2015 auf den Markt kommt, wird er nicht der einzige Kleinwagen mit 231 PS sein – Auch der Audi S1 hat derart viel Kraft, muss allerdings deutlich mehr Gewicht mit sich herumschleppen. Das für einen Kleinwagen stattliche Gewicht von 1.390 Kilogramm geht auf den Allradantrieb quattro zurück, der im Umfeld des Audi S1 allerdings nicht wirklich überzeugen kann.

Im sport auto Supertest erntet der S1 jede Menge Kritik, auch die Performance bleibt relativ weit hinter den Erwartungen zurück – und sowohl auf dem Hockenheimring als auch auf der Nürburgring Nordschleife unter dem Niveau des ‘alten’ MINI John Cooper Works mit 218 PS und Frontantrieb. Auch die versprochene Beschleunigung von 0 auf 100 in 5,8 Sekunden verfehlt der Audi S1 im Test deutlich.

MINI-John-Cooper-Works-2015-Audi-S1-2015-Bild-Vergleich-04

Ein übermächtiger Gegner ist der Audi S1 also nicht, auch wenn der neue MINI JCW F56 wie sein Vorgänger nicht auf die Traktion von vier angetriebenen Rädern setzen kann. Vorteile genießt der Ingolstädter vor allem auf rutschigem Untergrund und bei der Beschleunigung aus dem Stand, einmal in Fahrt wirkt sich das deutlich höhere Gewicht allerdings in erster Linie negativ aus.

Weitgehend einig sind sich die beiden in Bayern entwickelten Power-Kleinwagen beim Preis: Während der Audi S1 ab 29.950 Euro erhältlich ist, kostet der MINI John Cooper WorksF56 mindestens 29.900 Euro. Wie eigenständig und unterschiedlich der optische Auftritt ausfällt, zeigt unser Bild-Vergleich

(Fotos: Audi / BMW)

21 responses to “Bild-Vergleich: MINI John Cooper Works F56 trifft Audi S1 quattro”

  1. Coyote says:

    Ich schreibe nur 4-Rohr-Abgasanlage beim Audi. Hart.

  2. Thomas says:

    Ich habe gestern einen viel interessanteren Vergleich gefunden.
    Man beachte das gechoppte Dach, den gekürzten Radstand, plus Dach und Haube aus Karbon.

    • DasDubioseObjekt says:

      gar nicht mal so schön

    • PHoel says:

      was soll denn das sein, ein M2? Der ganze Wagen wirkt kürzer, gefällt mir so wie oben garnicht. Das Dach passt nicht zum Rest, der müsste dann auch unten flacher sein, nicht nur das Dach.

      • Martin says:

        ist wohl ein mule für den neuen z3

          • Thomas says:

            Da wird wohl nur ein zukünftiges Chassis getestet.
            Die Karosserie ist nur notdürftig zusammengeflickt.

            • PHoel says:

              Hm, also meinst du, das wird garnichts mit dem 2er zu tun haben, sondern sie haben nur als Tarnung das Chassis vom 2er genommen? Könnte gut sein..

              • B3ernd says:

                Z2 macht keinen Sinn – schon gar nicht als FWD Wagen. Der Radstand wäre für einen Z2 viel zu groß – das wäre ja schon auf Z4 Niveau.
                Ich tipper eher auf Z4 Nachfolge oder irgendwas in Richtung Jaguar F Type. Auf jeden Fall nix mit FWD, wie AMS beahuptet. FWD würde bei der Front keinen Platz finden.
                Radstand Z4 e89: ca. 2,5m
                F-Type: 2,62m
                2er: 2,69m

                Der obige Radstand wurde gekürzt – wie viel bleibt nur zu schätzen – Vielleicht 10-15cm – wo wir bei ca. 2,55m wären.

                Ein Z2 würde mit Sicherheit kleiner werden – wenn die Gerüchte stimmen und ein Z2 soll wirklich FWD bekommen, wird der Radstand dadurch natürlich deutlich unter 2,5m

                Zum Vergleich – ein TT hat 2,46m.

                FWD dürfte damit eher raus sein.

                Zum Mini und A1:

                Ich finde beide nicht so prickelnd, auch wenn sich der Mini super fährt, beide nicht mein Fall – vor allem optisch! Zumal 231PS an der VA schon echt hart sind 😀

            • Lerge says:

              Da wird die Technik vom Z2 der 2016 kommen wird in einem 2er Coupé getest.

    • B3ernd says:

      mit dem gechoppten Dach sieht er mal richtig gut!

  3. cisi says:

    der mini sieht sowas von besser aus…. der audi ist alleinstehend nicht schlecht aber neben dem mini wie ein griff ins klo….

  4. Marc says:

    Obwohl der Mini ne waschechte Hipster-Karre ist würd ich ihn mittlerweile schon fast dem Audi vorziehen. Geht einfach zu weit nur eine Front zu benutzen und sie nur in der Größe zu variieren…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden