November 2014: BMW Group steigert Absatz weltweit um 7,6%

News | 10.12.2014 von 15

BMW Group Absatz im November 2014: Verkaufszahlen weltweit weiterhin auf Rekord-Niveau, Absatz um 7,6 Prozent auf 188.342 Fahrzeuge gesteigert

Die BMW Group konnte ihren Absatz im November 2014 erneut deutlich steigern und kann das vierte Rekord-Jahr in Folge nun kaum noch vermeiden: Mit 188.342 Fahrzeugen wurden 7,6 Prozent mehr Fahrzeuge als im Vorjahresmonat verkauft. Dieser Wert entspricht auch für sich genommen einem neuen Rekord, nie zuvor konnten in einem November so viele Autos verkauft werden.

Das Wachstum stützt sich einerseits auf die Kernmarke BMW, die auf 158.953 Einheiten kam und das Vorjahr um 6,2 Prozent überbot. Andererseits hat MINI kräftig Gas gegeben und im November 2014 weltweit 29.018 Fahrzeuge verkauft, was einer Steigerung um beachtliche 16,7 Prozent entspricht.

BMW-Group-Absatz-November-2014-weltweit-Verkaufszahlen

In den ersten elf Monaten zusammen kommt die BMW Group auf ein Verkaufsvolumen von 1.902.699 Einheiten und liegt damit 7,1 Prozent über dem Vorjahreszeitraum. Nach 2011, 2012 und 2013 wird 2014 mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit das vierte Rekordjahr in Folge – die Marke von zwei Millionen Einheiten ist kaum noch zu verfehlen.

Beim Blick auf die Baureihen spielte wie üblich der 3er die Hauptrolle. Seit Jahresbeginn wurden 432.064 Fahrzeuge der Mittelklasse-Baureihe verkauft, im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum entspricht das einer Steigerung um 2,8 Prozent – hinzu kommen 104.910 Fahrzeuge der neuen BMW 4er-Reihe, die technisch eng mit der 3er-Reihe verwandt ist und deren Ableger bisher zum 3er-Absatz gezählt wurden.

Beim BMW 5er konnte der Absatz um 2,5 Prozent auf 340.423 Einheiten gesteigert werden. Wesentlich zum Erfolg der BMW Group beigetragen haben auch die BMW X-Modelle, wobei vor allem der BMW X5 mit 131.425 verkauften Fahrzeugen und einem Plus von 34,7 Prozent hervorsticht. Vom BMW X4 wurden seit Juli 2014 bereits 16.204 Einheiten verkauft.

Der BMW i3 kommt seit Jahresbeginn auf ein Volumen von 13.849 Einheiten. Auch der BMW i8 trägt mit 1.129 Einheiten seit Jahresbeginn zum hohen Absatz der BMW Group bei. Erfolgreich in den Markt gestartet sind auch der BMW 2er Active Tourer und der MINI Fünftürer, die erst vor kurzem eingeführten Modelle fanden bereits 6.918 beziehungsweise 4.033 Kunden.

Regional betrachtet liegt der Absatz der BMW Group in den drei wichtigsten Regionen auch nach dem November 2014 über dem Vorjahreszeitraum. Wichtigste Region war im November der Heimatkontinent Europa: 80.550 Einheiten bedeuten eine Steigerung um 11,1 Prozent, seit Jahresbeginn wurde der Absatz um 4,8 Prozent auf 822.050 Einheiten gesteigert.

Starke Zuwächse vermeldet auch Asien: 57.825 Fahrzeuge der Marken BMW und MINI konnten im November 2014 verkauft werden, eine Steigerung um 9,9 Prozent. Seit Jahresbeginn wurden die Verkaufszahlen um 14,0 Prozent auf 595.101 Einheiten gesteigert – eine imposante Steigerung, die auch auf den Erfolg in China (415.209 / +17,2%) zurückzuführen ist. In Amerika wurden im gleichen Zeitraum 425.031 Einheiten verkauft (+3,4%), mit Abstand wichtigster Einzelmarkt sind mit 347.709 Einheiten (+4,8%) die USA.

Ian Robertson (Mitglied des Vorstands der BMW AG, Vertrieb und Marketing BMW): “Wir haben im November wie auch in den ersten elf Monaten neue Bestmarken beim Absatz erzielt. Unsere neuen Modelle kommen wie unser gesamtes Produktportfolio bei den Kunden hervorragend an. Wir liegen auf Kurs, um im laufenden Jahr wie geplant einen neuen Absatzhöchstwert von insgesamt über zwei Millionen verkauften Fahrzeugen zu erzielen.”

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden