Jaguar-Werbung: BMW, Audi und Mercedes zum Frühstück?

Sonstiges | 11.11.2014 von 10
2014-Jaguar-Werbung-BMW-Logo-Devour-the-Road

JAGUAR-WERBUNG: BMW, Audi und Mercedes vernaschen die 550 PS starken Topmodelle der Briten zum Frühstück – zumindest symbolisch

In einer neuen Werbe-Kampagne von Jaguar Kanada werden die Logos der deutschen Premium-Wettbewerber in den Fokus gerückt. Unter dem Titel “Devour the road” (etwa: ‘Verschling’ die Straße’) werden die deutschen Marken als leckere Mahlzeiten dargestellt, die vom britischen Jaguar gewissermaßen zum Frühstück verspeist werden.

Die Werbung dient dabei nicht nur einem einzigen Jaguar-Modell, beispielsweise dem sich förmlich aufdrängenden und von den Briten auch schon für eine interessante Art der vergleichenden Werbung genutzten Jaguar XE, sondern rückt eher die besonders starken Jaguar-Modelle mit ihrem 550 PS starken Kompressor-V8 in den Fokus.

2014-Jaguar-Werbung-BMW-Logo-Devour-the-Road

Zwar gibt es bei allen drei deutschen Marken noch stärkere Fahrzeuge, im Alltag befindet man sich am Steuer eines 550 PS starken Jaguar aber ohne Zweifel ziemlich weit oben in der automobilen Nahrungskette.

Unter dem BMW-Logo aus Joghurt und Heidelbeeren hat die Werbe-Agentur Y&R aus Toronto den M5-Gegner Jaguar XFR-S platziert, der in Sachen Leistung allerdings nicht zur absoluten Spitze seiner Klasse gehört. Während der BMW M5 F10 mit Competition Paket bis zu 575 PS leistet und außerdem als 600 PS starkes 30 Jahre M5-Sondermodell erhältlich ist, bieten die Wettbewerber aus Ingolstadt und Stuttgart 560 und bis zu 585 PS.

Im Kontext eines aus Bretzeln gestalteten Audi-Logos platziert Jaguar das F-Type R Coupé, der als Quiche gestaltete Mercedes-Stein wird symbolisch vom S-Klasse-Gegner Jaguar XJR vernascht. Ganz sicher ist: Die neue Jaguar-Werbung spricht nicht nur die Wettbewerber offensiv an, sie lässt auch Jaguar in aller Munde sein.

(gefunden via autoevolution.com)

10 responses to “Jaguar-Werbung: BMW, Audi und Mercedes zum Frühstück?”

  1. Fagballs says:

    Witzig ist die Werbung auf jeden Fall. Mir gefällt das. Außerdem mag ich jetzt so einen Teller haben, in dem ich das BMW Logo nachbauen kann :9

  2. PHoel says:

    Ich will jetzt den BMW Teller mit Joghurt und Heidelbeeren essen 😀

  3. spectator111 says:

    Warum sollen Jag nicht auch Sprüche kloppen, die ja im englisch-sprachigen Raum völlig o.K. sind. Die meisten Kunden können zwischen Werbung und Wirklichkeit gut unterscheiden.
    Audi ist ja mit dem Sprüchekloppen vorangegangen: Sie erinnern sich noch an den Spot mit den weg geeworfenen Autoschlüssel?

  4. quickjohn says:

    Ich finde ehrlich gesagt das Vergleichen mit den 3 Deutschen nicht so clever, weil dies den Punkt nicht trifft den Jaguar braucht. Will sagen – Jaguar hat doch in Realiter nur dann eine Chance wenn man sich unerreichbar oberhalb der Wettbewerber eingruppiert.

    Und ein derartiger Leader braucht (bräuchte) sich eben nicht mit biederen Wettbewerbern zu vergleichen. Ein solcher Leader ist souverän und kann ruhig auch mal arrogant sein.

    • deine Mutter says:

      Soso, “in Realiter” also. Wenn man schon Fremdwörter benutzt, für die es auch ein passendes deutsches Äquivalent gibt, sollte man dabei doch wenigstens keine Fehler machen. Das betont deine Dummheit nur noch.
      Und Zeichensetzung ist wohl auch nicht deine Stärke? Zum Inhalt brauche ich ja gar nichts zu sagen. Es gibt schließlich keinen.

    • Fagballs says:

      Ich frage mich auch, wo genau sie damit hin wollen. Jaguar hat bisher mit Coolness geworben, was ihre neue Linie beschreibt, British Coolness, gepaart mit der üblichen Selbstironie in dem genialen Clip, wo nur “Bösewichte” aus dem Königreich Jaguare fahren.

      Diese Aggressivität jetzt (“Wir fressen alles”) passt mir nicht so recht dazu, eher im Gegenteilig: es wirkt uncool und wenig gelassen.

      Der Erfolg der 3 deutschen Premiumhersteller kommt ja auch nicht so sehr von Emotionen oder Leistung, schließlich sind die meisten verkauften Autos Firmenwagen mit Dieselmotoren, Fleet Managern kommt es halt auf ganz andere Dinge an.

  5. BMW_550i says:

    Geile Werbung 😀 Ich will das BMW-Ding da aufessen ;-))

  6. der_ardt says:

    So möge sich der, dem die Quelle dieses Tellers bekannt ist, bitte mit selbiger hier melden

  7. Der_Namenlose says:

    Es gibt noch eine aktuelle Werbung von Peugeot, die mit den Slogans von 5 Herstellern Audi, Ford, BMW, VW und (????) sehr schön spielt:
    https://www.facebook.com/video.php?v=802704006438489

    Allerdings wird “Das Beste oder Nichts” “ignoriert”.

  8. BenR87 says:

    “BMW, Audi und Mercedes vernaschen die 550 PS starken Topmodelle der Briten zum Frühstück – zumindest symbolisch” – Die Headline kann man je nach Vorliebe auch anders betonen und verstehen. Wer schlussendlich fernab der Headline wen verputzt zeigt sich dann on the road…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden